Die grellen Lichter, der Glanz und der Glamour – Glücksspiel hat eine gewisse Aura an sich, die dafür sorgt, dass man sich zu dem Spiel hingezogen fühlt. Andere sehen darin die Möglichkeit, schnell Geld zu verdienen, indem sie illegale Glücksspiele veranstalten oder gar eigene illegale Casinos eröffnen.

Wir haben uns einige der illegalen Glücksspielringe der letzten Jahre angesehen, wie sie entstanden sind und welche Auswirkungen dies auf die Beteiligten hat.

Seoul

SEOUL'S GAMBLING DENS

Südkoreas Glücksspielgesetze sind im Vergleich zu anderen Ländern eher ungewöhnlich. Grundsätzlich sind alle Glücksspielaktivitäten - einschließlich Casinos, Sportwetten und Lotterien - verboten, und jeder, der versucht, mit diesen Aktivitäten Geld zu verdienen, wird mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Im verlassenen Bergbaubezirk Gangwon darf man legal am Glücksspiel teilnehmen. Gangwon ist eine abgelegene Region und so dürfte es niemanden überraschen, dass es dort relativ ruhig ist. Alle großen koreanischen Städte haben zwar Casinos, aber diese sind nur für Touristen gedacht - deshalb begannen die illegalen Glücksspiele in Südkorea immer weiter zu wachsen. Gangwon ist fast 150 Meilen von Seoul entfernt, somit müsste man für eine schnelle Runde Blackjack eine ganz schön weite Reise auf sich nehmen.

Im Mai 2016 gab die Seoul Metropolitan Police Agency bekannt, dass sie einen illegalen Glücksspielring gesprengt haben - einer, von dem sie glaubten, dass er der größte ist, der bisher geschlossen wurde. Die gesamte Aktion beruhte auf eingehenden Ermittlungen der Polizei, die sich über insgesamt fünf Jahre erstreckten, bevor die Kriminellen geschnappt wurden.

2011 gelang es den Polizisten, durch verdeckte Operationen, sich in den inneren Kreis der Organisatoren zu arbeiten. Sie operierten ursprünglich von so etwas wie Geschäftsbüros aus - einige hatten sogar Empfangsmitarbeiter und Angestellte, die daran arbeiteten, die Fassade aufrechtzuerhalten. Um die illegalen Casinos gut versteckt zu halten, wechselten die Kriminellen alle paar Monate ihre Standorte, um die Polizei von potenziellen Gerüchen abzuhalten, die sie möglicherweise wahrnehmen könnten. Sie wussten nicht, dass sie bereits überwacht wurden.

Die Gewinne, die die Casinos erzielten, schienen nahezu lächerlich. Der Glücksspielring, der 2016 gesprengt wurde, soll 70% aller illegalen Glücksspiele in Seoul betrieben haben und auf dem Höhepunkt Wetten und Einsätze in Höhe von 12 Mio. USD pro Tag abgewickelt haben. Es wurde geschätzt, dass die Bande seit 2011 einen Gewinn von 25 Millionen Dollar erzielt hatte. Aber sie zielten nicht auf die großen Geldgeber ab - die Kundschaft waren in der Regel die kleinen Spieler. Um einen Gewinn von rund 5 Millionen US-Dollar pro Jahr zu erzielen, können Sie sich vorstellen, wie viele Spieler täglich in diesen Casinos waren- es war astronomisch. Die Bande kümmerte sich so sehr um ihre Kunden, dass sie sogar das Taxi des Spielers nach Hause bezahlten, wenn der Spieler sein gesamtes Geld verloren hatte! Ein solcher Akt der Freundlichkeit inmitten kriminellen Verhaltens.

Die Polizei identifizierte zwei Hauptverantwortliche - Yoon, einen 39-jährigen Mann, der der Hauptorganisator war, und seinen Assistenten Ahn, der für die Finanzen der Bande verantwortlich war. Insgesamt wurden sieben Personen festgenommen, 70 weitere Beteiligte wurden wegen Gesetzesverstoßes angeklagt.

Rosenthal

ROSENTHALS SPORTWETTEN

Von den frühen 1950er Jahren bis zu seinem Tod Ende 2008 war Frank Rosenthal einer der größten und berüchtigtsten Namen im Bereich Sportwetten und Glücksspiel. Schon in jungen Jahren war Rosenthal in Verbrechersyndikate und zwielichtige Geschäfte verwickelt, egal ob es sich um Basketballspiele oder um illegale Casinos in Las Vegas handelte.

Frank war ein sogenannter „Handicapper“ in der Sportwetten-Branche. Seine ersten Erfahrungen machte er auf den Tribünen von Wrigley Field, der Heimat des Baseballteams Chicago Cubs. Er war ein großer Cubs-Fan und schwänzte oft die Schule, um die Spiele zu verfolgen - es dauerte nicht lange, bis er in das Geschäft der Mafia verwickelt wurde. Er wurde Teil eines Wettkonsortiums und zockte die Zuschauer auf der Tribüne ab, indem er mit Gangstern zusammenarbeitete, um die Spiele zu manipulieren.

