Es gibt Dutzende von Wetten beim Craps, die direkt auf dem Tisch beworben werden. Diese Wette schließen alle bekannten Optionen wie Pass und Don’t Pass, Come und Don’t come sowie die Place Bets, die Field-Wette, Hard Way Bets und One-Roll-Wetten ein. 

Aber in gewisser Weise ist Craps wie ein amerikanisches Fastfood-Restaurant mit einer geheimen Speisekarte, einer Kombination von Standardzutaten, die nicht auf der großen Tafel aufgeführt sind, aber Kunden und Mitarbeitern gleichermaßen bekannt sind.

Hop Bets sind das Hauptgericht auf der geheimen Speisekarte von Craps. Sie haben keinen bestimmten Platz auf dem Layout. Sie müssen einfach nur wissen, dass sie verfügbar sind, um sie zu machen.

WAS IST EINE HOP BET?

Hop Bet

Wenn Sie beim nächsten Wurf zwei bestimmte Zahlen auf den Würfeln bringen möchten, sollten Sie eine Hop Bet machen.

Wenn Sie zum Beispiel wetten möchten, dass Sie beim nächsten Wurf eine 4 und eine 6 würfeln, bitten Sie den Dealer um eine 6-4 Hop Bet.

Es gibt zwei Arten von Hop Bets: Easy Hops und Hard Hops.

Ein Easy Hop ist, wenn Sie wetten, dass die Würfel auf zwei verschiedenen Zahlen landen. Kombinationen wie 4-3, 5-2, 6-3 oder 3-2 wären allesamt Easy Hops.

Wenn beide Zahlen gleich sind, handelt es sich um Hard Hops. 6-6, 5-5, 4-4, 3-3, 2-2 oder 1-1 sind alles Hard Hops.

Der Unterschied besteht darin, dass es zwei Möglichkeiten gibt, bei einem der Easy Hops beim Craps zu gewinnen und nur einen Weg, um bei einem Hard Hop zu gewinnen.

Wenn Sie eine Hop Bet auf 6-4 abschließen, gewinnen Sie, wenn der erste Würfel eine 6 und der zweite eine 4 ist und ebenfalls wenn der zweite Würfel eine 6 und der erste Würfel eine 4 ist.

Wenn Sie eine Hop Bet auf 4-4 abschließen, müssen beide Würfel eine 4 anzeigen. Deshalb gibt es nur eine Option.

Dass Sie mit einem Easy Hop doppelt so wahrscheinlich gewinnen, spiegelt sich auch in den Auszahlungen wider. Für Hard Hops erhalten Sie eine Auszahlung von 30 zu 1, während diese bei Easy Hops „nur“ 15 zu 1 beträgt.

HOP BETS FÜR BESTIMMTE SUMMEN

Hop Bet Summen

Wenn Sie die Summe der beiden Würfel als One-Roll-Wette setzen möchten, können Sie dem Dealer die Summe geben und ihm mitteilen, dass es sich um eine Hop Bet handelt. Sie erhalten dann alle Kombinationen, die diese Summe ergeben.

Wenn Sie zum Beispiel dem Dealer sagen, dass Sie eine Hop Bet auf die 10 setzen möchten, würden Sie bei 6-4, 4-6 und 5-5 gewinnen. Wenn Sie eine Hop Bet auf die 9 wollen, würden Sie bei 6-3, 3-6, 5-4 und 4-5 gewinnen.

Das wirkt sich auf die Auszahlungen aus, da es mehr Möglichkeiten gibt. Wenn Sie eine Hop Bet auf die 10 setzen, entspricht diese einer halben Hop Bet auf 6-4 und die andere Hälfte auf 5-5.

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Hop Bet in Höhe von 2€ auf die 10 gemacht. Das ist dasselbe wie eine Hop Bet in Höhe von 1€ auf 6-4 und 1€ auf 5-5. Wenn also 6-4 gewürfelt wird, erhalten Sie eine Auszahlung von 15 zu 1 für Ihre Wette auf 6-4, während der andere Einsatz an das Haus geht. Wenn 5-5 gewürfelt, erhalten Sie eine Auszahlung von 30 zu 1 für Ihre Wette auf 5-5, während der andere Einsatz an das Haus geht.

