• Spanish 21 ist eine Blackjack-Variante, bei der alle Karten mit 10er Wertigkeit entfernt wurden, was zu einem 48-Karten-Deck führt.
  • Das Spiel wird in landbasierten Casinos und Online Casinos angeboten.
  • Um das Entfernen der Karten mit 10er Wertigkeit und den daraus resultierenden höheren Hausvorteil auszugleichen, hat das Spiel einige sehr liberale Spielregeln und bestimmte Bonushände.
  • Die grundlegende Spielstrategie unterscheidet sich von einem traditionellen Spiel.
  • Abhängig von den Spielregeln und der Anzahl der Kartendecks kann der Hausvorteil bei Verwendung der grundlegenden Spielstrategie von Spanish 21 0,37% betragen.
  • Es gibt ein veröffentlichtes Kartenzählsystem für dieses Spiel.

Spanish 21 kam 1995 auf den Markt und hat sich seitdem sowohl online als auch offline zu einer populären Blackjack-Variante entwickelt. Das Spiel wird wie das traditionelle Blackjack-Spiel gespielt, mit einem großen Unterschied: Alle vier Karten mit 10er Wertigkeit werden entfernt, sodass ein Kartenspiel bei Spanish 21 nur 48 Karten enthält. Das Ziel ist das gleiche wie bei einem traditionellen Blackjack-Spiel, nämlich, dass Ihre Hand insgesamt höher ist als die des Dealers, ohne sich bei diesem Vorhaben zu überkaufen.

Das Spielen von Blackjack mit einem Kartenspiel, das keine Karten mit 10er Wertigkeit enthält, hat einen tief greifenden Einfluss auf die Gewinnchancen des Spielers, da ein Spieler weniger Blackjack-Hände bekommt und der Dealer sich nicht so oft überkauft. Tatsächlich erhöht sich der Vorteil des Casinos gegenüber einem Spieler, der ohne nennenswerte Strategie spielt, aufgrund der Entfernung der vier Karten mit 10er Wertigkeit um etwa 2%.

Ein Spiel mit einem Hausvorteil von 2% zu spielen, macht keinen Sinn. Um diesen großen Nachteil jedoch auszugleichen, werden in Spanish 21 einige sehr liberale Spielregeln und interessante und einzigartige Bonushände angeboten, die den Hausvorteil erheblich reduzieren.

Um Ihnen das Verständnis der Spielregeln für Spanish 21 (S21) zu erleichtern, habe ich diese unten zusammengefasst und mit einem traditionellen Blackjack-Spiel (TR21) verglichen.

TR21: Wird mit einem, zwei, vier, sechs oder acht Kartendecks gespielt

S21: Sechs oder acht Kartendecks

TR21: Karten können von Hand, von einem Kartenschuh oder mit einer Continuous Shuffling Machine (CSM) ausgeteilt werden

S21: Gedealt wird entweder von einem Dealing-Schuh oder von einem CSM aus.

TR21 und S21: Der Dealer erhält eine Hole Card

TR21 und S21: Der Dealer muss bei 16 oder weniger Hit und bei 17?21 Stand spielen. Mit Soft 17 kann der Dealer je nach Casino-Regeln entweder Hit oder Stand spielen.

TR21: Die 21 eines Spielers sorgt gegen die 21 eines Dealers für einen Push (Unentschieden – Spieler erhält seinen Einsatz zurück), verliert aber gegen den Blackjack eines Dealers.

SP21: Die 21 eines Spielers schlägt jede21 des Dealers. Der Spieler verliert jedoch, wenn der Spieler 21 in mehr als zwei Karten hat und der Dealer ein Blackjack hat.

TR21: Eine Blackjack-Hand tritt auf, wenn die ursprünglich ausgeteilten zwei Karten insgesamt 21 ergeben, und es gibt immer ein Unentschieden, wenn der Dealer in derselben Runde ein Blackjack hat.

S21: Ein Spieler-Blackjack gewinnt immer, unabhängig davon, was der Dealer hat. (Auch wenn der Dealer ein Blackjack oder 21 hat)

TR21 und S21: Die Regeln für Hit und Stand sind gleich.

