Wie gewinnt man am Spielautomaten

 

SO GEWINNEN SIE AN SPIELAUTOMATEN

Spielautomaten sind Spiele mit auf Mathematik basierenden Gewinnwahrscheinlichkeiten, genau wie alle anderen Casino Spiele. Nur einige Spieler verstehen jedoch, wie es um diese Wahrscheinlichkeiten steht und wie sie ihre Gewinnchancen erhöhen können.

Hier sind einige Grundlagen zur Frage, wie man an Spielautomaten gewinnt:

  • Die Ergebnisse von Spielautomaten sind zufällig, je nachdem, wie die Maschinen von Menschen programmiert werden.
  • Die Gewinnwahrscheinlichkeiten des Spiels sind eher zum Vorteil des Casinos.
  • Außer in einigen wenigen Fällen sind Spielautomaten keine Strategiespiele.

Ich möchte Ihnen darlegen, wie die Gewinnwahrscheinlichkeiten funktionieren und was das für Sie hinsichtlich der Spielautomaten mit den besten Gewinnchancen bedeutet.

Separator

WIE DAS CASINO BEI SPIELAUTOMATEN EINEN VORTEIL ERHÄLT

Durch Casino Spiele erzielen die Casinos Einkünfte, indem weniger ausgezahlt wird, was bedeutet, dass die Gewinnwahrscheinlichkeiten geringer als die tatsächlichen Einsätze sind. Bei Tischspielen kann dies relativ einfach sein. Beim echten Roulette mit einer Doppel-Null mit den Zahlen 1 bis 36 sowie 0 und 00 ist die tatsächliche Gewinnwahrscheinlichkeit einer Zahl 37:1, die Bank zahlt Einzelzahlgewinnern jedoch nur im Verhältnis von 35:1 aus.

Mögliche Ergebnisse

WIE VIELE MÖGLICHE ERGEBNISSE GIBT ES?

Spielautomaten funktionieren ähnlich wie das Roulette Beispiel, außer dass es bei Spielautomaten viel mehr Möglichkeiten gibt. Es gibt Tausende, manchmal Millionen von Walzenkombinationen. Spieledesigner haben bei der Zuweisung der Gewinnsumme für jede Gewinnkombination auch Spielraum. Die Anzahl an Gewinnkombinationen und die Auszahlungen pro Gewinner bestimmen gemeinsam die Gewinnchancen des Spiels.

Die hohe Anzahl an Möglichkeiten gestaltet die Mathematik hinter Spielautomaten viel komplizierter als bei Tischspielen.

  • Bei älteren Spielautomaten mit drei Walzen und 10 Symbolen pro Walze gab es 1.000 mögliche Kombinationen (10 x 10 x 10).
  • Wenn leere Rollen zwischen den Zeilen als Stopps genutzt wurden, stieg die Anzahl an Kombinationen auf 20 x 20 x 20, also auf 8.000 an.
  • Mit größeren Walzen mit je 20 Symbolen und 29 leeren Rollen kommt man auf 40 x 40 x 40 oder 64.000 Kombinationen.

Durch die Einführung virtueller Walzen war es Programmierern möglich, den Automaten so zu gestalten, dass die Walzen sich so verhalten, als hätten sie eine beliebige Anzahl an Stopps. Mit 100 Stopps auf jeder der drei Walzen entstehen 1 Million Kombinationen. Der Megabucks-Spielautomat mit drei Walzen, bei dem der Weltrekord der Jackpots in Höhe von mehr als 39 Millionen $ gebrochen wurde, verfügt über 50 Millionen Kombinationen. Die meisten modernen Video-Spielautomaten haben fünf Videowalzen, die so groß sein können, wie der Spielemacher es wünscht. Mit 100 Symbolen auf jeder der fünf Walzen gibt es 10 Milliarden Kombinationen.

Separator

EIN VEREINFACHTER SPIELAUTOMAT

Dadurch, dass die Spielautomaten weniger als die tatsächlich möglichen Gewinnchancen auszahlen, erhält das Casino einen Vorteil. Lassen Sie uns ein möglichst einfaches Beispiel wählen, ein Spiel der Art, wie sie in den frühen Jahren nach der Entwicklung der Spielautomaten mit drei Walzen durch Charles Fey verwendet wurden. Ein hypothetischer Spielautomat mit drei Walzen und einer 7, zwei Balken, drei Kirschen und vier Wassermelonen pro Walze würde über 1.000 mögliche Kombinationen verfügen und 83,2 % der Spieler mit diesem Prozentsatz auszahlen.

