Craps bietet Ihnen einige Wetten, die zu den besten unter allen Casino Spielen zählen.

Wenn Sie auf die Pass-Line oder auf Don’t Come mit zusätzlichen Odds Bets setzen, beläuft sich der Hausvorteil auf unter 1 Prozent. Selbst wenn Sie die Odds Bets nicht tätigen, bieten andere Online Casino Spiele nur selten bessere Einsätze als den Hausvorteil von ungefähr 1,4 Prozent, den Sie bei Wetten auf Dont‘ Pass/Don’t Come oder Pass/Come bekommen. Selbst bei Place Bets auf die 6 oder 8 erhalten Sie lediglich einen Hausvorteil von 1,52 Prozent. 

Die besten Craps Strategien konzentrieren sich auf die Wetten mit den niedrigsten Hausvorteilen.

Sie können One-Roll-Wetten mit hohen Hausvorteilen, wie etwa „Any 7“ (16,67 Prozent) oder „Any Craps“ (11,11 Prozent) getrost ignorieren. Sie können auch die Multiroll-Hardway-Bets (9,09 Prozent auf die Hard 6 oder 8 und 11,11 Prozent auf die Hard 4 oder 10) und die Place Bets auf die 4 oder 10 (6,67 Prozent) und 5 oder 9 (4 Prozent) ignorieren.

Kombiwetten wie das Iron Croos und Hedge Bets wie die Kombination von Place Bets auf die 6 und 8 mit einer Any-7-Wette helfen Ihnen nicht weiter. Der Hausvorteil jeder Kombination ist ein gewichteter Durchschnitt der Komponentenwetten, und die hohen Hausvorteile von Kombinationen untergraben Ihre gesamten Gewinnchancen.

Craps in Action

Welches Wettsystem Sie verwenden sollten, hängt von Ihrem Temperament und Ihrer Bankroll ab. Wenn Sie es nicht ertragen können, allein auf der Don't-Seite zu sein, während andere Spieler den Shooter anfeuern, dann sind Wetten auf Don’t Pass und Don’t Come nichts für Sie trotz des niedrigen Hausvorteils.

Wenn Ihnen die Bankroll fehlt, sind Systeme, die Sie auffordern, mehrere Odds Bets zu tätigen, ebenfalls nichts für Sie. Sie könnten einen zu großen Anteil Ihres Einsatzes bei einem einzigen Wurf verlieren.

Vor diesem Hintergrund bieten Ihnen diese Craps-Strategien die beste Chance zu gewinnen, indem Sie bei den Einsätzen mit den niedrigsten Hausvorteilen bleiben.

DON’T PASS UND DON’T COME PLUS ODDS BETS

Dies wird nie die beliebteste Strategie sein, da die meisten Spieler die Kameradschaft beim Wetten mit dem Shooter mögen.

Dennoch haben Wetten auf Don’t Pass und Don’t Come mit zusätzlichen Odds Bets den niedrigsten Hausvorteil unter den üblichen Wetten beim Craps.

Lay Odds werden zu True Odds ausgezahlt, was bedeutet, dass es keinen Hausvorteil für diesen Teil einer Wette gibt. Der Hausvorteil für Don't Pass oder Don't Come mit Lay Odds ist ein gewichteter Durchschnitt aus dem 1,4-prozentigen Hausvorteil der Don't-Wette und den null Prozent bei den Odds Bets.

Dadurch, dass Sie als Spieler die Odds Bets mit dem normalerweise üblichen 3- bis 5-fachen Ihrer ursprünglichen Don’t-Wette machen können, sinkt der Craps Hausvorteil dieser Kombination auf 0,2 Prozent.

Der Schlüssel ist, Ihre Don't-Pass- und Don't-Come-Wetten auf ein Minimum zu beschränken und den Rest Ihres normalen Einsatzes in die Odds Bets zu investieren. Mit dieser Methode setzen Sie bei den Don’t-Wetten am wenigsten Geld dem Hausvorteil aus, während Sie den größten Teil Ihrer Wette für die Odds Bets mit fairen Auszahlungsquoten aufsparen.

Die meisten Craps-Spieler mögen es, wenn sie mehr als eine Zahl im Spiel haben. In diesem System wird dies erreicht, indem man Don't-Pass-Wetten mit Don't-Come-Wetten verfolgt und beide mit verfügbaren Odds Bets unterstützt.

Sie würden mit einer Don't-Pass-Wette beginnen. Wenn der Shooter einen Point erzielt hat, tätigen Sie eine Odds Bet und schließen Sie dann eine Don't-Come-Wette ab. Sobald der Shooter einen Point für Ihre Don't-Come-Wette festgelegt hat, machen Sie ebenfalls eine Odds Bet. Diesen Vorgang wiederholen Sie dann noch einmal mit einer weiteren Don't-Come-Wette, die Sie mit einer Odds Bet ausstatten.