TR21: Sie können verdoppeln, nachdem Sie Ihre erste Hand mit zwei Karten erhalten haben. Sobald Sie eine dritte Karte ziehen, ist die Option zum Verdoppeln nicht mehr verfügbar.

S21: Sie können auf beliebig viele Karten verdoppeln.

TR21: Das Verdoppeln nach einem Pair-Splitting ist normalerweise, aber nicht immer, erlaubt.

S21: Immer erlaubt.

TR21: Normalerweise können Sie Paare auf bis zu drei oder vier Hände aufteilen, aber nicht mit einem Paar Asse, das Sie nur einmal teilen können.

S21: Sie können bis zu vier Hände resplitten, einschließlich der Asse.

TR21: Late Surrender ist manchmal erlaubt. Sie können nur mit den anfänglichen beiden Karten aufgeben. Sobald Sie eine dritte Karte ziehen, ist die Surrender-Option nicht mehr verfügbar.

S21: Aufgeben ist immer erlaubt, auch nach dem Hitting, Pair Splitting oder Double Down. Im letzteren Fall spricht man von „Double-Down-Surrender“.

TR21: Die Blackjack-Versicherung (auch Insurance genannt) hat eine Auszahlung von 2 zu 1.

S21: Die Auszahlung von 2 zu 1 bleibt gleich, aber da es in Spanish 21 weniger Karten mit 10er Wertigkeit gibt, steigt der Hausvorteil auf 24,7%, was die Blackjack-Versicherung zu einem der schlechtesten Einsätze in einem Casino macht.

TR21: Bonushände werden selten angeboten.

S21: Es gibt viele Bonushände in Spanish 21. Unten ist eine Liste davon.

BONUSHAND AUSZAHLUNG
21 mit fünf Karten 3 zu 2
21 mit sechs Karten 2 zu 1
21 mit sieben oder mehr Karten 3 zu 1
6-7-8 und 7-7-7 (verschiedene Farben) 3 zu 2
7-7-7 mit derselben Farbe 2 zu 1
7-7-7 in Pik 3 zu 1
Spieler setzt weniger als 25€ und hat eine gleichfarbige 7-7-7 gegen die 7 als Upcard des Dealers 1,000€ Super Bonus
Der selbe Fall wie oben, nur setzt der Spieler mehr als 25€ 5,000€ Super Bonus + alle anderen Spieler kriegen einen Bonus in Höhe von 50€

Hinweis: Die oben genannten Bonusauszahlungen gelten auch dann, wenn die Hand aus einem Split resultierte. Verdoppeln macht jedoch die Bonusauszahlung zunichte.

 

In einigen Casinos kann ein Spieler verdoppeln und dann noch einmal bis zu zweimal verdoppeln (bekannt als Re-Doubling). Nehmen wir zum Beispiel an, ein Spieler setzt 5€ und erhält eine 3 und eine 2, was insgesamt 5 ergibt, während der Dealer eine 6 als seine Upcard hat. Der Spieler verdoppelt für weitere 5€ und zieht eine weitere 3 für insgesamt 8 (Gesamteinsatz = 10€). Er hat jetzt die Möglichkeit, ein zweites Mal für einen weiteren Einsatz von 10€ zu verdoppeln. Nehmen wir an, der Spieler bekommt noch eine 3, die ihm insgesamt 11 (der Gesamteinsatz beträgt 20€) gibt. Der Spieler darf auch für 20€ erneut verdoppeln (der Gesamteinsatz wäre 40€). Diese Spielmöglichkeit zum Verdoppeln und Re-Doubling ist bei optimaler Umsetzung eine sehr gute Spielerregel.

Wenn Sie die obigen Regeln für Spanish 21 lesen, können Sie sehen, wie extrem sie sind. Sie können zum Beispiel verdoppeln, nachdem Sie eine beliebige Anzahl von Karten auf Ihre Hand gezogen haben, nicht nur nachdem Sie die ersten beiden Karten erhalten haben. Angenommen, Sie haben 3-4-2-2 für eine Vierkartenhand mit einer Wertigkeit von 11. Sie haben die Möglichkeit, zu verdoppeln, obwohl Sie vier Karten auf der Hand haben. Angenommen, die beim Double Down gezogene Karte ist für unsere Hand nicht hilfreich. Sie könnten die Option „Double Down Surrender“ ausüben, was bedeutet, dass Sie Ihren ursprünglichen Einsatz verlieren würden, aber den zweiten Einsatz, den Sie beim Verdoppeln gemacht haben, behalten.

