Viele, wenn nicht gar die Mehrheit der Craps und Roulette Spieler, stellen fest, dass sie ihre Einsätze erhöhen oder verringern möchten, können jedoch nicht herausfinden, wann der richtige Zeitpunkt ist und sich für die richtige Einsatzgröße entscheiden. Ich habe Anfragen von Spielern erhalten, die mich gefragt haben, wann man die Einsatzstufen erhöhen oder verringern kann. Einige Spieler sagen, dass sie in der Situation festgefahren sind und nichts dagegen tun können. Dies scheint sie zu verärgern, da sie sehen, wie andere Spieler die Größe ihrer Einsätze nach Belieben erhöhen können und scheinbar eine Menge Geld gewinnen.

Ich hasse es, genau diese Spieler zu enttäuschen, aber ich setzte beim Craps selten auf andere Shooter oder verändere meine Einsätze am Roulette-Tisch. Ich platziere meine Einsätze, worauf ich möchte, und verlasse Spiele, bei denen ich keinen Vorteil habe, wenn die Dinge lange genug gegen mich gelaufen sind, damit ich im Glauben gehen kann, dass ich es geschafft hätte. An diesem Punkt bin ich erstmal fertig mit dem Spielen. Ich habe kein Problem damit, Spiele zu verlassen, um mich auszuruhen oder eine andere Art von Aktivität auszuführen. Meiner Meinung nach sind die Spiele immer da, aber ich muss nicht immer anwesend sein.

[Bitte beachten Sie: Das Casino hat einen Vorteil bei jedem Einsatz, den ein Spieler bei den verschiedenen Spielen macht, und wenn diese Spieler nicht selbst einen Vorteil haben, kann jedes Geld, das sie setzen, durch diesen Hausvorteil geerdet werden. Gewinne von Spielern sind das Geld der Spieler und sollten als solche behandelt werden. Ideen wie "Ich setze mit dem Geld des Casinos" nach einem Gewinn sind nicht nur eine schlechte , sondern auch eine kostspielige Idee.]

Ja, es gibt Methoden zur Erhöhung des Einsatzes nach einer positiven Serie, die im Laufe der Jahre von den Spielern angewendet wurden. Da es diese Methoden bereits seit langer Zeit gibt, muss es auch eine Nachfrage danach geben. Aus diesem Grund werde ich Ihnen einige von diesen Methoden präsentieren.

NEGATIVE PROGRESSIVE EINSATZMETHODEN

Interessanterweise können progressive Wettmethoden sowohl positiv als auch negativ sein. Um positive Methoden handelt es sich, wenn Sie Ihre Einsätze erhöhen, während Sie gewinnen, um noch mehr Geld zu verdienen, möglicherweise während einer Glückssträhne. Negative Methoden sind, wenn Sie Ihre Einsätze erhöhen, während Sie verlieren, um Ihre Verluste für eine Session oder einen bestimmten Zeitraum auszugleichen. Während einer Pechsträhne werden viele Methoden angewendet, um aus solch einer Misere herauszukommen.

Die Martingale-Methode: Die bekannteste negative Einsatzmethode

Progressive Einsatzmethoden

Die meisten Casino-Spieler haben entweder die bekannteste negative Einsatzmethode namens Martingale bereits verwendet oder zumindest darüber etwas gehört. Wir Autoren schreiben seit Jahrzehnten über diese Einsatzmethode. Die meisten von uns haben kein gutes Haar an der Methode gelassen.

Bei der Martingale-Methode handelt es sich um eine einfache progressive Methode, um den Einsatz in einer Pechsträhne zu erhöhen, basierend auf der Überzeugung, dass irgendwann wieder Gewinne kommen müssen! Obwohl dies theoretisch zutrifft, erfordert diese Strategie letztendlich einen exponentiellen Anstieg der Einsätze, indem der zuvor verlorene Einsatz verdoppelt wird.

Hier ist ein Beispiel: Verlust von 10 Euro, Erhöhung auf 20 Euro, Verlust; Erhöhung auf 40 Euro, Verlust; Erhöhung auf 80 Euro, Verlust; Erhöhung auf 160 Euro, Verlust; Erhöhung auf 320 Euro, Verlust; Die nächste Erhöhung beträgt bereits 640 Euro und Sie hoffen endlich auf einen Gewinn, da die meisten Casinos es einem Spieler nicht erlauben, einen Einsatz von 10€ auf über 1.000€ zu erhöhen.

