Nach mehreren Jahren stockenden Wachstums kommt die britische Online-Glücksspielbranche offenbar wieder auf die Füße, da eine zunehmende Zahl junger Menschen aus der Millennium-Generation, den so genannten Millennials, Interesse am Onlinespiel zeigen. Onlinespieler gehörten schon immer dem jüngeren Publikum an, aber die Gruppe wächst weiterhin stetig – und die Branche selbst muss notwendige Schritte unternehmen, um mit der ständig wachsenden Anzahl von Millenials Schritt zu halten und nachhaltiges Wachstum zu generieren.

HERAUSFORDERUNGEN FÜR BRITISCHE MILLENNIALS

Bis jetzt haben Millennials überraschenderweise nur zögernd traditionelle Casinospiele gespielt. Die Casinobesitzer stellten fest, dass Millennials dazu neigen, mehr Geld für Getränke und Tischspiele (mit entsprechend niedrigen Margen) auszugeben.

Die Online Casinos hatten jedoch mehr Glück damit, Millenials anzuziehen als traditionelle Casinos, obwohl Studien nahelegen, dass sie immer noch nicht so viele junge Erwachsene erreichen, wie ihnen möglich wäre.

Eines der Probleme, die diesen Trend förderten, war die offenkundige Tatsache, dass viele der beliebtesten Casinospiele auf Erwachsene höheren Alters ausgerichtet sind. Nach einer Studie von Spectrum Gambling liegt das Durchschnittsalter von Onlinespielern bei etwa 35, während das Durchschnittsalter von Online Casino Spielern bei über 40 liegt.

Auf den ersten Blick scheint diese Studie anderen Daten zu widersprechen, die belegen, dass immer mehr junge Erwachsene an Onlinespielen teilnehmen. Die Analyse ergibt jedoch einen Sinn, wenn man berücksichtigt, dass Millennials einen kleineren Anteil an der Bevölkerung stellen. Obwohl also die Teilnahmeraten höher sind, liegt das Durchschnittsalter tendenziell eher bei 40. Dies dürfte für Casinos einen Grund zur Sorge darstellen, wenn diese älteren Spieler mit zunehmendem Alter ihren Konsum zurückschrauben.

Glücklicherweise lässt sich inzwischen beobachten, dass die Anzahl der jungen, aktiven Spieler in Großbritannien steigt. Ein Bericht der britischen Glücksspielkommission deutet tatsächlich darauf hin, dass Millennials in den kommenden Jahren dazu beitragen werden, das Wachstum der Online-Glücksspielbranche zu unterstützen.

 UK Citizens

Die britische Glücksspielkommission hat kürzlich einen Bericht veröffentlicht, der viele der Trends in der Online-Glücksspielbranche beleuchtet. Ein Resultat aus diesem Bericht besagt, dass das Durchschnittsalter der Onlinespieler in den letzten Jahren gesunken ist. 2008 haben 10,6 % der britischen Bürger zwischen 18 und 34 an irgendeiner Form des Glücksspiels teilgenommen. Diese Zahl stieg bis 2014 auf 17,5 % an.

Der Anteil der jungen Erwachsenen in dieser Altersgruppe, die an Online-Glücksspiel teilnehmen, nahm etwas weniger stark zu, aber die Änderung war statistisch immer noch signifikant. Der Bericht der britischen Glücksspielkommission zeigt, dass Online-Glücksspiel-Websites im Jahr 2014 von 18,9 % der Millennials genutzt wurden, im Vergleich zu 14,8 % im Jahr 2008.

ANSTIEG BEI HERANWACHSENDEN, DIE ONLINE-GLÜCKSSPIEL-PLATTFORMEN NUTZEN

Der Anstieg bei den Millennials, die Online-Glücksspiel-Websites besuchen, weist darauf hin, dass die Branche sich mittlerweile besser positioniert hat. Der Anteil älterer Spieler ist ebenfalls angestiegen, aber es ist wichtiger, jüngere Spieler anzuziehen, um das Schrumpfen des Marktes zu verhindern, da ältere Spieler nicht mehr weiterspielen, wenn sie im Ruhestand ihre Ausgaben reduzieren müssen oder in einer späten Lebensphase das Interesse am Glücksspiel verlieren.

FAKTOREN, DIE DEN ANSTIEG BEI JUNGEN SPIELERN BESCHLEUNIGEN

Brancheninsider fühlen sich durch die steigende Zahl von jungen Spielern ermutigt, die sich der Online-Glücksspielbranche zuwenden. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die Millennials zum Online-Glücksspiel geführt haben.