Das gibt Ihnen bis zu drei Zahlen, die gleichzeitig im Spiel sind, alle mit minimalen Don’t-Wetten, die zusätzlich mit höheren Odds Bets ausgestattet sind.

Wenn der Shooter eine 7 würfelt, gewinnen alle Ihre Don’t-Pass- und Don’t-Come-Wetten. Wenn er einen der Pass- oder Come-Point macht, verlieren Sie bei dieser bestimmten Wette und können mit einer Don't-Wette fortfahren, um Ihre im Spiel befindlichen Zahlen wieder auf drei zu erhöhen.

HINWEIS: Für die Spieler mit einer niedrigeren Bankroll ist nichts falsch daran, auf „Don’t Pass“ zu setzen, eine Odds Bet zu tätigen und danach aufzuhören.

Der Hausvorteil ist der gleiche, unabhängig davon, wie viele Zahlen Sie im Spiel haben. Die meisten Spieler finden es spannender, mehr Action zu haben, aber es ist immer wichtig, dass Sie Ihre Bankroll im Auge behalten.

PASS UND COME PLUS ODDS BETS

Dies ist eine bevorzugte Methode für eine große Anzahl von Spielern, da der Hausvorteil sehr niedrig ist und es darum geht, mit dem Shooter zu wetten. Das „Win Together“-Gefühl eines Craps-Tisches kann wirklich etwas ganz Besonderes sein.

Die Methode entspricht der Don’t Pass / Don’t Come Methode, die wir bereits angesprochen haben. Beginnen Sie mit einem Mindesteinsatz auf die Pass-Line. Wenn der Shooter einen Point etabliert hat, sichern Sie Ihre Pass-Line-Wette mit einer zusätzlichen Odds Bet ab und machen danach eine Come-Wette. Sobald es einen Point für die Come-Wette gibt, tätigen Sie erneut eine Odds Bet. Machen Sie dann eine zweite Come-Wette und nehmen Sie auch für diese eine zusätzliche Odds Bet.

Dadurch, dass Sie als Spieler die Odds Bets mit dem normalerweise üblichen 3- bis 5-fachen Ihrer ursprünglichen Don’t-Wette machen können, sinkt der Craps Hausvorteil dieser Kombination auf 0,37 Prozent.

Wenn Ihre Bankroll nicht groß genug ist, um mehrere Odds Bets abzuschließen, Sie aber trotzdem diese Kombination nutzen möchten, können Sie denselben Einsatz verwenden, den Sie auch bei Ihren anfänglichen Wetten genutzt haben.

Die Hausvorteile betragen 0,85 Prozent bei einer gleich hohen Odds Bet, 0,61 Prozent bei einer doppelt so hohen Odds Bet, 0,47 bei einer dreifachen Odds Bet, 0,33 bei einer fünffachen Odds Bet, 0,18 bei einer zehnfachen Odds Bet, 0,10 bei einer fünfzigfachen Odds Bet und 0,02 bei einer hundertfachen Odds Bet.

Halten Sie Ihre Pass-Line- und Come-Wetten niedrig und setzen Sie den Rest Ihrer beabsichtigten Gesamtsumme auf die Odds Bets.

Hier ist ein Beispiel dafür: Wenn Sie 25€ auf die Pass-Line- oder Come-Wette ohne Odds Bets setzen, haben Sie pro 100 Entscheidungen ein Gesamtrisiko von 2.500€ und eine durchschnittliche Verlusterwartung von 35,25€.

Wenn Sie jedoch Ihre Pass-Line- und Come-Wetten auf 5 Euro reduzieren und den Rest Ihrer Einsätze auf die Odds Bets setzen, beträgt Ihr Risiko bei der Pass-Line- und Come-Wette nur 500 Euro pro 100 Entscheidungen, mit einem durchschnittlichen Verlust von 7,05 Euro. Ohne Hausvorteil ist die durchschnittliche Erwartung an die Odds Bets ausgeglichen.

Ihr durchschnittlicher Verlust ist geringer, wenn Sie mehr Geld auf die Odds Bets als auf die Pass-Line oder Come-Wette setzen. Sie können beim Craps erfolgreiche Sessions mit Ergebnissen haben, die nicht so weit über der Norm liegen, wie es bei größeren Pass-Line- und Come-Wetten der Fall ist. 

PASS-LINE-WETTE, GEFOLGT VON PLACE BETS AUF DIE 6 UND 8

Place Bets auf die 6 und 8 gefolgt von einer Wette auf Pass/Don’t Pass oder Come/Don’t Come haben einen Hausvorteil von unter 2 Prozent.

Der Hausvorteil von 1,52 Prozent ist nicht ganz so gut wie bei den anderen Wetten. Dafür gibt es bei diesen Wetten keinen Comeout-Wurf und es sind weniger Würfe erforderlich, um eine Entscheidung zu bekommen, als es bei Wetten auf Pass/Don’t Pass oder Come/Don’t Come der Fall ist.