Ihr Gesamtverlust bei der oben genannten negativen Einsatzmethode wären (halten Sie den Atem an!) immens für einen Spieler, der mit einem Einsatz von 10€ gestartet ist.

Wenn Sie in einer der Phase gewonnen hätten, würde der Gewinn nur Ihren anfänglichen 10€ entsprechen. Das ist eine Menge Geld, die Sie riskieren, um einen Einsatz von 10€ zu gewinnen! Und das ist alles, was Sie bei einer so gefährlichen Eskalation der Einsätze gewinnen würden.

Jetzt sehen Sie das Problem mit der Martingale-Methode. Da das Haus ein Limit für den Einsatz festgelegt hat, kann der Einsatz bei der Martingale-Methode nur etwa siebenmal (manchmal achtmal) erhöht werden, bevor er durch den maximalen Einsatz des Hauses gestoppt wird. Wenn Sie die Martingale-Methode für einen längeren Zeitraum wie eine Milliarde Erhöhungen nutzen könnten und genug Geld dafür hätten, müssten Sie nur einmal gewinnen und schon würden Sie alle Ihre Verluste zurückerhalten.

[Bitte beachten Sie: Ja, es besteht eine theoretische Chance, eine Milliarde Hände hintereinander zu verlieren, aber machen Sie sich darüber keine Sorgen, da Sie wahrscheinlich tot wären, bevor so etwas Absurdes passiert. Es sollen Ihnen nur das richtige Bild von negativen Einsatzmethoden vermitteln und das ist garantiert kein gutes.]

Viele Anfänger glauben, dass sie dieses System bei ihren ersten Besuchen in den Casinos geschaffen haben. Immerhin hat es eine Art Logik. Ich habe es auch bei meinem ersten Besuch in den Casinos vor langer, langer Zeit geschaffen. Es war im mittlerweile längst nicht mehr existierenden Sands in Atlantic City und ich habe es ein paar Tage lang gut gemacht, aber dann traf mich eine Serie von ungünstigen Ereignissen und ich verlor all meine Einsätze. Ich habe beim Roulette auf schwarz gesetzt und es ist alles gegen mich gelaufen. Natürlich hat mir diese Erfahrung absolut kein Spaß gemacht. Ich lerne zum Glück relativ schnell und habe meine Schlüsse aus dieser unglücklichen Reise gezogen.

DIE VERSCHIEDENEN MARTINGALE VARIANTEN

Es gibt viele Variationen der Martingale-Methode, von denen die meisten noch risikoreicher sind als das Original.

Es gibt die “Grand” Martingale-Methode, bei dem Sie Ihren Einsatz um mehr als das Doppelte erhöhen, sodass ein Gewinn mehr Geld einbringt als nur den ursprünglichen Einsatz. Diese Sequenz kann folgendermaßen aussehen: 10€, 25€, 60€, 150€, 350€, 800€ und dann wird das Hauslimit erreicht.

Oder die “Take the Big Shot” Variante der Martingale-Methode, die wie folgt aussehen könnte: 10€, 50€, 150€, 490€, 1.000€ und das Limit wird erreicht.

Es gibt auch stark eingeschränkte Mini-Martingale-Methoden, wie z. B.: 10€, 20€, 40€, und Sie beenden Ihre Einsätze genau dort. Danach gehen Sie wieder auf die anfänglichen 10 Euro zurück, um zu hoffen, dass Sie eine Glückssträhne erwischen, damit Sie Ihre Verluste ausgleichen können.

Sollten Sie die Martingale-Methode ausprobieren? Nein, ich werde Ihnen auch erklären warum: Die Martingale-Methode gibt Ihnen im Grunde genommen einen sehr kleinen Gewinn, aber Sie könnten diesen kleinen Gewinn viele Male haben, bevor die gefürchteten Ereignisse eintreten. Gehen Sie einfach in einem Casino herum und überprüfen Sie die Anzeigetafeln. In ein paar Stunden sollten Sie die gefürchteten sieben oder acht verlorenen Sequenzen in Folge sehen. Es ist den möglichen großen Verlust nicht wert.