888Casino BlogZUNEHMENDE NUTZUNG VON SMARTPHONES

Dank der Mobilgeräte werden die Karten in der Online-Glücksspiel-Branche völlig neu gemischt. Der Global Online Gambling & Betting Market 2014 zeigt, dass mobiles Glücksspiel jährliche Wachstumsraten von gut 10 % aufweist und in den nächsten drei Jahren voraussichtlich etwa 40 % des Online-Glücksspiel-Marktes ausmachen wird.

Mobilgeräte steigern zudem die Reichweite von Online-Glücksspielseiten. Schätzungsweise 91 % der britischen Millennials besitzen mittlerweile ein Smartphone. So kann es kaum überraschen, dass die zunehmende Zahl der Millennials, die ein Smartphone besitzen, dazu führt, dass mehr junge Erwachsene Glücksspiele spielen.

VERBESSERTE KONJUNKTUR

Die verbesserte Konjunktur ist vielleicht ebenfalls ein wichtiger Faktor für die Stärke des Online-Glücksspiel-Marktes und treibt mit hoher Wahrscheinlichkeit die Nachfrage unter den jüngeren Kunden an.

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zeigt, dass die britische Wirtschaft das schnellste Wachstum aller OECD-Mitgliedsstaaten aufweist. Die stabile Konjunktur schafft mehr Arbeitsplätze für junge Menschen, die sich lange mit Arbeitslosigkeit herumschlagen mussten und als die „verlorene Generation“ bezeichnet wurden. Viele junge Menschen, die vorher gerade so über die Runden kamen, können es sich jetzt leisten, Geld für Freizeitaktivitäten wie Online-Poker und Casinospiele auszugeben.

WENIGER SICHERHEITSBEDENKEN

Vielleicht haben junge Erwachsene eher zögerlich mit Online-Glücksspielen experimentiert, weil sie im Zusammenhang mit Onlinespielen Sicherheitsbedenken hatten, vor allem, da viele dieser Unternehmen ihren Sitz im Ausland hatten. Da jetzt jedoch einige Glücksspiel-Anbieter nach Großbritannien zurückkehren, nachdem sich die Verbrauchssteuer stabilisiert hat und viele Online-Casinos erweiterte Sicherheitsmaßnahmen ergriffen haben, freunden sich die Spieler zunehmend damit an, online zu spielen.

ZUNEHMENDE AKZEPTANZ

Nach einer Untersuchung von drei Forschern der Trent University in Nottingham wird das Online-Glücksspiel immer besser akzeptiert. Diese Veränderung wird offenbar von verschiedenen Faktoren unterstützt.

Eins der wichtigsten Probleme, das im Laufe der Jahre im Zusammenhang mit Online-Glücksspiel aufgetreten ist, war das Betrugsrisiko. Als die Branche erstmals in Erscheinung trat, operierten viele Glücksspielanbieter im Ausland, wo es nur eine geringe oder überhaupt keine Regulierung gab. Seitdem hat die britische Reggierung mit anderen Rechtssystemen zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass die Bürger wissen, welche Spiele-Websites den besten Ruf genießen und welche gemieden werden sollten.

Junge Erwachsene spielen Online-Glücksspiele eher dann, wenn sie mit dem Namen eines bestimmten Casinos vertraut sind. Viele Casinos (einschließlich unserer Casinos bei 888) haben diese erforderliche öffentliche Aufmerksamkeit über wichtige Events wie der WSOP erreicht. Dies hat dazu beigetragen, dass junge Menschen ein größeres Vertrauen in die Integrität der Online-Glücksspielbranche entwickelt haben.

888Casino Blog

MEHR ANONYMITÄT

Der Schutz der Onlinedaten ist für viele Millennials weiterhin besonders wichtig, insbesondere nach den Berichten, denen zufolge die amerikanische NSA britische Bürger bespitzelt hat (obwohl der Datenschutz für Millennials auch schon von Belang war, bevor Edward Snowden diese Informationen veröffentlichte). Diese jungen Spieler spielen vielleicht nur zögernd Casinospiele im Internet, weil sie befürchten, dass es sich negativ für sie auswirken würde, wenn andere dies erfahren.

Glücklicherweise wurden die Möglichkeiten, anonym zu spielen, in den letzten Jahren ausgebaut. Auch wenn regulierte Online-Glücksspielanbieter die Identität ihrer Kunden überprüfen und bestätigen müssen, können Millennials ihre Identität immer noch schützen, indem sie Proxys oder die Bitcoin-Einzahlung nutzen.

Schritte, die Glücksspielanbieter ergreifen müssen, um Millennial-Kunden zu gewinnen

Auch wenn Millenials dem Online-Glücksspiel gegenüber immer offener sind, erreichen Glücksspielanbieter immer noch nicht alle potenziellen Spieler, die an ihren Services Interesse haben könnten, solange die Spiele, die sie anbieten, eher auf die ältere Spieler ausgerichtet sind.

