In früheren Artikeln habe ich mich auf meine Karriere als semiprofessioneller Blackjack Kartenzähler, Autor, Lehrer und Schriftsteller konzentriert. Während dieser Zeit (ungefähr 30 Jahre) habe ich nie daran gedacht, ein anderes Casino Spiel zu lernen oder zu spielen. Immerhin war das Leben gut; Ich habe mich als Kartenzähler gut geschlagen und es hat mir Spaß gemacht, Spielern in meiner Blackjack-Schule und in Seminaren beizubringen, wie man Blackjack spielt, und in Dutzenden von Veröffentlichungen darüber zu schreiben. Dies änderte sich jedoch in den neunziger Jahren.

Einige Tage später erhielt ich ein Paket per Post, öffnete es und nahm das 56-seitige Buch „Expert Video Poker for Las Vegas“ heraus. Ich fing an, es zu lesen und ich musste zugeben, dass ich von der bahnbrechenden Arbeit, die Lenny beim Videopoker geleistet hatte, beeindruckt war. Beeindruckt ist sogar noch eine Untertreibung. Dies war das erste Mal, dass mir (aus Lennys mathematischer Analyse) bewusst wurde, dass Sie:

  • Die theoretische Rendite einer Variante lediglich anhand der auf dem Automaten angegebenen Auszahlungstabelle bestimmen können.
  • Eine optimale Strategie für jede Hand, die Sie erhalten, spielen können.

Es stellte sich heraus, dass der Mann, der mir dieses Buch geschickt hat, Lenny Frome war, den viele als den "Paten des Videopokers" betrachten, weil er sich seit vielen Jahren dafür einsetzt, Videopoker in landbasierten und Online Casino Spielern zu fördern. Ich habe in meinen Artikeln für Lennys Buch geworben und aus unseren Telefongesprächen erfahren, dass Lenny ein Luft- und Raumfahrtingenieur mit einem großen Interesse an Mathematik ist (wir hatten etwas gemeinsam, seit ich als Chemiker gearbeitet habe, habe ich ebenfalls ein Interesse an Mathe entwickelt hatte). Nachdem Lenny in den Ruhestand gegangen war, zogen er und seine Frau nach Las Vegas, aber wir blieben weiterhin in Kontakt.

Von Blackjack zu Video Poker

Lenny lebte gerne in Vegas und ermutigte mich immer wieder, "hier rauszukommen und ein Haus zu kaufen". Auf einer meiner Reisen nach Vegas traf ich Lenny und er fuhr mich durch die Stadt, um mir verschiedene Wohnsiedlungen (einschließlich seiner) zu zeigen, wo ich „mein Traumhaus in Las Vegas“ finden sollte. Lenny tat noch etwas anderes: Er brachte mich zu den Casinos mehrerer Einheimischer und zeigte mir, wo sich die Full-Pay-Video-Pokerspiele befanden (insbesondere die Full-Pay-Deuces-Wild-Spiele, die bei Profis einen theoretischen Return von 100,76% erzielten).

Lenny fuhr fort, mehrere weitere Bücher über Videopoker zu schreiben, und begann, Videopoker-Kolumnen in vielen Magazine zu schreiben, in denen meine Blackjack-Kolumnen erschienen. Lenny starb 1998; Sein Vermächtnis wird jedoch immer noch von seinem Sohn Eliot Frome weitergeführt (Eliot hat eine Website, Gambatria, die viele der Bücher seines Vaters enthält, die Sie dort kaufen können).

Lenny hat sicherlich mein Interesse an Videopoker geweckt, aber wer mich letztendlich endgültig überzeugte war Jean Scott. Ich hatte Jean wegen ihrer legendären komponierten Casino-Reisen nach Vegas als "Frugal Gambler" gekannt (sie enthüllte ihre vorteilhaften Spieltechniken in der nationalen TV-Show "60 Minutes", die sie als "Queen of Casino Comps" bezeichnete). Ich wusste, dass Jean ihre Glücksspielkarriere als Blackjack-Spielerin begonnen hatte, aber zum Videopoker gewechselt war. Als ich sie fragte "Warum der Wechsel?" Antwortete Sie mir in vier Worten, die ich nie vergessen werde: Comps (Comps sind kostenlose Belohnungen, die ein Spieler von einem Casino bekommt, wenn er dort spielt) und kostenlose Spiele.