Progressive Einsatzmethoden

Sie können auch die gesamte Verlustsequenz in der ersten Runde an einem Tisch durchlaufen.

[Bitte beachten Sie: Sie müssen nicht nur auf eine Sache setzen, wie ich es beim Roulette mit Schwarz getan habe. Sie können auf alles wetten. Sie könnten 10€ auf Gerade setzen; dann 20€ auf Ungerade und dann 40€ auf Schwarz; dann 80€ auf Rot und so weiter. Es ist die Sequenz, die zählt und nicht der eigentliche Einsatz an sich. Der Treffer kommt, egal welchen verfügbaren Einsatz Sie tätigen.]

Und ein wahres Wort an die Weisen: Setzen Sie niemals mit einer Martingale-Methode auf eine einzelne Nummer beim Roulette oder eine der Proposition Bets bei Craps. Sie werden mit 100%tiger Sicherheit früher oder später alles verlieren!

POSITIVE PROGRESSIVE EINSATZMETHODEN

Wenn Sie versuchen, aus einer Siegesserie Kapital zu schlagen, ist eine positive Methode weitaus besser als eine negative Martingale-Methode. Der Grund ist ganz einfach; Sie verwenden einen Gewinn, um voranzukommen, und die Verluste steigen nicht exponentiell, wenn die unerwünschten Ereignisse eintreten.

Die häufigste Form positiver progressiver Methoden ist ein System namens Paroli oder ein weitaus häufiger verwendeter Name, Parley (eine Variation des Paroli-Namens). Es ist umstritten, wer „Paroli“ war, ob er oder sie tatsächlich jemand war oder ob Paroli eine Art lebloses Objekt oder Tier ist, aber die Methode gibt es schon seit Jahrhunderten.

Es sind drei Doppelgewinne hintereinander; 10€, ein Gewinn; 20€, ein Gewinn; 40€, ein Gewinn und dann wird wieder mit den ursprünglichen 10€ gestartet. Wenn das System funktioniert, erhalten Sie einen Gesamtbetrag von 70€. Beim Paroli-System kann noch ein vierter Einsatz in Höhe von 80€ gemacht werden, wenn der dritte Einsatz von 40€ gewinnt. Es können vier Siege in Folge erzielt werden, aber mit jedem Schritt steigt natürlich das Risiko, alles wieder zu verlieren.

Selbst wenn ein solches Ereignis eintritt, trifft es Sie nicht zu hart, da Sie nur die anfänglichen 10€ verloren haben. Anders sieht dies bei der Martingale-Methode oder den Abwandlungen aus. Dort können die Summe das 100fache Ihres ursprünglichen Einsatzes betragen.

MEHR ZUM PAROLI SYSTEM

Einige Casino-Spieler nutzen das Paroli-System in einer abgewandelten Form. Ein Gewinn bei einem Einsatz von 10€ wird also auf 20€ erhöht, aber bei einem Gewinn bei diesem Einsatz fällt der Spieler sofort wieder auf 10€ zurück. Dies wäre eine gängige Methode, und Sie werden sie bei Einsätzen mit einer Auszahlung von 1 zu 1 beim Roulette und vielleicht sogar bei einigen der Zwei-zu-Eins-Einstätze sehen. Bei Craps sehen Sie dieses System möglicherweise auf der Pass Line, aber weitaus häufiger bei den Place Bets, insbesondere bei der sechs und der acht.

Ein verlängertes Paroli-System kann wie folgt aussehen: 10€, 10€, 20€, 20€, 30€, 30€, 40€, 40€ und noch viel weiter!

[Bitte beachten Sie: Sie können ein aggressives Paroli-System wie oben oder ein moderates System in seiner ursprünglichen Form oder irgendetwas dazwischen spielen. Der Vorteil dabei ist einfach: Ihre Verluste kommen denen bei einer negativen progressiven Einsatzmethode nicht nahe. Ja, Sie können großes Glück bei aufeinanderfolgenden Siegen haben, nur um auf der letzten Stufe alles wieder zu verlieren, aber es ist nicht so schlimm wie bei der Martingale-Methode.]

