DER MYSTERIÖSE BASEBALL WETTENDE

Während sich die World Series der Major League Baseball im vergangenen Herbst entfaltete, waren nicht unbedingt alle Augen auf das Feld gerichtet. Nein, wie vom Superstar-Handicapper RJ Bell berichtet, passierte das überzeugendste, was mit den Meisterschaftsspielen verbunden war, in den Casinos von Las Vegas. 

Durch eine immer spannendere Reihe von Tweets entfaltete Bell eine Geschichte, die nur in Vegas passieren konnte. Laut Bell platzierte ein Mann „jünger als 30 Jahre“ mit „osteuropäischer“ Abstammung „Wetten in der Stadt“ – und die Wetten waren enorm. Wie Bell erzählte, machte der Kerl eine erste Wette auf ein World Series-Spiel, gewann und ließ es weiter fahren, bis er $ 8 Millionen an Gewinnen in den ersten fünf Spielen gesammelt hatte.

Vor dem Eröffnungsspiel des sechsten Spiels der Serie kündigte Bell über Twitter an: „CONFIRMED RUMOR. Unknown Vegas bettor 5-0 in W Series – letting it all ride each game. He bet it all #Dodgers tonight!!“

 


Jeder, der Baseball folgt, weiß, dass die Dodgers Spiel 6 gewonnen haben. Und jeder, der Bell folgt, fragt sich, ob die Vorhersage des Handicappers, dass der wilde Glücksspieler bereit sei, $ 14 Millionen für Spiel 7 auszugeben, eintreten würde oder nicht. Gerüchten zufolge waren die Casinos in Vegas nur allzu vertraut mit dem High-Stakes-Spieler. Es erreichte den Punkt, an dem Buchmacher ihre Linien bewegten, als er sich einem Wettanbieter näherte.


Spekulationen wurden darüber diskutiert, ob der Typ ein reiches Kind war oder nicht oder ob er im Auftrag eines großen Glücksspiel Syndikats Wetten platzierte. Selbst Bell war sich nicht sicher. Dann, kurz vor Beginn von Spiel 7, kam eine Konversation, die das Tweeten über die Angelegenheit beendete: „Perfect World Series ‘Let It Ride’ bettor NOT expected to bet Game 7 … Walking away with his winnings!“

Bei der Beschreibung der hemmungslosen Sportwetten sagte Bell: „Ich habe noch nie so eine Geschichte gesehen“.

ASHLEY REVELL

Aber, so erstaunlich seine Umstände auch sein mögen, der mysteriöse „Let It Ride“-Baseball-Wettende ist nicht der Einzige, der alles riskiert hat, um am Ende noch mehr zu gewinnen. Im Jahr 2004 setzte ein Glücksspiel begeisterter Brite namens Ashley Revell buchstäblich alles auf Rot. Wie er dem britischen Telegraph sagte: „Es begann alles in einem Pub“. Tatsächlich entstand sein lebensverändernder Einsatz von der Art der albernen Roulette Frage, die wir alle beim Trinken bedacht haben: „Wäre es nicht toll, wenn wir nach Las Vegas gehen und alles auf einen Spin setzen würden“.
 


Die meisten von uns genießen einen Moment der Fantasie und lehnen die Idee als offensichtlich lächerlich und viel zu leichtsinnig ab. Revell genoss die Fantasie, konnte die Idee aber nicht abweisen. Dann setzte er sie um. Der 32-jährige Londoner verkaufte alles, was er hatte – darunter einen BMW, Golfschläger, eine Rolex und sogar seinen Kricket-Pullover. Er überwies etwas mehr als 75.000 Pfund aus Großbritannien an das Plaza Casino and Hotel in Las Vegas.

Begleitet von einem Kamerateam von Sky One TV flog er nach Amerika, ging zum Roulette Tisch des Casinos, drückte einen Stapel mit gelben $ 1.000 Chips nach vorne und setzte alles auf Rot. Als sich der Roulettekessel drehte und sich die Kugel mit ihm bewegte, erlebte Revell „ein vollkommenes Gefühl der Freiheit“.

Dann landete sie auf das Zahlenfach 7 – Rot! – und sein Gefühl der Freiheit verwandelte sich in totale Euphorie. Eine Flasche Champagner wurde geöffnet. Die Leute sprangen vor Freude und Revell verdoppelte sein Geld! Im Gegensatz zum Glücksspieler der World Series machte er jedoch keinen weiteren Einsatz. Er war mit seinen 153.680 Pfund zufrieden. Bald darauf, zurück in England, begab sich Revell auf eine Motorradreise durch Europa.

Während der Reise traf er seine Frau und gründete bald darauf eine Personalvermittlungsfirma, die Mitarbeiter für Online Glücksspielunternehmen vermittelt. Was die Frage betrifft, wie er den Mut aufbrachte, einen solchen Einsatz zu tätigen, sagte Revell dem Mirror: „Ich hatte immer das Gefühl, dass ich gewinnen würde. Ich habe nie daran gedacht, zu verlieren“.

