Fragen Sie einen Vorteilsspieler (Abkürzung AP= engl. Advantage Player), was er von der Lotterie hält, dann wird Ihnen dieser AP höchstwahrscheinlich ins Gesicht lachen. Sie müssen nicht James Grosjean sein, um zu wissen, dass die Lotterie ausschließlich für Träumer bestimmt ist. Immerhin liegt die Gewinnchance für den Hauptpreis bei rund 1 zu 292 Millionen. Um die Dinge ins rechte Licht zu rücken: Die Wahrscheinlichkeit, im Laufe Ihres Lebens vom Blitz getroffen zu werden liegt bei 1 zu 3.000. Glücklicherweise hat niemand diese Informationen mit Stefan Mandel geteilt. Andernfalls wäre er möglicherweise nicht der erfolgreichste Lottospieler der Welt geworden.

Mandel hat 14 Lotterien in mindestens drei Ländern gewonnen und rund 40 Millionen US-Dollar erspielt. Aber wie jeder gute AP versucht er, seine Brillanz herunterzuspielen. "Ich bin ein Wochenendmathematiker", betonte er gegenüber der rumänischen Zeitschrift Night & Day. "[Ich bin] ein Buchhalter mit zu viel Ausbildung. Aber richtig angewandte Mathematik kann einem ein Vermögen garantieren. “

Es hat wahrscheinlich geholfen, dass er 1964 in Rumänien lebte, als das Land unter kommunistischer Herrschaft stand. Zu dieser Zeit arbeitete er als Zahlenknacker für die nationale Bergbaugesellschaft und suchte nach einer Zahl, die zu einem angenehmeren Leben führen würde. Vielleicht würde es ihn sogar aus Rumänien herausholen.

Aus irgendeinem Grund konzentrierte sich Mandel auf die staatliche Lotterie. Er nahm sie auseinander, sezierte sie und suchte nach Schwachstellen, so wie Edward O. Thorp das scheinbar unschlagbare Blackjack-Spiel analysierte. Im Gegensatz zu Thorp hatte Mandel jedoch nicht den Vorteil eines raumgroßen Computers einer Universität. Er hatte einfach sein Gehirn, seinen intellektuellen Ehrgeiz und den Wunsch, sein Leben zu verändern.

In seiner Freizeit vertiefte er sich in mathematische Konzepte und Theorien. Er kam auf einen Satz, den er kombinatorische Kondensation nannte. Es war ein Algorithmus, der es ihm ermöglichte, einen zweiten Platz in einer Lotterie mit sechs Zahlen zu garantieren. Im Wesentlichen konnte er durch Auswahl von fünf der sechs Zahlen und Kauf aller Tickets mit den entsprechenden Kombinationen zu 100 Prozent einen zweiten Platz erzielen, was für ihn gut genug war.

Mit der finanziellen Unterstützung von Freunden, die an Mandels unglaublichen Verstand glaubten, besorgte er sich die Tickets und machte es besser als erwartet. Mit ein wenig Glück nahmen Mandel und seine Investoren den ersten Preis entgegen. Das brachte ihnen rumänischen Leu im Wert von 30.000 Dollar. Nachdem Mandel Steuern gezahlt und Geld an seine Investoren verschickt hatte, blieben ihm 5.000 Leu übrig, was in der heutigen Zeit etwa 40.000 Dollar entspricht.

Dieser Glücksfall mag nicht nach einem Vermögen klingen, aber er entsprach damals einem Gehalt für den ein durchschnittlicher Rumäne acht Jahre lange arbeiten hätten müssen. Die Summe reichte Mandel, um seinen Weg aus seiner Heimat zu finden. Er verbrachte die nächsten Jahre damit, durch Europa zu reisen, bevor er sich in Israel niederließ. Dort besuchte Mandel die Universität in Haifa und erwarb einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften.

In den 1980er Jahren zog es Mandel von Israel nach Australien. Er arbeitete als Buchhalter, investierte in Edelmetalle und führte ein Leben mit einigen Vorzügen. Während er die Lotterie nie vergaß, schien die Aussicht, eine Ziehung mit 45 Zahlen und mehr als 8 Millionen Kombinationen zu gewinnen, eine Unmöglichkeit zu sein - selbst für Mandel.

Also vertiefte er sich erneut in seine Bücher und entwickelte einen anderen Algorithmus. Dadurch konnte Mandel die Anzahl der benötigten Tickets von 8 Millionen auf 3 Millionen reduzieren. Es war komplizierter, profitabler und eher ein Geheimnis (Mandel veröffentlichte nie Details zu Phase II seiner Lotterie-Strategie). Es schien unglaubwürdig.

Aber natürlich wusste Mandel es besser, bewaffnet mit der unbestreitbaren Realität der Mathematik. "Nicht alle Lotterien sind aus Sicht des Spielers rentabel", sagte er. „Der einzig sichere Weg, um zu gewinnen, besteht darin, alle Möglichkeiten abzudecken. Die in Sydney bot mir die Gelegenheit, 7 Millionen Dollar zu investieren, um 27 Millionen Dollar zu gewinnen. “

Mit dieser Art von klarem Denken gelang es Mandel, Investoren für sein Programm zu finden. Und die Technologie machte den Prozess einfacher als sonst. Inzwischen war es 1987 und PCs waren leicht zugänglich. Er benutzte sie, um die Details zu erarbeiten und die Millionen von Formularen auszudrucken, die für den Kauf der erforderlichen Tickets erforderlich waren.