WAS IST MIT DEM SENKEN DES EINSATZLIMITS?

Es gibt ein Wett-System, das mich fasziniert und das tatsächlich die Einsatzstufen in Sessions senkt, in denen die Dinge nicht gut laufen. Nehmen wir zum Beispiel an, Sie sind ein 30-Euro-Spieler beim Roulette und haben bislang 300 Euro verloren - vorausgesetzt, Sie platzieren Einsätze auf Optionen mit einer Auszahlung von 1 zu 1 oder 2 zu 1. Sie setzen jetzt mit nur 15€, um das zu beenden, was Sie als Pechsträhne ansehen. Sie werden die Anzahl der Entscheidungen, die Sie spielen können, verdoppeln und vielleicht wird sich Ihr Glück ändern. Wenn Sie wieder zu einem geraden oder einem nahezu geraden Wert zurückgekehrt sind, können Sie entscheiden, ob Sie wieder den anfänglichen Einsatz von 30€ nehmen möchten.

Bei Einsätzen auf einzelne Zahlen beim Roulette können Sie dasselbe tun, aber diese Einsätze bringen einen wichtigen Unterschied mit sich, wenn Sie eine einzelne Zahl treffen, kann diese eine ziemlich lange Pechsträhne ausgleichen. Hier muss man also vorsichtig sein, um zu bestimmen, wie viel man setzt.

Bei Craps gilt das Gleiche, aber auch hier scheinen die Place Bets besser zu sein, um den Gesamteinsatz zu reduzieren. Bei Pass Line- und Come-Bets sollten Sie so niedrig wie möglich setzen und die Odds Bets nutzen, sodass eine Reduzierung Ihres ursprünglichen Einsatzes hier wahrscheinlich nicht erforderlich ist.

ZUSAMMENFASSUNG

Die negativen progressiven Einsatzmethoden sind zu gefährlich, insbesondere wenn Sie viel Zeit in den Casinos verbringen möchten. Wenn Sie ein- oder zweimal im Leben dort unterwegs sind, können Sie die Chance nutzen (ich würde es jedoch nicht machen!). Ein Verlust von allem, das bei vielen Sessions unvermeidlich wäre, würde Ihren Spielspaß erheblich beeinträchtigen und Sie wahrscheinlich dazu bringen, sich enorme Gedanken nach der Session zu machen.

Die positiven progressiven Einsatzmethoden sind wahrscheinlich am besten, wenn Sie einen größeren Gewinn anstreben möchten. Natürlich arbeitet der Hausvorteil immer gegen Sie, egal was Sie mit positiven progressiven Einsatzmethoden machen. Ihre Bankroll ist Ihr Geld; Ihre Gewinne sind auch Ihr Geld. Dem Casino ist es egal, woher das Geld stammt. Alles Geld, das Sie in einem Casino setzen, ist am Ende in Ihrer Tasche oder Ihrem Geldbeutel besser dran als in den Kassen des Casinos. Das ist die wahre Lehre hier.

Also was möchten Sie tun? Versuchen Sie, die Niederlage mit einer weniger sinnvollen Martingale-Methode abzuwehren, wie ich es einmal getan habe? Oder möchten Sie versuchen, Ihre Gewinne zu vergrößern, indem Sie Ihren Einsatz erhöhen, während Sie etwas Geld verdienen? Oder möchten Sie einfach auf Ihrem normalen Niveau Einstätze tätigen und den Prozess genießen, egal, ob Gewinne oder Verluste auf Sie zukommen?

Ich weiß, wie ich mich entscheiden würde, aber welche Wahl treffen Sie?

Alles Gute wünscht Ihnen 888casino!

Related Content

Was ist der Spielerfehlschluss?

Ratschläge vom Casino Profi: 8 Probleme und Tipps

Die Roulette Geschichte in 10 Spins

Der einzige Roulette Profi der Welt

Von Poker bis Roulette: Warum alle Spieler verlieren

Die positiven Aspekte von Verlusten im Glücksspiel

888 Casino gewinnt den EGR Casino Operator of the Year Award 2021!

Die besten Merkur Slots bei 888 Casino

Die besten Casinos in Las Vegas

Die populärsten Play'n GO Slots auf 888 Casino