WILLIAM LEE BERGSTROM

Es ist unmöglich zu wissen, was passiert wäre, wenn Revell es verbissen hätte, aber er hätte William Lee Bergstrom sicherlich nicht als Vorbild nehmen wollen. Im Laufe von vier Jahren machte Bergstrom zwei Craps Wetten, eine, die $ 777.000 brachte und eine andere, die einen Gewinn von $ 538.000 brachte, die zweite passierte am 24. März 1984.

Beide Male tauchte er im alten Binion's Horseshoe mit einem Koffer voller Geld auf. Dieser Schritt brachte ihm einen Spitznamen ein: The Suitcase Man. Dann, acht Monate später, im November 1984, herzzerreißend über den Verlust seines männlichen Liebhabers, machte Bergstrom eine Wette in der Höhe von $ 1 Million im Horseshoe, und, nun, aller guten Dinge sind doch nicht drei. Er verlor die Million und brachte sich fast drei Monate später um.

Tot, aber nicht vergessen. Bergstrom hinterließ einen Abschiedsbrief, in dem stand, dass er als der „Phantom-Glücksspieler im Horseshoe“ in Erinnerung bleiben wollte.

ARCHIE KARRAS

Archie Karras hat sich nicht umgebracht, aber der legendäre Glücksspieler ist tot für Las Vegas. Von 1992 bis 1994 soll Karras $ 50 in mehr als $ 40 Millionen verwandelt haben. Passend dazu wurde seine Siegesserie als „The Run“ bekannt. Im Laufe seiner Glückssträhne besiegte Karras Casinos, mindestens ein Pool-Schlitzohr und Pokermeister wie Chip Reese, Doyle Brunson und Stu Unger. Dann geschah das Unvermeidliche: Karras verlor 1995 in nur drei Wochen $ 30 Millionen seiner Gewinne. Ein Großteil des Restes wurde verschwendet.

Aber das war noch nicht das Ende für Karras. Im längst vergangenen Desert Inn (wo Wynn Las Vegas jetzt ist) investierte er $ 40.000 in $ 1 Million und brachte seine Gewinne bis zu $ 4 Millionen, bevor er sie am nächsten Tag verlor. Dann, drei oder so Jahre später, von seinem Glück enttäuscht und mit nur noch $ 200 am Spieltisch, erhöhte er die spärliche Summe auf $ 980.000. Vermutlich hat er das auch vergeudet. Aber zum Glück für Karras ist er relativ perplex über das Ganze. Wie er einem Reporter sagte: „Geld bedeutet mir nichts. Ich schätze es nicht“.

Hoffentlich schätzt er auch seinen Ruf nicht. Im Jahr 2013 wurde Karras an einem Blackjack Tisch des Barona Casino in San Diego, Kalifornien, beim Kartenmarkieren erwischt. Er erhielt drei Jahre Bewährung für diese Übertretung, aber dies erwies sich als der letzte Tropfen für die Glücksspielkommission von Nevada (Nevada Gaming Commission). Bevor Karras im Barona festgenagelt wurde, war er bereits viermal wegen Betrugs in Nevada verhaftet worden, und die Kommission nutzte den Vorfall im Borona als Grund, um Karras in ihr berüchtigtes Schwarzbuch aufzunehmen – offiziell bekannt als Nevadas Liste der ausgeschlossenen Personen (Nevada's List of Excluded Persons) – und ihm zu verbieten, ein Casino im Staat zu betreten.

Doch wenn der 67-Jährige plant, einen letzten Durchlauf zu planen, wird es wahrscheinlich in Atlantic City oder so passieren müssen. 

Über den Autor
Von

Michael Kaplan ist ein Journalist, der in New York City lebt. Er hat für Publikationen wie Wired, Playboy, Cigar Aficionado, New York Post und New York Times ausgiebig über das Glücksspiel geschrieben. Er ist Autor von vier Büchern, einschließlich „Aces and Kings: Inside Stories” und „Million-Dollar Strategies from Poker’s Greatest Players”.

Er ist bekannt dafür, selbst ein bisschen zu spielen, wenn der Zeitpunkt richtig erscheint.

Related Content
Baccarat Versicherung: Kartenzählen - die natürliche 9

Baccarat Versicherung: Kartenzählen - die natürliche 9

Alle 888 Casino Zahlungsmethoden im Überblick | 2020 | Deutschland

Alle 888 Casino Zahlungsmethoden im Überblick | 2020 | Deutschland

Schlechte Gewinnchancen: Casino Einsätze, die Sie nie machen sollten

Schlechte Gewinnchancen: Casino Einsätze, die Sie nie machen sollten

Casino Tipps: 10 wichtige Gebote beim Spielen

Casino Tipps: 10 wichtige Gebote beim Spielen

Mit welchen technischen Voraussetzungen arbeiten Gaming Anbieter

Mit welchen technischen Voraussetzungen arbeiten Gaming Anbieter

Online Casino Tipps & Tricks

Online Casino Tipps & Tricks

Die besten Live Roulette Anbieter

Die besten Live Roulette Anbieter

Spielsucht und zwanghaftes Spielen

Spielsucht und zwanghaftes Spielen

Ruin des Spielers: Die Gambler's Ruin Theorie

Ruin des Spielers: Die Gambler's Ruin Theorie

Die Casino Storys der Sportlegenden

Die Casino Storys der Sportlegenden