Baccarat Nebenwetten werden oft nach exotischen oder mythischen Tieren benannt. SHFL hat zum Beispiel die Dragon Bonus Nebenwette. Es gibt die Nebenwetten Dragon 7 und Panda 8 für EZ Baccarat. Kürzlich hat ein Spieleerfinder eine Kombination von Baccarat-Nebenwetten erstellt, die er "Zoo" nannte. Das Spiel von ZooBac ist normales Baccarat, zusammen mit vier Nebenwetten: "Rabbit", "Tiger", "Affe" und "Zoo". Ich erinnere mich nicht, jemals ein Kaninchen in einem Zoo gesehen zu haben, aber vielleicht war ich viel zu selten in einem Zoo oder auch einfach in den Falschen. Mein Kaninchen Bradley ist vor etwas mehr als einem Jahr gestorben. In diesem Beitrag widmen wir uns der Rabbit-Baccarat-Nebenwette in Bezug auf ihre Anfälligkeit gegenüber Vorteilsspielern.

Die Rabbit-Nebenwette ähnelt der Dragon 7-Nebenwette insofern, dass beide auf einer Gesamtsumme der drei Karten eines Spielers basieren. Bei der Rabbit-Nebenwette erhält der Spieler eine Auszahlung, wenn die Spielerhand mit drei Karten eine Gesamtsumme von 7 hat und damit gewinnt.

Hier sind die Auszahlungen:

  • Spieler hat mit drei Karten eine Gesamtsumme von 7, Banker hat eine Summe von > 0, die Auszahlung beträgt 25 zu 1.
  • Spieler hat mit drei Karten eine Gesamtsumme von 7, Banker hat eine Summe von > 0, die Auszahlung beträgt 75 zu 1.
  • Bei allen anderen Händen verliert der Rabbit-Einsatz.

Hier ist die vollständige kombinatorische Analyse:

rabbit

Im Speziellen:

  • Der Hausvorteil beträgt 9,370%.
  • Die Trefferfrequenz beträgt 2,729%.
  • Die Standardabweichung beträgt 6.140.

Wie bei der Dragon 7-Nebenwette ist der Schlüssel hier, dass eine dritte Karte gezogen werden muss, damit der Rabbit-Einsatz gewinnt. Wenn 8er und 9er vom Shoe entfernt werden, treten intuitiv weniger natürliche Gewinne auf, wodurch Spielerhände mit drei Karten häufiger vorkommen. Beachten Sie, dass, wenn die Spielerseite eine weitere Karte zieht, ein Ass niemals zu einer Gesamtsumme von 7 führt. Daraus folgt, dass die drei Karten, von denen der Spieler am meisten profitiert, wenn sie vom Shoe entfernt werden, Asse, 8er und 9er sind. Der Effekt der Entfernung (EOR= Effect of removal) zeigt, dass dies der Fall ist.

In der folgenden Tabelle sind die EORs für die Rabbit-Nebenwette zusammen mit einem auf diesen EORs basierenden Kartenzählsystem aufgeführt:

rabbit

Beachten Sie, dass die Einsatzkorrelation für dieses System BC (engl. betting correlation) = 0,990 beträgt, was es nahezu perfekt macht. Beachten Sie auch, dass die Tags für die folgenden Karten 2 sind: A, 8, 9 1 und 2. Wie aus dem obigen Argument hervorgeht, kommen diese Karten dem Spieler am meisten zugute, wenn sie aus dem Spiel sind.

Hier sind die Ergebnisse einer Simulation des obigen Systems mit der standardmäßigen Platzierung der Cut-Card nach 14 Karten und den normalen Regeln für Burncards:

rabbit

Mit 0,410 Einheiten pro 100 Hände und einem DI von nur 2,47 ist der Rabbit-Einsatz für den AP nicht besonders attraktiv, aber auch nicht zu unterschätzen. Die Tatsache, dass es sich um eine von vier Nebenwetten bei ZooBac handelt, weist auf die Möglichkeit eines möglichen Teamplays hin. An diesem Punkt ist meine Intuition, dass der „Tiger“ ungefähr dem Rabbit entspricht, aber der „Affe“ die Schwachstelle ist. Armer kleiner Affe. Was den gesamten Zoo betrifft, habe ich das Gefühl, dass er voller gefährdeter Arten sein könnte.

Über den Autor
Von

erhielt 1983 seinen Ph.D. in Mathematik an der University of Arizona. Eliot war Professor sowohl für Mathematik als auch für Informatik. Eliot zog sich 2009 aus der akademischen Welt zurück. Eliot Jacobson.

Related Content

ZooBac: Eine Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

UR Way Egalite: Eine Baccarat Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

Lucky 8: Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

Easy Six: Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

Dragon/Fortune 7: Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

Kartenzählen: Dragon Side Bet in EZ Baccarat

Natural 8 und Natural 9: Eine Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

Lucky Win: Eine Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

Lucky Nines: Eine Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

Total Shot Bonus: Eine Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson