American Blackjack

american blackjack

ÜBER

Beim American Blackjack setzt der Spieler gegen das Haus, das vom Dealer repräsentiert wird. Im Unterschied zu anderen Arten von Online Blackjack können Spieler beim American Blackjack bis zu 1, 3 oder 5 Hände gleichzeitig spielen.
winning a fair sum in american blackjack
american blackjack on mobile
American Blackjack bietet mehrere Optionen für Mindest- und Höchsteinsatzbeträge. Wie bei anderen Varianten von Blackjack können Sie den Tisch auswählen, an dem Sie spielen möchten. Zur Auswahl stehen die Farben Grün, Blau, Rot und Schwarz. American Blackjack erlaubt das Spielen im Turbo-Modus. Hierzu müssen Sie einfach auf die Ein/Aus-Schaltfläche klicken. Sie haben auch die Möglichkeit, mit mehreren (1, 3 oder 5) Händen gleichzeitig zu spielen. Mit den Schaltflächen im Einstellungsbildschirm lässt sich auch die Hintergrundmusik ein- und ausschalten.

American Blackjack wird mit 6 Kartendecks aus jeweils 52 Spielkarten gespielt. Diese Decks werden nach jeder einzelnen Runde gemischt. In diesem Spiel besitzt eine Gewinnhand eine Auszahlungsrate von 1 zu 1, ein Blackjack eine Rate von 3 zu 2, bei einer Versicherung erhält der Spieler 2 zu 1 und bei „Even Money“ 1 zu 1. American Blackjack kann auch auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Phablet genutzt werden. Das Spiel beginnt im Turbo-Modus (dies ist die Standardeinstellung), aber Sie können den Turbo-Modus problemlos über die Einstellungen ein- und ausschalten.

SPIELANLEITUNG

Zu Beginn einer Runde erhalten der Spieler und der Dealer jeweils zwei Karten. Für den Spieler werden beiden Karten offen ausgeteilt, während die erste Karte des Dealers offen ausgeteilt wird, die zweite Karte jedoch verdeckt. Bei American Blackjack müssen Spieler versuchen, 21 zu erhalten, ohne diesen Wert zu überschreiten. Nachdem die ersten beiden Karten ausgeteilt wurden, haben Spieler die Wahl, entweder weitere Karten zu ziehen, bis sie 21 erreichen, oder aber keine weitere Karte zu ziehen. Wenn die Gesamtpunktzahl eines Spielers 21 überschreitet, verliert der Spieler automatisch die Hand (Überkauf bzw. „Bust“). Wenn ein Spieler überkauft, hat er die Hand sofort verloren, unabhängig davon, welchen Punktwert die Karten des Dealers haben.

Ein Gesamtpunktwert von 21 ist der bestmögliche Wert, den ein Spieler erreichen kann, aber er kann die Hand auch mit einem niedrigeren Wert gewinnen. Bei einem Kartenwert unter 21 kann ein Spieler dem Dealer mit der Ansage „Keine Karte“ signalisieren, das er keine weiteren Karten möchte. In diesem Fall ist der Dealer an der Reihe, Karten zu ziehen, um den Gewinner auszuspielen. Wenn die ersten beiden Karten des Dealers einen Punktwert von 16 oder weniger besitzen, muss er weitere Karten ziehen, bis der Punktwert mindestens 17 beträgt. Wenn ein Dealer einen Punktwert von 17 oder mehr hält, muss er halten („stand“) und darf keine weiteren Karten ziehen. Das Ziel besteht darin, einen höheren Kartenwert als der Dealer zu erreichen, ohne das Limit 21 zu überschreiten.

Mit den hier erläuterten Regeln ist der Einstieg in das American Blackjack ein Kinderspiel. Sie haben die Wahl, von 1 Hand bis zu 5 Händen zu spielen. Im Einstellungsbildschirm (angezeigt durch das Einstellungs-Symbol auf der linken Bildschirmseite) können Sie die Mindest- und Höchstbeträge, die Farbe des Tisches, Turbo-Modus ein/aus, die Anzahl der Hände, die Sie spielen möchten, und die Hintergrundmusik auswählen. Sobald Sie Ihre Auswahlen getroffen haben, klicken Sie auf „Speichern“, um fortzufahren. Danach werden Ihnen die Einsatzmöglichkeiten angezeigt. Die Chips können auf der rechten Bildschirmseite mit mehreren verfügbaren Kartenwerten angezeigt werden. Je nach Auswahl des Mindestbetrags und des Höchstbetrags werden die erforderlichen Chips angezeigt. Bei 888casino können Sie Ihr Kartengeschick bei American Blackjack in einem kostenlosen Demospielmodus direkt über Ihren Browser trainieren oder um echtes Geld spielen.