Sie können keine Wetten mit zusätzlichen Free Odds abschließen. Sie machen Ihre Wette, und wenn der Shooter Ihre Zahl vor einer 7 würfelt, gewinnen Sie, und wenn eine 7 zuerst kommt, verlieren Sie.

Spieler machen gerne Place Bets auf die 6 und 8, weil sie damit auf die am häufigsten gewürfelten Zahlen neben der 7 setzen. Werfen wir einen Blick auf die mathematischen Wahrscheinlichkeiten, dass andere Zahlen bei 36 Würfen erscheinen:

  • Es gibt vier Möglichkeiten eine 4 zu bekommen.
  • Es gibt drei Möglichkeiten eine 10 zu bekommen.
  • Es gibt vier Möglichkeiten eine 5 zu bekommen.
  • Es gibt vier Möglichkeiten eine 9 zu bekommen.

Demgegenüber stehen jeweils fünf Möglichkeiten eine 6 oder 8 zu bekommen.

Die Methode besteht darin, mit einer Pass-Line-Wette zu beginnen. Wenn der Shooter einen Point etabliert hat, liegt es an Ihnen und Ihrer Bankroll, ob Sie eine zusätzliche Odds Bet abschließen. Unabhängig davon besteht Ihr nächster Schritt darin, die Place Bets zu tätigen. Wenn der Point eine 6 ist, machen Sie eine Place Bet auf die 8. Wenn der Point eine 8 ist, machen Sie eine Place Bet auf die 6. Wenn keine von beiden Zahlen ein Point ist, platzieren Sie eine Place Bet sowohl auf die 6 als auch auf die 8.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Einsätze auf die 6 und 8 in Vielfachen von 6€ machen. Gewinnt Ihre Place Bet, so erhalten Sie eine Auszahlung von 7 zu 6, aber der Dealer nimmt keinen Wechsel Ihres Einsatzes vor. Das bedeutet bei einer Wette von 5€ werden nur 5€ ausgezahlt, während Sie bei einem Einsatz von 6€ 7€ als Gewinn erhalten.

Spieler mit bescheidenen Bankrolls mögen dieses System, weil es im Voraus weniger Geld erfordert als bei den vorherigen Methoden mit drei zusätzlichen Odds Bets. Wenn Sie eine 5€ Pass-Line-Wette und jeweils 6€ auf die 6 und 8 setzen, beträgt Ihr Gesamteinsatz 17€. Wenn Sie jeweils eine 5€ Pass-Line-Wette und weitere Odds Bets mit dem drei- bis fünffachen Ihrer ursprünglichen Wette tätigen, beträgt der maximal mögliche Einsatz 85€ und das Minimum 65€.

Die Hausvorteile von 1,41 Prozent bei der Pass-Line-Wette und die 1,52 Prozent bei der Place Bet auf die 6 und 8 sind nicht so stark wie die 0,37 Prozent bei einer Pass-Line-Wette mit zusätzlichen Odd Bets, aber dieser Ansatz erfordert weniger Geld auf dem Tisch.

PLACE BETS AUF DIE 6 UND 8

Einige Spieler vertrauen gerne auf die am häufigsten gewürfelten Nicht-7er und überspringen die Pass-Line- und Come-Wetten vollständig. Dies kann ein kostengünstiges System sein, wenn Sie auf beide Wetten Mindesteinsätze tätigen. Der Hausvorteil beträgt bei diesem Ansatz 1,52 Prozent.

Place Bet 6 und 8

PASS UND COME ODER DON’T PASS UND DON’T COME OHNE ODDS BET

Dies ist ein Low-Roller-System, das Sie auf mehrere Zahlen setzen lässt und Ihnen etwas von der Aufregung der beiden besten Strategien gibt.

Ohne die Odds Bets können Sie den Hausvorteil jedoch nicht unter den Standard von 1,4 Prozent bei Pass/Don’t Pass oder Come/Don’t Come bringen.

Tätigen Sie all Ihre Wetten mit dem Minimaleinsatz. Wenn Sie versucht sind, Ihre Einsätze zu erhöhen, sollten Sie das zusätzliche Geld stattdessen in Odds Bets investieren. 

Für Spieler mit einer kleinen Bankroll, die ihre Limits bereits durch den Minimaleinsatz erreichen, ist dies jedoch eine praktikable und kostengünstige Strategie mit einem geringen Hausvorteil.

Über den Autor
Von

Seit fast 25 Jahren ist John Grochowski einer der produktivsten Gaming-Autoren in den Vereinigten Staaten. Er wurde von GamblingSites auf dem 9. Platz unter den Top 11 der Glücksspielexperten auf Gambling Sites gelistet und sein „Video Poker Answer Book” belegt den 8. Platz der besten Glücksspielbücher aller Zeiten.