Dies ist auch der Fall bei anderen Hop Bets, die auf Summen getätigt werden. Eine Hop Bet auf die 8 besteht im Wesentlichen aus drei Wetten, Easy Hops auf 6-2 und 5-3 und einem Hard Hop auf 4-4. Bei jedem Treffer werden Sie für diesen Teil bezahlt, während das Haus den Teil des Gesamteinsatzes behält, der den anderen Möglichkeiten entspricht.

WIE UND WANN SOLLTE MAN HOP BETS MACHEN

Hop Bet platzieren

Im Gegensatz zu Pass, Don't Pass, Come, Don't Come und der Field-Wette können Sie nicht einfach Ihre Chips auf das Layout legen und eine Hop Bet machen. Der Dealer muss wissen, was Sie tun.

Um eine Hop Bet zu machen, platzieren Sie Chips auf dem Layout und sagen Sie dem Dealer, was Sie wollen. Dies könnte zum Beispiel eine Hop Bet auf 5-2 oder auf eine Summe wie 11 sein.

Nach dem nächsten Wurf zahlt der Dealer Sie aus, wenn Sie gewinnen, oder das Haus behält Ihre Chips, wenn Sie verlieren.

Sie können Hop Bets vor jedem Wurf machen, aber es ist selten, dass sie beim Comeout-Wurf gemacht werden.

Anfänger werden feststellen, dass es eine Zeit zum Wetten gibt, bevor der Stickman die Würfel für den nächsten Wurf zum Shooter schiebt. Sobald der Shooter die Würfel hat, können Sie keine Wetten mehr machen. Aber bis die Würfel noch nicht beim Shooter angekommen sind, können Sie Ihre Chips auf das Layout legen und dem Dealer Ihre Hop Bet mitteilen.

GEWINNWAHRSCHEINLICHKEITEN UND PROZENTSÄTZE

Hop Bet Wahrscheinlichkeiten

Es gibt 36 mögliche Würfelkombinationen mit zwei Würfeln. Dies resultiert darin, dass es jeweils eine Möglichkeit gibt, eine 2 oder 12 zu bilden, zwei Möglichkeiten, jeweils 3 oder 11 zu bilden, drei Möglichkeiten, jeweils 4 oder 10 zu bilden, vier Möglichkeiten, jeweils 5 oder 9 zu bilden, fünf Möglichkeiten, jeweils 6 oder 10 zu bilden und sechs Möglichkeiten, die 7 zu machen.

Bei Easy Hops sind zwei dieser Würfe Gewinne. Damit bleiben 34 Möglichkeiten zum Verlieren und zwei Möglichkeiten zum Gewinnen. Ausgedrückt in Gewinnchancen bedeutet dies 34 zu 2 oder 17 zu 1.

Bei Hard Hops gibt es nur einen Wurf, der Ihnen einen Gewinn einbringt und 35 Verlierer für jede Hard Hop Bet. Die Gewinnchancen liegen bei 35 zu 1.

Beim Hausvorteil müssen Sie nicht nur die Gewinnchancen, sondern auch die Auszahlungen berücksichtigen.

Easy Hops haben eine Auszahlung von 15 zu 1, verglichen mit den echten Quoten von 17 zu 1.

Wenn Sie bei 36 Würfen, bei denen jede Zahl einmal auftauchte, jeweils 1€ setzen würden, würden Sie zweimal gewinnen. Bei jedem Gewinn würden Sie den Einsatz von 1€ behalten und 15€ an Gewinn bekommen.

Addieren Sie die beiden 15€-Gewinne und die beiden 1€-Wetten, die Sie behalten, und am Ende haben Sie 32€ der 36€, die Sie eingesetzt haben. Den Rest behält das Haus.

Teilen Sie die 4€, die das Haus behält, durch Ihre 36 € Einsatz, und Sie erhalten 0,1111. Multiplizieren Sie diesen Betrag mit 100, um in Prozent umzurechnen, und der Hausvorteil beträgt 11,11 Prozent.

Bei Hard Hops beträgt die Auszahlung 30 zu 1. Pro 36 Würfen gewinnen Sie einmal, behalten einen Einsatz von 1€ und erhalten 30€ als Gewinn für insgesamt 31€. Das Haus behält 5€.