Vereinfachte Spielautomaten

 

Separator

IN UNSEREM BEISPIEL:

  • Jede der drei Walzen verfügt über 10 Symbole. Jede Walze hat eine 7 – das Top Jackpot-Symbol.
  • Jede Walze verfügt auch über zwei Balken, drei Kirschen und vier Wassermelonen.
  • Es gibt 1.000 mögliche Walzenkombinationen – 10 Symbole x 10 Symbole x 10 Symbole.
  • Nur eine Kombination – oder 1 x 1 x 1 – beinhaltet drei 7er.
  • Acht Kombinationen beinhalten drei Balken, 27 sind drei Kirschen und 64 sind vier Wassermelonen.
  • 900 der 1.000 Kombinationen vermischen unterschiedliche Symbole.

Würde das Spiel mit tatsächlichen Chancen gespielt, wären die Auszahlungen so eingestellt, dass jede eingesetzten 1.000 Münzen eine Auszahlung von 1.000 Münzen erzielen würden. Eine Möglichkeit dafür wäre, Auszahlungen von 170 Münzen für drei 7er, 30 Münzen für drei Balken, 10 für drei Kirschen und 5 für drei Wassermelonen einzurichten. Das Casino muss jedoch einen Vorteil haben, ansonsten könnte es seine Rechnungen nicht begleichen und das Spiel nicht anbieten. Stattdessen zahlt es also 160 für drei 7er, 25 für drei Balken, 8 für drei Kirschen und 4 für drei Wassermelonen aus. Multipliziert mit der Gewinnhäufigkeit ergibt dies eine Gesamtauszahlung von 832 Münzen. Indem weniger als die tatsächlichen Chancen des Spiels ausgezahlt werden, zahlt die Maschine 83,2 %, also etwas weniger als die heutigen 1-Cent-Spiele aus.

Separator

HEUTIGE SPIELAUTOMATEN

Moderne Spielautomaten oder Online Spielautomaten funktionieren im Prinzip genauso, nur dass die Mathematik aus verschiedenen Gründen viel komplexer ist:

  • Zufallszahlengeneratoren arbeiten mit viel größeren Zahlensets und ermöglichen exponentiell mehr Möglichkeiten.
  • Es werden deutlich mehr als vier Walzensymbole verwendet.
  • Die meisten modernen Spielautomaten verfügen über mehr Auszahlungslinien als die eine Linie des oben beschriebenen Beispielautomaten.
  • Spieleprogrammierer müssen die Effekte von Bonusereignissen berücksichtigen.

BEISPIELE UND ERKLÄRUNGEN FÜR SPIELAUTOMATEN

Der klassische WMS Gaming Video Spielautomat Super Jackpot Party verfügt über acht Walzensymbole, die Gewinnkombinationen bilden, plus die Noisemaker- und Party Guy-Symbole, die ein Bonusereignis starten. Allen Symbolen müssen Sets beliebiger Zahlen sowie Auszahlungswerte für Kombinationen von drei, vier oder fünf gleichen Symbolen zugewiesen werden. Dadurch werden Berechnungen deutlich komplexer als in unserem oben genannten Beispiel.

Die Anzahl der Auszahlungslinien verkompliziert die Mathematik ebenfalls. Selbst wenn nur ein Jackpot-Symbol für jede Walze existiert, bedeutet ein 30-Reihen-Spiel 30 Chancen, diese Symbole in einer Gewinnkombination aufzureihen, anstatt nur eine. Das funktioniert so für jede mögliche Kombination – Programmierer müssen jede Kombination 30-mal berücksichtigen.

Nahezu alle modernen Spielautomaten verfügen über Bonusspiele, bei denen das reguläre Spiel angehalten wird und Sie ohne weitere Einsätze das Bonusrad drehen, ein „Pick’em“-Event, kostenlose Spiele oder andere Extras erhalten können. Auszahlungen aus Bonusspielen müssen in die Berechnung der Gesamtauszahlungen des Spieles einbezogen werden.

 

Auszahlungstabelle

 

Separator

VON AUSSEN BETRACHTET

Wir können die generierten Zufallszahlen nicht sehen, und doch sind es diese Zahlen, die wirklich bestimmen, ob wir gewinnen. Es gibt tatsächlich eine Liste an Dingen, die wir sehen und nicht sehen können, die wichtig für unsere Chance auf einen Gewinn sind.