Clevere Onlineanbieter erkennen diesen Wandel und ergreifen bereits neue Schritte, um jüngere Spieler zu erreichen. Hier sind einige der Veränderungen, die sich bereits beobachten lassen:

MEHR GESCHICKLICHKEITSSPIELE

Branchenexperten haben beobachtet, dass Millennials beim Spielen im Allgemeinen Geschicklichkeitsspiele wie Poker oder Blackjack gegenüber Spielautomaten bevorzugen. Dies trifft offenbar sowohl auf junge Erwachsene zu, die über das Internet spielen, als auch auf solche, die ein Live-Casino besuchen. Gary Thompson von Caesars Entertainment sagt dazu: 

888Casino„Millennials finden traditionelle Spielautomaten normalerweise langweilig, weil nur wenige oder überhaupt keine Fertigkeiten verlangt werden. Sie würden viel lieber Geschicklichkeitsspiele spielen, bei denen sie Kontakte knüpfen und sich mit Freunden messen können.“

Britische Glücksspielanbieter könnten also eine ähnliche Strategie verfolgen wie die vielen realen Casinos in Las Vegas. Greg Giuffria, Entwickler für die Online-Glücksspielbranche, meinte dazu, dass es für das Überleben von Anbietern entscheidend sei, stärker in Geschicklichkeitsspiele zu investieren, um das Potenzial junger Kunden für das Online-Glücksspiel auszuschöpfen. Junge Erwachsene spielen gern Spiele wie Online-Blackjack, schätzen aber auch eher interaktive Spiele.

„Die nächste Spielergeneration wird nicht einfach nur dastehen und an Spielautomaten spielen“, so Giuffria. „Die Branche muss sich verändern, oder sie verschwindet vom Markt.“

888Casino BlogGiuffria und andere Experten der Glücksspielbranche glauben, dass künftige Spiele eine Kombination aus traditionellen Roulettespielen und Videospielen sein werden. Natürlich entwickeln Glücksspielanbieter diese Spiele sehr sorgfältig, um zu gewährleisten, dass sie ihren Hausvorteil behalten. Die Einführung von Geschicklichkeitselementen soll die Spiele unterhaltsamer machen, Spielern aber keine größere Gewinnchance einräumen.

„In einem Videospiel kann man sich eher verbessern als bei einem Spielautomaten mit Geschicklichkeitselementen“,
so
ein Branchenexperte.

Auch wenn sich die meisten anfänglichen Diskussionen um die Zukunft des Geschicklichkeitsspiels eher in der traditionellen Casinobranche drehten, wird sie wahrscheinlich in der Welt des Online-Glücksspiels ebenso eine wichtige Rolle spielen. Diese Veränderungen dürften die Spiele für junge Erwachsene, die mit Videospielen aufgewachsen sind, attraktiver machen.

Laut The Telegraph nutzen viele Videospiele wie Grand Theft Auto die Einführung neuer Funktionen offenbar ganz subtil, um Spieler für die Welt des Online-Glücksspiels zu begeistern. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass vorausdenkende Glücksspielanbieter mit Herstellern von Videospielen zusammenarbeiten, um die Spielerfahrungen, an die sich jüngere Spieler gewöhnt haben, in einem Produkt zusammenzuführen, dass für beide Seiten profitabel ist.

MEHR KREATIVITÄT FÜR CASINOSPIELE

Untersuchungen der britischen Glücksspielkommission zeigen, dass es drei primäre Motivationsarten gibt, die zum Computer-Glücksspiel führen: Persönliche, strukturelle und situative Motivation. Es wird entscheidend sein herauszufinden, inwieweit diese Faktoren für Millennial-Spieler gelten, um ihr Interesse an Online- und Offline-Glücksspielen aufrechtzuerhalten. 

888Casino

Kreativität ist ein weiterer wichtiger Faktor, um sich die Loyalität von Millennial-Spielern zu sichern. Karl Moore von Forbes wies darauf hin, dass Millennials die Generation darstellten, welche die sozialen Medien und andere revolutionäre Technologien aus der Taufe gehoben hat: Sie erwarten ständig neue Erlebnisse, sodass Glücksspielanbieter weiter innovativ bleiben müssen, um profitable Geschäfte zu machen.

2013 wies ein Bericht von Gamasutra darauf hin, dass sich Innovationen verzögert haben, seit die Online-Glücksspielbranche erstmals in Erscheinung trat, obwohl CEOs der Branche erst vor kurzem beschlossen haben, sich in den kommenden Jahren stärker auf Innovationen zu konzentrieren. Mor Weizer, CEO von Playtech, ist einer der Branchenführer, die die Notwendigkeit betont hatten, kreativer zu sein, um das Spielerlebnis zu verbessern.