Als Frank langsam Erwachsen wurde, übernahm er eine Rolle bei der Gruppierung Chicago Outfit, einer Gruppe Amerikanern mit italienischen Wurzeln, die dafür bekannt waren, Ärger zu verursachen. Mit dem Schwerpunkt Buchmacherei leitete er bald den größten illegalen Wettkreis des Landes. Seine Aufgabe war es, Mittel von Cicero Home Improvement, einem von Mafioso geführten Unternehmen, zu verwenden, um Spieler und Schiedsrichter zu bestechen – meist passiert dies sogar bei den wichtigsten Spielen.

Sein Verhalten war so berüchtigt geworden, dass die Behörden in ins Visier genommen hatten und er aus Illinois verschwinden musste, als eine Anklage wegen Sportbestechung vor seiner Haustür landete. Durch einen Umzug nach Miami verschwanden die Fälle gegen ihn, aber sein kriminelles Verhalten wurde dadurch nicht gestoppt. Von seiner neuen Basis in Florida unterhielt er weitere Wett-Syndikate und war nun auf nationaler Ebene berühmt.

Rosenthal wurde jedoch schließlich vorgeladen, um wegen seines Verhaltens vor dem Unterausschuss für Glücksspiel und organisiertes Verbrechen zu erscheinen. Im klassischen Mafia-Stil weigerte er sich jedoch, mit den Beamten zusammenzuarbeiten, und berief sich 37 Mal während des Verfahrens auf den fünften Paragraphen der US-Verfassung (kein Bürger darf in einem Strafverfahren gezwungen werden, Zeuge gegen sich selbst zu sein), sodass tatsächlich keine Anklage gegen ihn erhoben wurde. Er war so unwillig, bei dem Fall zu helfen, dass er nicht einmal bestätigen würde, ob er Linkshänder war oder nicht - etwas so Offensichtliches, dass es sogar sein Spitzname war, "Lefty". Er wurde häufig wegen einiger Vergehen verhaftet, aber es passierte nie etwas - abgesehen von der einzigen Anklage, bei der er auf nicht schuldig plädierte, war die Bestechung eines Basketballspielers der New York University, um absichtlich Würfe nicht zu treffen. Er wurde von der Justiz zu einem der meist gesuchten Männer, das FBI hatte sogar ein über 300 seitiges Dossier über ihn verfasst.

Als er nach Vegas zog, war er ein großer Name in der Glücksspielindustrie und Casinos wurden sein nächstes Unternehmen. Aber natürlich tat er dies auch nicht legal - er hat vier der größten Casinos des Strips betrieben, ohne die richtigen Unterlagen zu haben. Und selbst als er versuchte, die entsprechenden Unterlagen zu erhalten, wurde er aufgrund seiner Verbindungen zur Mafia abgelehnt.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass der alte Frank wirklich in die dunklere Seite des Glücksspiels verwickelt war, aber selbst ein Attentat (als sein Auto mit einer Bombe manipuliert wurde und explodierte) hat ihn nicht abgeschreckt.

russische Revolution

DIE RUSSISCHE REVOLUTION

Nach dem Fall der ehemaligen Sowjetunion wurde das Glücksspiel in Russland wieder eingeführt, was enorme Gewinne brachte und eine prosperierende Industrie schuf – bevor die Aktivitäten illegal wurden, wurde die gesamte Branche mit sechs Milliarden US-Dollar bewertet. Die Sucht war jedoch zu einem großen Problem geworden, und Ministerpräsident Wladimir Putin musste Maßnahmen ergreifen. Bis zu einem gewissen Grad funktionierte es, aber auf der anderen Seite machten diese Maßnahmen es noch schlimmer.

Im Juli 2009 traf Russland die mutige Entscheidung, alle Formen des Glücksspiels innerhalb seiner Landesgrenzen zum Entsetzen der Nation zu verbieten. Die Regierung schuf vier Gebiete, in denen man noch legal spielen konnte, aber ähnlich wie in Südkorea waren sie in weiten Teilen des Landes verstreut. Viele Casinos und Spielhallen waren nach der Durchsetzung des Gesetzes noch in Betrieb - die Korruption war jedoch ganz anders als in Korea.

Quellen zufolge war die Polizei tatsächlich dafür verantwortlich, dass die Spielhallen offen blieben, und nahm den Eigentümern häufig riesige Bestechungsgelder ab, mit dem Versprechen, sie operieren zu lassen und sie nicht zu melden. Eine Quelle sagte der BBC, dass:

"Wir wurden von einem Polizeibeamten angesprochen, der uns sagte, dass wir für 400.000 Dollar pro Monat offen bleiben könnten."

