Samantha Rea

Samantha Rea

Samantha Rea ist eine Journalistin und ehemalige Croupière, die in London wohnt. Im Alter von 18 Jahren lernte sie in einer privaten Trainingsschule in Ost-London, wie man beim Roulette und beim Blackjack Karten ausgibt. Sie verdiente sich dann ihre Sporen als Praktikantin in einem Casino am Marble Arch Ende der Edgeware Road, ein Ort im Zentrum Londons, an dem viele Menschen aus dem Nahen Osten leben.

Als sie ihr Repertoire um Poker und Baccarat erweiterte, wurde Samantha ausgewählt, um im Vorzeige-Casino des Unternehmens zu arbeiten – einem exklusiven Club für private Mitglieder in Mayfair – wo sie sich um ein extrem reiches Publikum kümmerte. Nach einem Jahrzehnt in Mayfair verließ Samantha die Casinos an Land – nachdem sie einen kurze Zeit lang als Croupière-Bunny beim neu eröffneten Playboy Club London gearbeitet hat. Nach Abschluss eines B.A. (mit Auszeichnung) in Englisch und eines M.Sc. in Gender Studies und Medienwissenschaften, wand sich Samantha dem Journalismus zu und fand sich schon bald in Las Vegas als Reporter bei der World Series of Poker wieder.

Samantha hat für VICE, Londonist und The Spectator über ihre Zeit als Croupière geschrieben. Sie hat Poker in die Massenmedien gebracht, indem sie für Coach, Red Bulletin, Forever Sports und Las Vegas Sun schrieb – und außerdem die Ikone Daniel Negreanu für die letzte Ausgabe der FHM interviewt.

Samantha hat Berühmtheiten wie Star Wars Schauspieler John Boyega interviewt und ist regelmäßig auf festlichen Anlässen mit rotem Teppich, wie den Empire Awards, anzutreffen. Samanthas Artikel über das wirkliche Leben umfassen eine Untersuchung über den Online-Verkauf von Medikamenten und es wurde ihr hoch angerechnet, dass sie den „Wohnung gegen Sex”-Skandal im Vereinigten Königreich aufdeckte.

Die Tweets von Samantha Rea finden Sie hier.

Profi Casino Tipps: Wie Sie als Roulette Croupier durchstarten

„Dollies! Do your dealing! “In meinen frühen Tagen als Roulette Croupier waren dies die Worte unseres Chefs, bevor die Türen für die Spieler geöffnet wurden. Er sagte es immer in seiner gewohnt humorvollen Art, aber außerhalb der Spielebranche bedeutet die Wahrnehmung von Croupiers als "Dolly Dealer", dass die Herausforderungen des Jobs - und die dafür erforderlichen Fähigkeiten - weitgehend unbekannt waren.

Von
Samantha Rea
May 26, 2020