  • Wir können die Gewinnwahrscheinlichkeiten des Spieles nicht sehen.
  • Wir wissen nicht, ob ein Automat mehr auszahlt als ein anderer.
  • Wir können die Auszahlungstabelle des Automaten sehen, was uns einen Hinweis auf dessen Volatilität gibt.
  • Wir können sehen, was für Boni angeboten werden, auch das ist ein Volatilitätshinweis.

Casinos weisen keine prozentualen Auszahlungen aus individuellen Spielen aus, und ein Spieler hat keine Möglichkeit, die Chancen zu berechnen, da alle Zufallszahlendetails als geschützt erachtet und nicht veröffentlicht werden. Selbst bei unterschiedlichen Automaten mit dem gleichen Spiel können wir nicht wissen, ob die Auszahlungen identisch sind. Spielehersteller stellen Casinobetreibern mehrere Versionen des gleichen Spiels zur Verfügung und jede Version verfügt über ihre eigene prozentuale Auszahlung. Zwei Automaten können identisch aussehen, aber unterschiedliche prozentuale Auszahlungen bieten.

Höhere Jackpots

 

Bei einem Automat mit einem hohen Jackpot wird bei kleineren Gewinnen jedoch weniger ausgezahlt als bei einem Spiel mit einem kleineren Hauptgewinn. Spiele mit großem Jackpot sind also üblicherweise volatiler. Es kann allerdings auch sein, dass große Jackpots so selten sind, dass das Spiel geringere Auszahlungen immer noch im regulären Prozentbereich vornimmt, dieser Ansatz ist jedoch schon einmal ein Anfang.

Spiele mit Freispielen als Bonus sind auch volatiler als Spiele mit Pick’em-Boni. Volatilität ist relevant, wenn Sie entscheiden, was Sie sich von einem Spiel erhoffen. Sind Sie ein Spieler, der seine Chancen maximieren und im großen Stil gewinnen möchte, oder sind Sie bereit zu akzeptieren, dass schnelle und schmerzhafte Verluste dazu gehören? Dann möchten Sie ein Spiel mit hoher Volatilität.

Würden Sie lieber ein Spiel mit häufigen kleinen Gewinnen, aber nur wenigen Jackpots spielen und Ihre Spielzeit maximieren? Dann ist ein Spiel mit geringer Volatilität richtig für Sie. Ob Sie jedoch ein Spiel mit einer hohen, mittleren oder geringen Volatilität wählen, Sie können sicher sein, dass das Casino sich durch Auszahlungen, die geringer sind als die tatsächlichen Gewinnchancen Ihres Spiels, einen Vorteil verschafft hat.

Schlüsselpunkte
  • Casinos haben bei Spielautomaten einen Vorteil, da Gewinner weniger ausbezahlt bekommen als die tatsächlichen Chancen.
  • Die Chancen von Spielautomaten sind aufgrund der Anzahl an möglichen Ergebnissen und den unterschiedlichen Auszahlungen an die Gewinnermathematisch komplex.
  • Sie können die Chancen eines Spielautomaten nicht erkennen, indem Sie den Automaten ansehen. Zwei identisch aussehende Spiele können unterschiedliche Gewinnwahrscheinlichkeiten bieten.
  • Einen genaueren Blick auf den Automaten werfen, kann Ihnen Hinweise auf seine Volatilität geben, was bei der Auswahl helfen kann.
Separator

WIE SPIELAUTOMATEN SOWOHL PROGRAMMIERT ALS AUCH ZUFÄLLIG SEIN KÖNNEN

Wenn ein Casino einen Spielautomaten von einem Hersteller kauft, kann es aus einer Auswahl geplanter prozentualer Auszahlungen wählen. Der Hersteller kann das gleiche Spiel in Versionen mit einer Auszahlungsrate von 87 %, 89 %, 91 % und 93 % anbieten, und der Betreiber kann entscheiden, welche Version in seinem Spielemix und seiner Wettbewerbsposition am besten funktioniert.