U-Bahn-Strecken werden in größeren russischen Städten wie Moskau und St. Petersburg immer beliebter, wo die neue Gesetzgebung am härtesten ist. In den entlegeneren Gebieten wird jedoch allgemein gesagt, dass sich nicht viel geändert hat. Glücksspiel ist immer noch weit verbreitet, aber Korruption ebenfalls. Es dauerte nur wenige Monate, bis illegale Glücksspielringe aus dem Nichts erschienen, nachdem das Gesetz eingeführt worden war. Es ist jedoch nicht alles Untergang und Finsternis, wenn es um den Kampf Russlands gegen das illegale Glücksspiel geht.

Im Jahr 2010 erklärte Col. Oleg Bolderov, ein Mitglied der Abteilung für Wirtschaftskriminalität der russischen Polizei, dass die Regierung härter gegen illegales Glücksspiel durchgreifen würde. Innerhalb der ersten sechs Monate wurden 70 Spielhallen und Casinos geschlossen und mehr als 4.000 Spielautoamten beschlagnahmt. Außerdem wurden 600 Beteiligte vor Gericht gebracht.

Der Schlag gegen das illegale Glücksspiel war nicht nur eine einmalige Sache, sondern sollte demonstrieren, dass die Regierung gewillt ist alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um diesem Problem Herr zu werden. Bolderov gab jedoch auch zu, dass es aufgrund der Korruption ein sehr schwieriges Unterfangen ist.

Gamblin USA

GAMBLIN' USA – 2016

Die jüngste unserer Geschichten bringt uns in das Jahr 2016 und die Geschichte eines nationalen Glücksspielrings in den USA, der 1 Milliarde US-Dollar an Wetten und illegalen Casinospielen wert ist. Die vier Verantwortlichen der illegalen Glücksspielapokalypse - Arthur Rossi (66), Claude Ferguson (43), Joseph Schneider (39) und Gordon Mitchnick (58) - waren in ganz New York und Kalifornien stationiert und beschäftigten ein Offshore-Team in Costa Rica, um die hohen Geldsummen zu verarbeiten, die täglich auf ihre Konten gingen.

Gordon Mitchnick galt als Rädelsführer der Bande und wurde beschuldigt, mehr als 20 Immobilien in New Yorks Stadtteil Brooklyn gekauft zu haben, um bei seiner Geldwäsche zu helfen. Claude Ferguson wurde beschuldigt, 50.000 US-Dollar pro Flug gewaschen zu haben und das Geld auf Reisen zwischen Städten in Aktentaschen verstaut zu haben. Das Geheimnis ihrer Erfolge waren passwortgeschützte Websites, auf denen Kunden bestimmte Wort- und Zahlenkombinationen eingeben mussten, um auf illegale Spiele zugreifen zu können.

Berichten zufolge zahlte das Syndikat während seines Höhepunkts monatlich Gebühren in Höhe von 200.000 US-Dollar an sein Team in San Jose, Costa Rica, nur um die Standorte zu erhalten und die Zahlen vor den US-Behörden gut zu verbergen.

Es wird angenommen, dass während der NFL-Saison 2015 riesige Einsätze in Höhe von 927 Millionen US-Dollar über den Glücksspielring getätigt wurden - das sind 3,6 Millionen US-Dollar pro Spiel, das während der gesamten Saison gespielt wurde!

Über die Strafen, die die Männer verbüßen müssen, muss noch entschieden werden. Weitere Verhaftungen werden in diesem Fall noch erwartet.

Einige mögen Glücksspiel als lustigen Zeitvertreib und großes Hobby ansehen, aber für andere ist es der perfekte Weg, um gegen das Gesetz zu verstoßen. Die oben genannten Geschichten haben riesige Geldsummen mit sich gebracht, aber die meiste Zeit wird das Gesetz gewinnen und die Verbrecher werden hinter Gitter landen.

Related Content
Baccarat Versicherung: Kartenzählen - die natürliche 9

Baccarat Versicherung: Kartenzählen - die natürliche 9

Alle 888 Casino Zahlungsmethoden im Überblick | 2020 | Deutschland

Alle 888 Casino Zahlungsmethoden im Überblick | 2020 | Deutschland

Schlechte Gewinnchancen: Casino Einsätze, die Sie nie machen sollten

Schlechte Gewinnchancen: Casino Einsätze, die Sie nie machen sollten

Casino Tipps: 10 wichtige Gebote beim Spielen

Casino Tipps: 10 wichtige Gebote beim Spielen

Mit welchen technischen Voraussetzungen arbeiten Gaming Anbieter

Mit welchen technischen Voraussetzungen arbeiten Gaming Anbieter

Online Casino Tipps & Tricks

Online Casino Tipps & Tricks

Die besten Live Roulette Anbieter

Die besten Live Roulette Anbieter

Spielsucht und zwanghaftes Spielen

Spielsucht und zwanghaftes Spielen

Ruin des Spielers: Die Gambler's Ruin Theorie

Ruin des Spielers: Die Gambler's Ruin Theorie

Die Casino Storys der Sportlegenden

Die Casino Storys der Sportlegenden