Um Ihren Einsatz auszuwählen, markieren Sie einfach den Chipwert, den Sie spielen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Setzen“ auf dem Tisch. Denken Sie daran, dass die Mindest- und Höchstbeträge für Einsätze von Ihren persönlichen Einstellungen abhängig sind. Der Mindestbetrag muss bei jeder Hand, die Sie spielen, eingehalten werden, und der Höchstbetrag gilt für jede einzelne Hand. Solange Ihr Guthaben es erlaubt, können Sie den Höchstbetrag bei jeder Hand spielen, die Sie ausgewählt haben. Sobald Sie bereit sind, klicken Sie auf „Geben“, um zu beginnen. Der Dealer gibt an jeden Platz, den Sie am Tisch haben (von rechts nach links), eine Karte aus dem Kartenschlitten offen aus. Der Dealer erhält 1 offene Karte und 1 verdeckte Karte. Ihre zweite Karte wird offen ausgeteilt und Sie haben die Möglichkeit, je nach Situation zu halten, eine weitere Karte zu verlangen, sich zu versichern oder zu verdoppeln.

Wenn beim American Blackjack eine der Hände, die Sie spielen, die 21 überschreitet, annonciert der Dealer einen Bust und Sie verlieren sofort Ihren Einsatz. Nach dem Ende einer Runde werden die Zahlungen vorgenommen und Sie haben die Möglichkeit, ein neues Spiel zu spielen. Sie können an der Stelle fortfahren, an der Sie unterbrochen haben, und die gleichen Einsätze verwenden oder das Deck löschen und komplett von neuem zu beginnen. Vergessen Sie nicht, dass der Dealer bei American Blackjack bis zur 16 ziehen muss und bei Handwerten von 17 oder darüber keine weitere Karte ziehen darf. In bestimmten Fällen können Sie verdoppeln. Dies ermöglicht Ihnen, eine abschließende Karte zu erhalten, im Gegenzug müssen Sie Ihren Einsatz verdoppeln. Es sind keine weiteren Einsätze gestattet und Sie müssen warten, bis die abschließende Hand des Dealers aufgedeckt wird. Denken Sie daran, dass Sie bei American Blackjack nicht gegen andere Spieler, sondern gegen den Dealer spielen.

Kartenwert

2 bis 9 zählen entsprechend ihrem Blattwert
10, Bube, Dame und König haben den Wert 10
Asse zählen entweder 1 oder 11 (nach Wahl des Spielers)

Wichtige Blackjack-Begriffe

Karte (Hit): Sie ziehen weitere Karten für Ihre Hand. Keine Karte (Stay): Sie verlangen keine weiteren Karten und beenden Ihre Hand.
Überkauf (Bust): Sie haben einen Handwert von mehr als 21 und verlieren automatisch.
Hard Hand – Eine „Hard Hand“ bei Blackjack ist eine Hand ohne Ass oder eine Hand mit einem Ass, das als 1 gewertet wird. Eine Dame und eine 8 sind eine Hard 18, während ein Ass, eine 7 und eine 9 eine Hard 17 sind.
Soft Hand – Eine „Soft Hand“ ist eine Hand, bei der das Ass als 11 gewertet wird. Wenn Ihre ersten beiden Karten ein Ass und eine 6 sind, haben Sie eine Soft 17.
Verdoppeln (Double Down) – Wenn der Spieler seine ersten beiden Karten erhält und seinen Anfangspunktwert kennt, hat er die Möglichkeit für ein „Double Down“. Beim „Double Down“ verdoppelt ein Spieler seinen Einsatz und zieht eine weitere Karte für seine Hand, und zwar offen. Nachdem ein Spieler verdoppelt hat, darf er keine weiteren Karten mehr ziehen. Wenn ein Spieler einen Split durchgeführt hat, kann er bei beiden Händen verdoppeln.
Teilen (Split) – Wenn ein Spieler mit seinen ersten beiden Karten ein Paar erhält (z. B. 66, 99, QQ), hat er die Möglichkeit, das Paar in zwei getrennte Hände zu teilen. Auf der neuen Hand wird automatisch ein zusätzlicher Einsatz in Höhe des ursprünglichen Einsatzes platziert und die beiden Hände werden ab diesem Zeitpunkt unabhängig voneinander gespielt. Je der einzelnen Hände wird wie eine normale Blackjack-Hand gespielt. Wenn Asse geteilt werden, kann der Spieler bei keiner der beiden neuen Hände mehr einen Blackjack (Sofortgewinn bei 21) erzielen. Wenn Sie Asse teilen und bei einer der Hände oder beiden Händen einen Gesamtpunktwert von 21 erhalten und der Dealer danach einen Blackjack mit einem Ass und einer Bildkarte oder einer 10 erhält, wird die 21 des Spielers zum Verlierer erklärt.
Versicherung (Insurance) – Spieler können sich gegen einen möglichen Blackjack des Dealers schützen, indem sie ihre Hand versichern. Dies geschieht normalerweise, wenn die offene Karte des Dealers ein Ass ist. Wenn die Versicherung gewählt wird, wird ein Einsatz in Höhe der Hälfte des ursprünglichen Einsatzes getätigt, der den ursprünglichen Einsatz gegen den Blackjack schützt. Wenn der Dealer mit seiner zweiten Karte einen Blackjack erzielt, gewinnt der Spieler das Doppelte des Versicherungseinsatzbetrags. Wenn der Dealer mit seiner zweiten Karte keinen Blackjack erzielt, verliert der Spieler seinen Versicherungseinsatzbetrag.
Unentschieden (Push) – Wenn die Hand des Dealers und die Hand des Spielers einen identischen Punktwert von mindestens 17 besitzen, endet die Hand mit einem Unentschieden. Der Einsatz des Spielers bleibt auf dem Tisch und eine neue Hand wird ausgeteilt.
Even Money – Wenn der Spieler einen Blackjack mit zwei Karten hat und die offene Karte des Dealers ein Ass ist, kann der Spieler die Option „Even Money“ wählen. In einer „Even Money“-Situation akzeptiert der Spieler eine Auszahlung von 1 zu 1 statt der üblichen Blackjack-Auszahlung von 3 zu 2 und die Hand endet, ohne dass die zweite Karte des Dealers gezeigt wird.