Dass für die Spiele geplante prozentuale Auszahlungen programmiert wurden, kann zu Missverständnissen bei den Spielern führen. Ein häufiges Thema, das in den vergangenen 20 Jahren an mich herangetragen wurde, war: „Wie können Spiele sowohl programmiert als auch zufällig sein? Die Programmierung muss dafür sorgen, dass der Prozentwert erreicht wird.“

Die einfache Antwort ist, dass Spielautomaten für einen geplanten Prozentwert genauso programmiert werden wie Tischspiele: Die Gewinnwahrscheinlichkeiten des Spiels sind so eingestellt, dass sie von selbst zu einer erwarteten prozentualen Auszahlung führen.

Separator

EINE TISCH-ANALOGIE

Wir wählen Roulette als Beispiel, da die Mathematik dort unkompliziert ist.

  • Ein Roulette mit Doppel-Null verfügt über 38 Zahlen – 0, 00 und 1 bis 36.
  • Die Chancen auf eine bestimmte Zahl sind bei jeder Drehung 37:1.
  • Das Casino zahlt bei jedem Gewinn auf eine einzelne Zahl nur im Verhältnis von 35:1 aus.
  • Die Differenz des Verhältnisses von 37:1 und 35:1 wird vom Casino als Vorteil einbehalten.
  • Teilen Sie diese Differenz durch 38 Möglichkeiten erhalten Sie 0,0526, was einen Vorteil der Casinos von 5,26 % bedeutet.

Roulette ist also so „programmiert“, dass das Casino nach Tausenden von Einsätzen 5,26 % gewinnt. Ergebnisse können wahllos sein. Mit derselben Zahl kann drei, vier oder fünfmal hintereinander gewonnen werden. Mit der Zeit werden die Gewinnwahrscheinlichkeiten des Spiels jedoch zu diesem prozentualen Vorteil des Casinos führen.

Tisch-Analogie

 

AUTOMATENSPIELE MIT „RÄDERN“

Was, wenn wir anstatt eines Walzenspiels mit Symbolen und durch einen Zufallszahlengenerator erstellten Ergebnissen ein automatenähnliches Spiel mit ähnlichen Auszahlungen, aber einer Reihe von Roulette-ähnlichen Rädern haben?

  • Sagen wir, dass wir zum Beispiel drei Rouletteräder haben, die in 100 Segmente unterteilt sind.
  • Jedes Segment erhält ein Automatensymbol. Jedes Rad erhält eine 7, fünf Balken, 10 Kirschen, usw.
  • Ein Croupier dreht und gibt eine Kugel in jedes Rad.
  • Die drei Räder ergeben 100 x 100 x 100, also 1 Million Kombinationen.
Spielautomaten mit Rädern

 

Das ist dieselbe Anzahl an möglichen Kombinationen, die Sie bei einem Spielautomaten erhalten, wenn der Zufallszahlengenerator mit Sets von 100 Zahlen pro Rad arbeitet.

Von dort ist es einfach, die Anzahl der möglichen Kombinationen zu berechnen, bei denen die Kugel in jedem Rad auf demselben Symbol landet. Da es z. B. nur eine 7 pro Rad gibt, ist die Kombination 1 x 1 x 1 – es gibt nur drei 7er-Kombinationen. Für die Balken ist es 5 x 5 x 5 bzw. 125 aus den 1 Million möglichen Kombinationen. Für die Kirschen ist es 10 x 10 x 10 bzw. 1.000 Kombinationen mit drei Kirschen.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Computersoftware nutzen. Wir verwenden eine physikalische Ausstattung, die uns jedoch die gleichen Kombinationen und Gewinnwahrscheinlichkeiten bietet, wie „programmierte“ Spiele. Und genauso sind die Gewinnwahrscheinlichkeiten bei modernen, computergestützten Spielautomaten. Sie zwingt das Spiel nicht dazu, einen genauen Prozentsatz auszuzahlen, sondern sorgt dafür, dass die langfristigen Ergebnisse durch die regulären Chancen des Spiels zu einemerwarteten Prozentwert führen, genau wie bei Tischspielen.

PROGRAMMIERT IM VERGLEICH ZU ZUFÄLLIG, FAQ

Die Vorstellung, dass Spielautomaten sowohl programmiert als auch zufällig sein können, ist nur schwer zu verstehen. Seit Jahren bin ich mit E-Mails durch Konfusion über Automatenprogrammierung bombardiert worden. Dies sind einige der Fragen, die Leser mir am häufigsten gestellt haben:

A. „Zufallsergebnisse“ ist nicht dasselbe wie „gleiche Ergebnisse“. Ein Spiel muss nicht programmiert werden, damit ein Jackpot-Symbol genauso häufig erscheint wie ein leere Rolle, oder ein Bonussymbol so häufig wie eine Kirsche.