Jean wurde meine Mentorin. Sie zeigte mir, wie man Comps am besten für sich nutzte, während man diese großartigen Full-Pay-Spiele spielte, die Lenny mir gezeigt hatte. Aber genau wie ich es früher getan hatte, als meine Frau (Linda) und ich unsere Karriere als Blackjack Spieler begannen, haben wir es mit Video Poker langsam und locker angehen lassen. Wir haben 4.000 Euro unserer Blackjack-Bankroll für das Spielen von Videopoker zur Seite gelegt. Bevor wir einen einzelnen Einsatz in einem Casino abgeschlossen haben, haben wir die Video-Poker-Strategie für Full Pay Deuces Wild zu Hause auf unserem Computer mithilfe einer Video-Poker-Trainingssoftware geübt. Nachdem wir durchweg eine Spielgenauigkeit von mindestens 99% erreicht hatten, begannen wir, in einem Casino Videopoker um echtes Geld zu spielen. Wir haben immer einen "Spickzettel (Strategiekarte)" mitgebracht, wenn wir gespielt haben, auf die wir uns beziehen können, wenn wir nicht 100% sicher sind, wie man eine Hand spielt. Wir haben unsere Video-Poker-Reise mit einem Einsatz von 25 Cent begonnen und als unsere Bankroll wuchs, stiegen wir auf 50-Cent-Einsätze und schließlich auf einen Euro und (manchmal) auf zwei Euro Einsätze um (am Anfang haben wir unsere Zeit beim Blackjack und Video Poker aufgeteilt).

Wir hatten das Glück, dass wir uns damals mit Videopoker beschäftigt haben, weil es so viele großartige Möglichkeiten für intelligente Spieler gab. Ich kann mich erinnern, wie ich im Suncoast Casino (in Nord-Las Vegas, wo es damals über 50 Full-Pay-Automaten im Casino gab) Full Pay Deuces Wild-Automaten gespielt habe. Wir haben auch viel Zeit im South Point Casino am südlichen Ende des Strips verbracht, weil es dort auch viele Full-Pay-Spiele mit großartigen Casino Aktionen und lukrativen Bounce-Back-Angeboten gab, die wir von ihren monatlichen E-Mails erhalten haben. Wir konnten auch einige großartige Video-Pokerspiele in Mississippi nutzen. Eines der besten war im Palace Casino in Biloxi, wo es viele 9/6-Jacks or Better-Automaten mit Euro-Stückelung und eine großartige Senioren-Promotion gab, die dreifache Punkte (mit einer Rendite von 0,9%), ein kostenloses Mittagsbuffet und ein kostenloses Geschenk beinhaltete. Am Ende des Tages würden wir das kostenlose Spiel, das wir verdient haben, in bares Geld umwandeln. Aber die Crème de la Crème, wenn es um das Vorteilsspielen von Videopoker ging, war das Casino Montelago, ein kleines Casino in der vornehmen Gemeinde Lake of Las Vegas (in Henderson, NV). Zu Beginn unserer Videopoker-Karriere spielten wir dort oft, um unsere Bankroll aufzubauen, da sie über Full Pay Deuces Wild-Automaten (25 Cent Einsatz), häufige Punktmultiplikatoren, Comps zum Mittag- oder Abendessen in ihrem Restaurant, viele kostenlose Geschenke, und häufige Geldpreis- und Werbegeschenke für Spieler verfügten (einmal gewann meine Frau zweimal am selben Tag ein paar hundert Euro in bar, als sie während einer dreimaligen Multiplikator-Aktion eine Full Pay Deuces Wild-Maschine spielte).

Meine Frau und ich hatten andere unvergessliche Spielerlebnisse mit Videopoker (die meisten gut; einige nicht ganz so gut), die ich in zukünftigen Artikeln ausführlicher beschreiben werde. Im Moment hoffe ich, dass Sie den Rat von Lenny und Jean befolgen (genau wie Linda und ich) und überlegen, wie man Videopoker intelligent spielt. Sie werden es garantiert nicht bereuen.

Über den Autor
Von

Henry Tamburin ist einer der am meisten respektierten Blackjack Experten der Welt und ein Weltklasse-Spieler. Er ist Autor der Blackjack Strategie Anleitung und von „Blackjack: Take The Money and Run”. Er gab den monatlichen Blackjack Insider Newsletter heraus und ebenso Blackjack-Kolumnen im Casino Player Magazin, Midwest Gaming and Travel Magazin, Gaming South Magazin, Southern Gaming Magazin, der New England Gaming News, Jackpot, Bingo Bugle und der Casino City Times.

Related Content

Video Poker Strategiekarten - Alles was Sie wissen müssen

Quick Quads: Regeln, Strategie und vieles mehr

Video Poker Turnier Strategien

Strategieguide - Double Bonus Poker

Video Poker: Double Jackpot Poker Strategie

Video Poker: Double Double Jackpot Poker Strategie

Video Poker: Bonus Poker Strategie

Stärker als gedacht: Wie spielt man Video Poker mit einem niedrigen Paar?

Eine schwierige Video Poker Frage - haben Sie die richtige Antwort parat?

Video Poker ist zurück - Was bedeutet das für Sie?