Wenn Sie Lust haben, Spanish 21 zu spielen, dann achten Sie auf die folgenden Dinge. Wenn Sie das Spiel wie ein traditionelles Blackjack-Spiel spielen, werden Sie verlieren. Das liegt daran, dass sich das Verhältnis von niedrigen zu hohen Karten in Spanish 21 stark von einem traditionellen Blackjack-Spiel unterscheidet. Normalerweise sind vier von 13 Karten beim Blackjack Karten mit 10er Wertigkeit (30,8%), aber bei Spanish 21 liegt dieses Verhältnis bei drei zu 12 (nur 25%). Wenn Sie beim Blackjack eine 21 erhalten, haben Sie keinen garantierten Gewinn, während dies bei Spanish 21 der Fall ist (es gibt jedoch eine Ausnahme… wenn Sie eine 21 mit mehreren Karten haben und der Dealer einen Blackjack hat). Fazit: Diese Regelunterschiede haben einen großen Einfluss auf die grundlegende Spielstrategie.

Hier ist ein Beispiel dafür, wie sich die grundlegende Blackjack Strategie unterscheidet. Wenn Sie in einem traditionellen Blackjack-Spiel eine starre 12 bis 16 haben und der Dealer eine 2 bis 6 als Upcard hat, sollten Sie Stand spielen (außer bei einer 12 gegen die 2 und 3 des Dealers). Mit Spanish 21 wird das Hitting attraktiver, da die Chance auf Busting geringer ist (weil es weniger Karten mit 10er Wertigkeit pro Deck gibt) und wenn Sie 21 haben, gewinnen Sie automatisch. Daher wird die traditionelle „Stand on Stiffs“-Regel in Spanish 21 zu „Hit“, wenn Ihre Hand vier, fünf oder sechs Karten enthält. Die traditionelle Basisstrategie empfiehlt Ihnen, bei einigen Händen Stand zu spielen, unabhängig von der Anzahl der Karten in Ihrer Hand. Bei Spanish 21 kann jedoch die Anzahl der Karten in Ihrer Hand beeinflussen, ob Sie eine Hand auf die eine oder andere Weise spielen.

Hier ist ein weiteres Beispiel. Angenommen, Sie erhalten eine 10 und eine 4 gegen die 4 als Upcard des Dealers. In einem traditionellen Spiel besagt die grundlegende Strategie Stand zu spielen. Bei Spanish 21 würden Sie ebenfalls Stand spielen, außer wenn Ihre 14 aus vier oder mehr Karten besteht, in diesem Fall sollten Sie Hit spielen.

Die potenzielle Bonusauszahlung für ein Blackjack bestehend aus fünf oder sechs Karten beeinflusst auch die Spielstrategie. Tatsächlich riskieren Sie, sich eine gute Auszahlung mit vier, fünf oder sechs Karten entgehen zu lassen, indem Sie eine weitere Karte für eine Chance auf eine Bonusauszahlung nehmen.

Die Quintessenz ist, dass die grundlegende Blackjack-Strategie für Spanish 21 anders und etwas komplizierter ist als die traditionelle grundlegende Spielstrategie. Es ist nicht unmöglich, die grundlegende Strategie für dieses Spiel zu erlernen, Sie müssen nur etwas mehr Zeit damit verbringen. 

Hinweis: Eine grundlegende Spielstrategie für Spanish 21 finden Sie im Buch The Pro’s Guide to Spanish 21 und Australian Pontoon der leider bereits verstorbenen Katarina Walker oder auf Wizardofodds.com.

HAUSVORTEIL

Laut der detaillierten Studie von Katarina Walker zu Spanish 21 kann der Hausvorteil bis zu 0,37% betragen, was es zu einem sehr günstigen Spiel für einen Spieler mit der grundlegenden Strategie für Spanish 21 macht. Beachten Sie, dass sich der Hausvorteil je nach den Regeln und der Anzahl der Kartendecks ändert (siehe unten).