REGELN

American Blackjack wird mit einem einzigen Spieler und einem Dealer gespielt. Die Karten werden aus einem Kartenschlitten mit 6 Decks aus jeweils 52 Spielkarten ausgegeben. Die Karten werden nach jeder Runde gemischt. Vor Beginn der Hand platzieren die Spieler ihre Einsätze durch Auswahl der Chipwerte, die ihnen von den Chipwerten $ 1, $ 5, $ 25 oder $ 100 zur Verfügung stehen, und klicken dann auf den Tisch, um den Einsatz endgültig zu platzieren. Nach dem Platzieren der Einsätze klicken die Spieler auf die Schaltfläche „Geben“, um die Hand zu starten.

Nachdem die Karten ausgegeben wurden, dürfen Einsätze in keiner Weise mehr geändert werden. Zusätzliche Einsätze Double Downs, Splits und Insurance-Spiele können während der gesamten Hand platziert werden. Diese besonderen Optionen werden erst dann angezeigt und stehen dem Spieler zur Auswahl, wenn sie zulässig sind. Die Schaltfläche „Teilen“ wird z. B. nur angezeigt, wenn Sie eine Hand haben, die geteilt werden kann.

Die Hände der Spieler müssen beendet werden, bevor der Dealer Karten zieht. Wenn sowohl der Dealer als auch der Spieler Zwei-Karten-Blackjacks erzielen, wird die Hand als Unentschieden gewertet. Wenn der Dealer überkauft, indem er einen Gesamtwert von 21 überschreitet, gewinnen automatisch alle Spieler, die noch in der Hand sind.

Zusätzliche Informationen

Die Mindest- und Höchstbeträge für Einsätze gelten für jedes gespielte Spiel und können nur durch Optionen wie Double Down, Split und Insurance umgangen werden.
  • Wenn ein Spieler seinen Einsatz nicht innerhalb des Standard-Zeitlimits platziert hat, wird die Hand ohne ihn fortgesetzt.
  • Wenn ein Spieler seinen Einsatz platziert, aber vor Ablauf des Zeitlimits nicht auf „Geben“ klickt, bleibt sein Einsatz aktiv und er erhält zwei Karten.
  • Wenn ein Spieler nicht auf „Geben“ klicken kann, weil die Verbindung unterbrochen ist, gelten die Regeln für Verbindungsunterbrechungen.
    Der Mindesteinsatzbetrag beläuft sich auf USD 1. Der Höchstbetrag für Einsätze beläuft sich auf USD 3000.
    Der Anteil des Spielers an der theoretischen Rückzahlung beträgt 99,52 %.

Auf Mobilgeräten:

Die Spielregeln gelten auch für Mobilgeräte.
Das Spiel ist für bis zu 3 Hände konzipiert, im Vergleich zu max. 5 Händen auf dem PC.
Auf Mobilgeräten stehen nur die folgenden Chips zur Verfügung: 1, 5, 25 und 100.
Auf Mobilgeräten beträgt das Tischlimit $ 1-300 pro Hand.
Das Spiel beginnt standardmäßig im Turbo-Modus, der Spieler kann jedoch über das Einstellungsmenü in einen Nicht-Turbo-Modus wechseln.
Auf Mobilgeräten informiert das Spiel den Benutzer, wenn dieser eine Hard Hand mit einem Wert zwischen 17 und 20 hat.
Auf einem Mobilgerät ist der Einstellungsbildschirm eingeschränkter, und der Spieler kann die Anzahl der Hände oder Tischfarbe nicht auswählen.

Klicken Sie hier, um die vollständige und offizielle Spielanleitung anzuzeigen.

Spielstatistik

Gewinnhand 1 zu 1
Klassischer Blackjack 3 zu 2
Versicherung 2 zu 1
Even Money 1 zu 1