Die Gewinnwahrscheinlichkeiten des Spiels sind so eingestellt, dass leere Rollen häufiger erscheinen als Gewinnsymbole und es mehr kleine Gewinner gibt als große. Bei Automaten mit drei Walzen wird dies dazu führen, dass es mehr verlorene als gewonnene Spiele gibt, und bei Videospielen mit fünf Walzen zu mehr „Gewinnen“ von Beträgen, die geringer sind als Ihr Einsatz als umgekehrt. Der Programmierer bestimmt die Gewinnchancen des Spiels und die Zufallschancen nehmen dementsprechend ihren freien Lauf.

A. Gewinnserien sind ein normaler Teil der Wahrscheinlichkeit des Spiels. Nehmen wir ein Spiel mit drei Walzen und einer Gewinnhäufigkeit von 12 % - im Durchschnitt gibt es alle 8.333 Drehungen einen Gewinner. Bei Ihrer ersten Drehung liegt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie verlieren, bei 88 %. Es gibt eine Chance von 77 %, dass Sie zwei Spiele hintereinander verlieren, 68 % Chance, dass Sie drei Spiele hintereinander verlieren, usw.

Bei 20 Spielen hintereinander besteht immer noch eine Chance von 7,8 %, dass Sie mit dieser Drehung verlieren. Das liegt im Rahmen der normalen Wahrscheinlichkeit. Jeder, der sehr lange an einem Automaten mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 12 % spielt, wird Serien von 20 oder mehr verlorenen Drehungen haben.

A. Ihre Entscheidungen machen bei Pick’em-Bonusspiel einen Unterschied, jedoch nicht auf eine Weise, die Sie vorhersagen oder kontrollieren können. Der Programmierer weiß, dass sogar der Bonus über einen langen Zeitraum für eine durchschnittliche Auszahlung sorgen wird.

Sehen wir uns ein simples Bonusspiel an einem Spielautomaten an, bei dem Sie eines von drei Symbolen auswählen, um einen Bonusgewinn zu erhalten. Wenn Sie ein Symbol wählen, erhalten Sie 25 Punkte, wenn Sie ein anderes wählen, erhalten Sie 50, und bei dem Dritten erhalten sie 75. Sie wissen nicht, welcher Gewinn hinter welchem Symbol versteckt ist. Ihre Ergebnisse sind also zufällig. Über einen langen Zeitraum hinweg erhalten Sie jeden Gewinn jedoch bei einem Drittel aller Bonusspiele. Sie erhalten im Durchschnitt also 50 Punkte.

Der Programmierer kann diesen Durchschnitt in seine Berechnungen für die durchschnittlichen Auszahlungen einbauen. So trägt ein Zufallsergebnis zu den Chancen bei, durch die die Auszahlungen ihren langfristigen Durchschnitt erzielen – genau wie bei den Walzendrehungen bei Automatenspielen und bei Tischspielen.

Schlüsselpunkte
  • Die Programmierung von Spielautomaten beinhaltet geplante prozentuale Auszahlungen, die Ergebnisse sind jedoch zufällig.

  • Programmierte Prozentwerte der Spielautomaten funktionieren genau wie die Prozentwerte bei Tischspielen, die Gewinnwahrscheinlichkeiten des Spiels führen zu den erwarteten Gewinnen.

  • Zufällige Ergebnisse sind nicht dasselbe wie gleiche Ergebnisse. Die Wahrscheinlichkeiten sind so eingestellt, dass große Gewinne seltener sind als andere Kombinationen.
Frage 2

SPIELAUTOMATEN, GEGEN DIE SIE GEWINNEN KÖNNEN

Mit einigen wenigen Ausnahmen wurden Spielautomaten im Stil von Las Vegas mit Zufallszahlengeneratoren nicht entwickelt, um Ihre Fähigkeiten zu testen. Es gibt keine Strategie, mit der Sie den Vorteil des Casinos überwinden können.