Hinweis:

  • S17, bedeutet, dass der Dealer mit einer Soft 17 Stand spielt
  • H17, bedeutet, dass der Dealer mit einer Soft 17 eine weitere Karte nimmt
Regeln Anzahl an Decks Hausvorteil
s17 6 0.37%
s17 8 0.38%
h17 6 0.78%
h17 8 0.79%

Die beste Möglichkeit für Sie besteht, wenn der Dealer mit einer Soft 17 Stand spielt und sechs Kartendecks verwendet werden.

Match der Dealer Nebenwette

Diese Nebenwette wird bei den meisten Spanish 21-Spielen angeboten. Der Spieler gewinnt die Nebenwette, wenn der Rang einer oder beider seiner ersten beiden Karten mit dem Rang der aufgedeckten Karte des Dealers übereinstimmt. Der Hausvorteil kann je nach Auszahlungen bis zu 3,1% betragen. Wir haben bereits geschaut, ob das Kartenzählen für diese Nebenwette verwendet werden kann. Für Details klicken Sie hier.

Ponton

In Australien und auf einigen Webseiten wird Pontoon angeboten, das Spanish 21 ähnelt, jedoch mit einigen geringfügigen Unterschieden in den Regeln. Ich habe nicht den Platz, sie aufzulisten. Wenn Sie jedoch Pontoon spielen möchten, empfehle ich Ihnen dringend, Walkers Buch über das Spiel zu lesen.

Spanish 21 im Internet

Einige Glücksspielseiten bieten Spanish 21 an. Andere bieten ein ähnliches Spiel unter einem anderen Namen an (z.B. Pirate 21). Auf jeden Fall würde ich Ihnen empfehlen, die Spielregeln zu überprüfen, um sicherzustellen, dass alle oben genannten liberalen Regeln angeboten werden.

Kartenzählen bei Spanish 21

Kannst man bei Spanish 21 Kartenzählen? Die Antwort ist ja, und Sie finden Details dazu in Walkers Buch, das ein detailliertes Zählsystem für das Spiel enthält.

Über den Autor
Von

Henry Tamburin ist einer der am meisten respektierten Blackjack-Experten der Welt und ein Weltklasse-Spieler. Er ist Autor des „Ultimative Blackjack Strategie Leitfaden” und von „Blackjack: Take The Money and Run”. Er gab den monatlichen Blackjack Insider Newsletter heraus und ebenso Blackjack-Kolumnen im Casino Player Magazin, Midwest Gaming and Travel Magazin, Gaming South Magazin, Southern Gaming Magazin, der New England Gaming News, Jackpot, Bingo Bugle und der Casino City Times.

Related Content
Spielen Sie wie ein Profi: 9 Blackjack Experten Tipps

Spielen Sie wie ein Profi: 9 Blackjack Experten Tipps

Die bekanntesten MIT Blackjack-Teammitglieder

Die bekanntesten MIT Blackjack-Teammitglieder

Wie "fangen" Casinos Kartenzähler?

Wie "fangen" Casinos Kartenzähler?

Kartenzählen: Das ultimative Quiz

Kartenzählen: Das ultimative Quiz

Die besten Blackjack Nebenwetten erklärt von Blackjack-Profi Henry Tamburin Ph.D

Die besten Blackjack Nebenwetten erklärt von Blackjack-Profi Henry Tamburin Ph.D

Weltweit Blackjack spielen - Die Fortsetzung

Weltweit Blackjack spielen - Die Fortsetzung

Wild Aces: Eine Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

Wild Aces: Eine Vorteilsspielanalyse von Eliot Jacobson

Warum Sie weiterhin beim Blackjack verlieren

Warum Sie weiterhin beim Blackjack verlieren

Wie ich Kartenzählen gelernt habe: Die Story von Henry Tamburin

Wie ich Kartenzählen gelernt habe: Die Story von Henry Tamburin

Die 15 besten Blackjack Strategien

Die 15 besten Blackjack Strategien