Teilen Sie diese 5€ durch 36€, und Sie erhalten 0,1389. Multiplizieren Sie diesen Betrag mit 100 und der Hausvorteil bei Hard Hops beträgt 13,89 Prozent.

HOP BET STRATEGIE

Hop Bet Strategie

Spieler, die beim Craps den niedrigsten Hausvorteil suchen, würden niemals eine Hop Bet machen.

Es gibt viel bessere Wetten beim Craps. Pass und Come haben Hausvorteile von 1,41 Pprozent, während Don't Pass und Don't Come einen Hausvorteil von 1,36 haben. Mit Odds Bets können diese Hausvorteile sogar auf unter 1 Prozent gebracht werden.

Place Bets auf die 6 und 8 haben einen Hausvorteil von 1,52 Prozent. Alle Place Bets, Buy Bets und Wetten, bei denen die Points nicht platziert werden, haben niedrigere Hausvorteile als die 11,11 Prozent bei Easy Hops und 13,89 Prozent bei Hard Hops.

Hop Bets sind vergleichbar mit den One-Roll-Wetten, die Sie in der Mitte des Tisches finden. Der Hausvorteil bei Easy Hops ist niedriger als die 16,67 Prozent bei einer Any-7-Wette und der gleiche wie bei der One-Rolle-Wette „Any Craps“, bei der Sie darauf setzen, dass der nächste Wurf eine 2, 3 oder 12 ist.

Welche Art von Spieler nutzt also Hop Bets?

Hop Bets sind hauptsächlich für Spieler gedacht, die mit einer einzigen Wette hohe Points erzielen möchten. Wetten auf Pass, Come, Don’t Pass und Don’t Come haben alle Even-Money-Auszahlungen. Place Bets auf die 6 oder 8 haben eine Auszahlung von 7 zu 6.

Die besten Wetten, die Ihnen die besten Chancen auf langfristige Gewinne bieten, bringen Ihnen jedoch keine großen Gewinne auf einmal.

Spieler, die auf einen schnellen Treffer hoffen, werden am ehesten zu Hop Bets greifen.

Alternativ versuchen Spieler, die insgesamt an den besten Wetten festhalten, manchmal ihre Spiele während ihrer Gewinn-Session aufzupeppen, indem sie Wetten mit geringer Wahrscheinlichkeit und hohen Gewinnen einstreuen. Ein Pass-und-Come-Spieler, der einige ordentliche Gewinne eingefahren hat, könnte versuchen, mit kleinen Hop Bets seine Bankroll weiter aufzubessern. 

Hop Bets sind jedoch nicht Teil einer Strategie, die darauf ausgelegt ist, die besten Chancen zu haben, langfristig zu spielen und gleichzeitig Gewinne einzufahren. 

ZUSAMMENFASSUNG

Hop Bets sind One-Roll-Wetten darauf, dass die Würfel auf den beiden Zahlen landen, die Sie nennen. Sie haben eine Auszahlung von 15 zu 1, wenn die beiden Nummern, die Sie nennen, unterschiedlich sind, oder 30 zu 1, wenn Sie darauf wetten, dass beide Nummern gleich sind.

Hausvorteile von 11,11 Prozent bei Easy Hops und 13,89 Prozent bei Hard Hops sind zu hoch, als dass ein stetiges tätigen der Hop Bets profitabel ist. Wenn Sie zu häufig Wetten mit einem solch hohen Hausvorteil setzen, wird Ihre Bankroll darunter leiden.

Wenn es Ihnen Spaß macht, risikoreiche Einsätze mit großen Belohnungen bei seltenen Gewinnen zu jagen, könnten Hop Bets das Richtige für Sie sein. Aber halten Sie Ihre Einsätze niedrig, setzen Sie mehr Geld auf Wetten mit niedrigeren Hausvorteilen und verstehen Sie, dass die Spieler, die den Hausvorteil so gering wie möglich halten können, am Ende mehr gewinnen werden.

Über den Autor
Von

Seit fast 25 Jahren ist John Grochowski einer der produktivsten Gaming-Autoren in den Vereinigten Staaten. Er wurde von GamblingSites auf dem 9. Platz unter den Top 11 der Glücksspielexperten auf Gambling Sites gelistet und sein „Video Poker Answer Book” belegt den 8. Platz der besten Glücksspielbücher aller Zeiten.