"Als ich [1987] ankündigte, dass ich den großen Preis in der Sydney Lotterie gewinnen würde, sagten mir alle:" Sie werden keinen Erfolg haben ", sagte Mandel. "Ich wurde wütend und gewann 13 Mal hintereinander den großen Preis mit 400.000 US-Dollar in kleineren Preisen."

Die australischen Behörden wurden ebenfalls wütend - und änderten die Lotteriegesetze, um es Mandel unmöglich zu machen, das Spiel weiter zu schlagen. Unerschrocken richtete er seinen Fokus auf Amerika. Insbesondere konzentrierte er sich auf die Lotterie in Virginia. Der Appell für ihn laut Washington Post lautet: "Virginia hatte weniger Zahlenkombinationen als andere Lotterien ... Mandel kam zu dem Schluss, dass der Kauf jedes Tickets nur 7,1 Millionen US-Dollar kosten würde" - was ihm auch von Australien möglich aus war, laut den Regeln der Virginia Lotterie Aufsicht.

Das Preisgeld musste jedoch groß genug sein, damit sich die Investition lohnte. Also wartete Mandel geduldig und überwachte die Pools. Sobald einer 27 Millionen Dollar erreichte, war Mandel an der Reihe und setzte seinen Plan in die Tat um - mit nur drei Tagen Zeit, um rund 7 Millionen Tickets zu kaufen.

30 Computer und ein Dutzend Laserdrucker wurden in Betrieb genommen. Mandel sagte zu "How’d They Do It", dass er "20 oder 30 Tonnen Papier" verwendet habe, um alle Tickets zu erstellen. Dann investierte er 60.000 US-Dollar, um sie von Australien in die USA fliegen zu lassen. Ein Team von Buchhaltern kam an Bord, um die Tickets zu den Lotterie-Verkaufsstellen zu bringen und die bereits gedruckten Tickets zu bezahlen.

Es verlief reibungslos - bis Mandel und sein Team keine Zeit mehr hatten und zum Zeitpunkt der Ziehung nur etwa 5 Millionen Tickets gekauft hatten. Obwohl die Lotterie in Virginia als sehr schwer zu knacken galt, war Mandel immer noch ein Favorit und die Dinge fielen so, wie sie sollten. Er und seine Crew gewannen den ersten Preis zusammen mit einer Million Dollar in kleineren Preisen.

Der Deal war gut für Mandel - er selbst zahlte sich eine Gebühr von 1,7 Millionen Dollar für die Organisation von allem aus - obwohl die Investoren weniger gut abschnitten: Diejenigen, die 4.000 Dollar einbrachten, landeten mit nur 1.400 Dollar nach Kosten und Steuern. Die US-Regierung inspizierte Mandel und die Virginia Lottery Commission versuchte, ihm das Geld nicht auszuzahlen. Als jedoch klar wurde, dass er nichts falsch gemacht hatte, hatten die Behörden keine andere Wahl, als Mandel das Geld auszuzahlen. Die Regeln haben sich jedoch geändert, so dass ein Gambit im Mandel-Stil nie wieder entwickelt werden konnte.

Mandel zog sich von den lukrativsten Lotterien zurück und versuchte, eine eigene zu schaffen (und scheiterte), bevor er wegen betrügerischer Aktivitäten angeklagt wurde und eine Gefängnisstrafe in Israel verbüßte. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist Mandel wieder ein freier Mann. Der Lotteriekönig soll ein ruhiges Leben auf einer kleinen Insel im Südpazifik führen. "Ich mag keinen Zufall", sagte Mandel. "Ich betrachte es als eine Diskontinuität in der sozialen Organisation."

Über den Autor
Von

Michael Kaplan ist ein Journalist, der in New York City lebt. Er hat für Publikationen wie Wired, Playboy, Cigar Aficionado, New York Post und New York Times ausgiebig über das Glücksspiel geschrieben. Er ist Autor von vier Büchern, einschließlich „Aces and Kings: Inside Stories” und „Million-Dollar Strategies from Poker’s Greatest Players”.

Er ist bekannt dafür, selbst ein bisschen zu spielen, wenn der Zeitpunkt richtig erscheint.

Related Content
Baccarat Versicherung: Kartenzählen - die natürliche 9

Baccarat Versicherung: Kartenzählen - die natürliche 9

Alle 888 Casino Zahlungsmethoden im Überblick | 2020 | Deutschland

Alle 888 Casino Zahlungsmethoden im Überblick | 2020 | Deutschland

Schlechte Gewinnchancen: Casino Einsätze, die Sie nie machen sollten

Schlechte Gewinnchancen: Casino Einsätze, die Sie nie machen sollten

Casino Tipps: 10 wichtige Gebote beim Spielen

Casino Tipps: 10 wichtige Gebote beim Spielen

Mit welchen technischen Voraussetzungen arbeiten Gaming Anbieter

Mit welchen technischen Voraussetzungen arbeiten Gaming Anbieter

Online Casino Tipps & Tricks

Online Casino Tipps & Tricks

Die besten Live Roulette Anbieter

Die besten Live Roulette Anbieter

Spielsucht und zwanghaftes Spielen

Spielsucht und zwanghaftes Spielen

Ruin des Spielers: Die Gambler's Ruin Theorie

Ruin des Spielers: Die Gambler's Ruin Theorie

Die Casino Storys der Sportlegenden

Die Casino Storys der Sportlegenden