Langfristig können Sie gegen die Spiele nicht gewinnen. Dies könnte sich ändern, da sowohl traditionelle Casinos als auch Online Casino Betreiber versuchen, die Millenial Generation zu erreichen. Der Staat Nevada hat auf Können basierende elektronische Spiele im Jahr 2015 legalisiert, und es wird erwartet, dass einige solche Spiele im Jahr 2016 ihren Weg in die Casinohallen finden werden. In einigen internationalen Märkten gehört Können bereits dazu. Japanische Pachinko-Salons bieten sogenannte Pachisuro-Spiele an, eine Mischung aus Spielautomaten und traditionellem Pachinko, und mit einer geschickten Spielweise können Sie Ihr Ergebnis verbessern. Las Vegas ist jedoch immer noch der Trendsetter bei Spielautomaten, und die Automaten mit Zufallszahlengenerator wurden so entwickelt, dass die Casinos sich auf ihren Vorteil verlassen können. Einige Spiele, gegen die man gewinnen kann, haben sich trotzdem in den Casinohallen etabliert.

Separator

AUFGEHÄUFTE BONI

In den mittleren und späten 1990ern gab es eine Vielzahl von Spielen, bei denen Sie auf einem Videobildschirm Münzen oder Symbole sammeln konnten, bis Sie einen Auslöser für einen Bonusgewinn erreicht haben. Gutinformierte Spieler konnten Automaten suchen, die den Auslöser schon fast erreicht haben, und nur dann spielen, wenn der Auslöser nahe genug war, um einen Vorteil zu erhalten. Solche Spiele gibt es heute nur noch selten.

Gelegentlich können Sie solche Spiele noch in Casinos mitälterer Ausstattung finden.

So funktionieren sie:

Piggy Bankin

Piggy Bankin:

Dieser Spielautomat mit drei Walzen von WMS Gaming war der Trendsetter für angehäufte Boni. Piggy Bankin’ hatte über den mechanischen Walzen eine Dotmation-Anzeige. Immer, wenn die Walzen drei leere Rollen anzeigten, wurde dem mit orangefarbenen Punkten animierten Sparschwein eine Münze hinzugefügt. Jedes Mal, wenn das Jackpot-Symbol auf der Auszahlungslinie landete, zertrümmerte ein animierter Hammer das Sparschwein und der Spieler erhielt den angezeigten Betrag. Es war bald klar, dass Sie einen Vorteil hatten, wenn Sie nur spielten, wenn bereits genug Münzen in dem Sparschwein waren.

Racing 7s

Racing 7s:

Bevor IGT sich auf Videospiele konzentrierte, hatte es seine „Vision Series“ mit farbigem LCD-Display in der oberen Box. Racing 7s hatte rote, weiße und blaue Siebenen auf einer Spur. Jedes Mal, wenn eine entsprechende 7 auf der Auszahlungslinie des Hauptspieles landete, bewegte sich die 7 mit der entsprechenden Farbe ein wenig näher an die Ziellinie. Um einen Vorteil zu erhalten, konnten Sie nach Bildschirmen suchen, deren Siebenen sich bereits nahe der Ziellinie und der Bonusauszahlung befanden.

Fort Knox

Fort Knox und Buccaneer Gold:

Silicon Gaming, das seinen Geschäftsbetrieb bereits eingestellt hat, bot verschiedene Spiele mit angehäuften Boni an.

Bei Fort Knox hatten Sie einen Vorteil, wenn fünf Zahleneines zehnstelligen Codes bereits durch Walzendrehungen gelöst waren. Sobald der gesamte Code gelöst war, öffnete sich der Tresor für Ihren Bonus. Das Ziel bei Buccaneer Gold war es, fünf Dolche zu sammeln, die in der Reling des Schiffes steckten. Wenn drei oder vier Dolche bereits gesammelt waren, als Sie das Spiel begannen, hatten Sie einen Vorteil.

S&H Green Stamps:

Dies war der Beginn von Bally Technologies in dem Bereich der angehäuften Boni. Während des Spiels sammelten Sie grüne Marken, wenn diese auf den Videowalzen landeten. Wenn Sie ein Buch mit 1.200 Marken gefüllt hatten, konnten Sie ein Bonusspiel spielen. Der Trick war, nach Automaten zu suchen, bei denen sich bereits 600 oder mehr Marken in dem Buch befanden, um einen Vorteil zu erhalten. Casinos mit neuer Ausstattung führen diese Spiele nicht mehr. In Casinos mit älteren Maschinen sind diese noch zu finden. Wichtiger als das jeweilige Spiel ist es jedoch, dass Sie verstehen, dass Sie bei Spielen mit angehäuften, sich aufbauenden Boni kurz vor Schluss beginnen müssen, um Ihre Chancen zu erhöhen.

Separator

DIE JAGD NACH DEM JACKPOT

Im Laufe der Jahre haben mir einige Spieler berichtet, dass sie gegen Automaten gewonnen haben, indem sie nach progressiven Jackpots Ausschau hielten, die größer als normal waren. Diese Methode funktioniert besser bei Video Poker, bei dem der Vorteil der Bank kleiner ist als bei Spielautomaten. Prozentuale Auszahlungen bei Automatenspielen sind bereits gering genug, sodass Sie den gesamten Vorteil des Casinos auch bei übergroßen Jackpots nicht überwinden können. Wenn Sie jedoch immer warten, bis der Jackpot eines Spiels auf eine bestimmte Höhe angewachsen ist, spielen Sie ein Spiel mit einem geringeren Vorteil des Casinos, als wenn Sie um geringere Beträge spielen.

Die Jagd nach dem Jackpot

 

Diese Methode hat mir ein Jackpot Jägerin verraten:

  • Sie hält täglich Ausschau und beobachtet die Jackpots der verschiedenen Automaten.
  • Sie notiert die Auszahlungsbeträge der beobachteten Automaten bei Gewinn des Jackpots.
  • Nach viel Recherche hat sie eine Vorstellung von der durchschnittlichen Jackpot-Größe.
  • Dann spielt sie nur, wenn der Jackpot sich diesem Durchschnitt nähert. Wenn der Jackpot sich z. B. ab 1.000 $ aufbaut und ihre Beobachtung von Dutzenden Jackpots zeigt, dass dieser im Durchschnitt bei ca. 2.500 $ ausgezahlt wird, spielt sie dieses Spiel nur, wenn der Jackpot 2.500 $ oder mehr erreicht hat.
Separator

WARNUNG FÜR JACKPOT JÄGER

Wenn Sie diese Spiele sowieso spielen würden, schadet es nicht, bringt aber vielleicht etwas, Ihr Spiel so lange aufzuschieben, bis der Jackpot einen bestimmten Betrag überschritten hat. Gewinne sind jedoch nicht garantiert.

  • Wenn Sie die durchschnittliche Jackpot-Höhe kennen, verrät Ihnen dies nicht den Auslösepunkt.
  • Es gibt keine Garantie, dass Sie die Person sein werden, die den Jackpot knacken wird.
  • Zu warten, bis der Jackpot eine bestimmte Höhe erreicht hat, steigert Ihre Gewinnchancen auf den Jackpot nicht

Lassen Sie uns dies einmal näher betrachten. Stellen Sie sich ein Spiel vor, bei dem der Jackpot üblicherweise bei 2.500 $ geknackt wird. Ohne dass Sie es wissen, muss der Jackpot jedoch 5.000 $ erreichen, bevor der Ertrag des Spiels 100 % erreicht. Das bedeutet, dass selbst wenn Sie das Spiel nur beginnen, wenn der Jackpot 2.500 $ oder mehr enthält, Sie immer noch ein Spiel spielen, bei dem das Casino einen Vorteil hat. Zu warten, garantiert Ihnen nur, dass Ihre durchschnittlichen Auszahlungen beim Knacken des Jackpots höher sein werden, als wenn Sie das Spiel beim Basiswert beginnen.

Wenn Sie also auf der Jagd nach Jackpots sind, viel Glück. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass Sie sowohl Fallgruben als auch große Gewinne erwarten.

Separator

AUF FÄHIGKEITEN BASIERENDE BONUSSPIELE

Obwohl vollständig fähigkeitsbasierte Spiele in Nevada noch nicht eingeführt wurden, gibt es Spiele mit auf Fähigkeiten basierenden Boni. Dies waren in den letzten Jahren z. B. Centipedevon IGT, bei dem Sie bei Ihrem Bonusspiel eine Version des alten Arcade-Spiels spielen, und Zuma von GTECH, welches auf einem beliebten Online-Spiel basiert.

Obwohl Ihr Können bei diesen Spielen einen Unterschied macht, sind diese keine Automaten, gegen die Sie gewinnen können. Selbst wenn Sie ein Großmeister in Centipede sind, hat das Casino immer noch einen Vorteil. Mit einigen regionalen Unterschieden können maximal 4 % der Gesamtauszahlungen eines Spiels auf Fähigkeiten basieren, und der Vorteil des Casinos ist groß genug, dass sie nicht profitabel sind, selbst wenn Sie die gesamten 4 % erhalten.