„Selbst aus der vorhandenen Spielerbasis kann man mehr herausholen und Mitgliedern ein besseres Spielerlebnis mit Innovation bieten“, sagte Weizer zu Gamasustra.

Sie wiesen darauf hin, dass Innovationen in den letzten Jahren durch strengere staatliche Regulierung im Keim erstickt wurden, wandten aber auch ein, dass sich schon bald bahnbrechende Veränderungen ergeben könnten, wahrscheinlich in Form der neuen Mobiltechnologie, die das Spielerlebnis beim Online-Glücksspiel verbessert.

Das Unternehmen IGaming Ideas ist darauf spezialisiert, Online-Glücksspielanbietern dabei zu helfen, ihren Kunden innovativere Produkte anzubieten. In den letzten Jahren konnten die eine starke Nachfrage nach ihren Dienstleistungen verzeichnen: 

„Wir stellen vermehrt fest, dass Start-up-Unternehmen uns bitten: ‚Können Sie für uns das umsetzen, was Sie auch für große Unternehmen tun?‘ “, so David Sargeant, Gründer von iGaming Ideas. „Start-up-Unternehmen stehen vor anderen Herausforderungen als bereits etablierte Geschäfte, in Hinblick auf ihr Produkt und ihre Glaubwürdigkeit als Firma. Daher wurde iGamingideas.com gegründet, um neue Ideen auf den Markt zu bringen, was in der iGaming Welt bekanntlich ein Kraftakt ist.“

Eine der neuesten Ideen von einem Kunden von Sargeant ist ein neuer Algorithmus, mit dem sich das Spielerlebnis für Nutzer individuell anpassen lässt. Die Technologie analysiert im Grunde den Inhalt der Seite, ermittelt die Beziehung zwischen Nutzer und Glücksspielanbieter und generiert dann dynamisch Inhalte für diesen Nutzer.

Es ist ein faszinierendes Konzept, das Online-Glücksspielanbieter sorgfältig in Erwägung ziehen sollten, wenn sie künftig Millennials für sich gewinnen möchten.

GLÜCKSSPIELBRANCHE STELLT SICH AUF STEIGENDE ZAHL VON MILLENIAL-KUNDEN EIN

Auch wenn der durchschnittliche Onlinespieler in Großbritannien etwa 40 Jahre alt ist, wird diese Zahl mit der Zeit immer kleiner. Der Wandel wird offenbar durch viele verschiedene technologische, soziale und ökonomische Faktoren unterstützt, zum Teil als Reaktion auf Anpassungen der Branche mit dem Ziel, die steigende Zahl junger Erwachsener zu erreichen, die zu aktiven Onlinespielern werden.

Angesichts all dessen lässt sich leicht erkennen, dass sich die Art der Online-Casinospiele erheblich ändern könnte, wenn die Branche sich den Millennials weiterhin zuwendet. Klassische Slots, die sich seit Jahrzehnten nicht verändert haben, könnten durch Spiele ersetzt werden, in denen Geschicklichkeit gefragt ist, das neue Spielerlebnis sollte sich eher an Videospielen als an traditionellen Casinospielen orientieren.

Dies ist eine spannende Welt, und wir möchten Ihre Meinung erfahren. Wie wird sich die Glücksspielbranche Ihrer Meinung nach in den kommenden Jahren verändern? Geben Sie unten einen Kommentar ein und teilen Sie uns Ihre Meinung mit:  

Related Content
Alle 888 Casino Zahlungsmethoden im Überblick | 2020 | Deutschland

Alle 888 Casino Zahlungsmethoden im Überblick | 2020 | Deutschland

Schlechte Gewinnchancen: Casino Einsätze, die Sie nie machen sollten

Schlechte Gewinnchancen: Casino Einsätze, die Sie nie machen sollten

Casino Tipps: 10 wichtige Gebote beim Spielen

Casino Tipps: 10 wichtige Gebote beim Spielen

Mit welchen technischen Voraussetzungen arbeiten Gaming Anbieter

Mit welchen technischen Voraussetzungen arbeiten Gaming Anbieter

Online Casino Tipps & Tricks

Online Casino Tipps & Tricks

Die besten Live Roulette Anbieter

Die besten Live Roulette Anbieter

Spielsucht und zwanghaftes Spielen

Spielsucht und zwanghaftes Spielen

Ruin des Spielers: Die Gambler's Ruin Theorie

Ruin des Spielers: Die Gambler's Ruin Theorie

Die Casino Storys der Sportlegenden

Die Casino Storys der Sportlegenden

Casino Kartenspiele: Welches hat die besten Gewinnchancen?

Casino Kartenspiele: Welches hat die besten Gewinnchancen?