Schlüsselpunkte
  • Die meisten Spielen basieren nicht auf Strategie und daher langfristig nicht zu schlagen.
  • Spiele mit angehäuften Boni bieten eine Möglichkeit, einen Vorteil zu erhalten, wenn Sie sehen, dass Sie bereits kurz vor dem Erreichen des Bonus stehen.
  • Spiele mit progressiven Jackpots können eine Gewinnchance bieten, es besteht jedoch keine Garantie.
  • Bei fähigkeitsbasierten Boni kommt es auf Ihre Fähigkeiten an, Fachwissen bietet Ihnen bei den Spielen jedoch keinen Vorteil.
Separator

TESTEN SIE SICH SELBST

  1. Richtig oder falsch: Das Casino erhält bei Spielautomateneinen Vorteil, indem es Gewinnkombinationen blockiert.
  2. Wie viele mögliche Kombinationen gibt es bei einemmechanischen Spielautomaten mit drei Walzen und 10 Symbolen pro Walze?
  3. Wie viele Walzenkombinationen sind bei modernen Spielautomaten mit Videowalzen oder virtuellen Walzen möglich?
    A. 1 Million | B. 10 Millionen | C. So viele, wie der Spieleentwickler benötigt.
  4. Bieten identisch aussehende Spielautomaten immer dieselben prozentualen Auszahlungen?
  5. Richtig oder falsch: Prozentuale Auszahlungen bei Spielautomaten sind nur so „programmiert“, dass die Chancen des Spiels eingestellt sind, um die gewünschte prozentuale Auszahlung zu erreichen.
  6. Bedeutet Zufall, dass bei einer gleichen Anzahl an Drehungen alle Symbole auftauchen?
  7. Trotzen lange Gewinn- oder Verlustserien die Gewinnwahrscheinlichkeit des Spiels?
  8. Besteht bei den meisten Spielautomaten die Möglichkeit, den Vorteil des Casinos überwinden und konsistent profitabel zu sein?
  9. Was ist ein „angehäufter Bonus“?
  10. Erhöht Warten, bis ein progressiver Jackpot eine bestimmte Höhe erreicht, Ihre Chancen darauf, den Jackpot zu knacken?

Antworten:

  1. Falsch. Die Bank hat bei Spielautomaten einen Vorteil, indem weniger als die tatsächlichen Gewinnchancen ausgezahlt werden.
  2. Bei einem mechanischen Automatenspiel mit drei Walzen und 10 Symbolen pro Walze gibt es 1.000 mögliche Kombinationen.
  3. C. Spielautomaten können mit jeder beliebigen Anzahl von Feldern auf einer virtuellen oder Videowalzen programmiert werden. Es kann also so viele Kombinationen geben, wie der Spieleentwickler benötigt.
  4. Nein, identisch aussehende Spielautomaten bieten nicht immer dieselben prozentualen Auszahlungen. Sie können die Chancen eines Spiels nicht bestimmten, indem Sie den Automaten von außen betrachten.
  5. Richtig. Prozentuale Auszahlungen bei Spielautomaten sind nur so „programmiert“, dass die Gewinnwahrscheinlichkeiten des Spiels so eingestellt sind, um die gewünschte prozentuale Auszahlung zu erreichen.
  6. Nein. Ergebnisse können zufällig sein, obwohl die Gewinnwahrscheinlichkeiten so eingestellt sind, dass einige Symbole häufiger erscheinen als andere.
  7. Nein. Gewinn- oder Verlustserien sind Teil der normalen Wahrscheinlichkeit.
  8. Nein. Die meisten Spielautomaten bieten keine Möglichkeit, den Vorteil des Casinos zu überwinden und konsistent profitabel zu sein.
  9. Ein angehäufter Bonus ist ein Ereignis, bei dem Sie Münzen oder Symbole sammeln, bis Sie genug haben, um das Bonusspiel zu starten.
  10. Nein. Warten, bis ein progressiver Jackpot eine bestimmte Höhe erreicht, erhöht Ihre Chancen auf den Gewinn des Jackpots nicht, es erhöht jedoch Ihre durchschnittliche Auszahlung, wenn Sie den Jackpot knacken.
Von 
Von
John Grochowski