Im vorherigen Artikel dieser Serie über meine persönlichen Erfahrungen mit Blackjack habe ich erklärt, wie ich zum ersten Mal gelernt habe, wie man Blackjack spielt und wie ich die grundlegende Strategie erlernte (ca. 1969). In diesem Artikel werde ich erklären, wie ich mich dazu entschieden habe, Kartenzähler zu werden und wie ich diese Technik gelernt habe.

In einer meiner Klassen an der University of Maryland gab uns unser Professor ein Projekt mit dem Thema „Statistik und Wahrscheinlichkeit“. Wir mussten unseren Klassenkameraden eine mündliche Präsentation über jedes Spiel geben, das wir ausgewählt hatten, wie die Spielregeln lauteten, wie hoch die Gewinnchancen waren und welche Strategien für dieses Spiel am besten geeignet waren. Ich erinnere mich vage an einige meiner Klassenkameraden, die Spiele wie Bingo und Schach gewählt hatten, während ich mich für Blackjack entschied.

Mein Vortrag schockierte den Professor (und meine Klassenkameraden), als ich erklärte, dass Blackjack durch eine optimale Blackjack Spielstrategie und durch das Erhöhen Ihrer Einsätze nur dann geschlagen werden könne, wenn sich der Vorteil mithilfe einer als Kartenzählen bekannten Technik zu Ihren Gunsten verschob. Bei der Vorbereitung dieser Präsentation habe ich mehrere Bücher gelesen, in denen das Kartenzählen ausführlich erklärt wurde. Gestützt auf das Wissen, das ich über das Kartenzählen erworben hatte und wie es dem Spieler den Vorteil gegenüber dem Casino verschaffen konnte, traf ich die Entscheidung, ein solcher zu werden.

Wenn Sie nur die Theorie beherrschen, macht Sie das noch lange nicht zu einem erfolgreichen Kartenzähler. Das Erlernen des genauen Verfolgens der Karten in einem Casino erfordert viel Übung. Ich war jedoch entschlossen, ein ambitionierter Kartenzähler zu werden, und mit Hilfe meiner Frau Linda startete ich meine Karriere.

Aufgrund all der Informationen, die ich aus den Büchern gewonnen hatte, entschied ich mich, das Hi-Lo-Kartenzählsystem zu nutzen. Ich begann die Mechanik des Kartenzählens mit einem Kartenspiel zu lernen. Ich drehte jede Karte einzeln um, während ich in meinem Kopf die laufende Zählung (auch Running Count genannt) beibehielt. Ich wusste, wenn ich alle 52 Karten genau gezählt habe, sollte meine endgültige Zählung Null ergeben.

High Lo Kartenzählen

Ich übte langsam weiter, bis ich ein Kartenspiel perfekt herunterzählen konnte. Als Nächstes konzentrierte ich mich darauf, ein Deck so schnell wie möglich herunterzuzählen. Linda nahm eine Stoppuhr und notierte die Zeit, die ich brauchte, um das Deck herunterzuzählen. Nachdem ich diese Übung einige Wochen lang wiederholt hatte, erinnere ich mich, dass ich innerhalb von 25 Sekunden ein Deck herunterzählen konnte, ohne Fehler zu machen.

Zu Beginn meiner Karriere als Kartenzähler konzentrierte ich mich nur darauf, die Zählung beizubehalten, um meine Einsätze zu variieren. Ich setzte mehr, wenn die Zählung zu meinen Gunsten war, und weniger, wenn dies nicht der Fall war. Ich habe immer die grundlegende Spielstrategie verwendet, um meine Hände zu spielen. Linda gab mir die Hände an unseren Küchentisch. Ich würde jede Hand nach der Grundstrategie spielen und dabei im Kopf alle Karten zählen, die ausgeteilt wurden, um meine Einsätze basierend auf der Zählung zu variieren. Wir haben wochenlang geübt; Ich habe mit Pokerchips gesetzt und im Laufe der Zeit festgestellt, dass ich mehr gewonnen als verloren habe. Ich war zuversichtlich, was meine neuen Fähigkeiten angeht, und war bereit, bei unserer nächsten Reise nach Las Vegas das Kartenzählen zu versuchen.

Ich erinnere mich lebhaft an meinen ersten Versuch, in Las Vegas Karten zu zählen. Mir ging es gut, bis der Dealer anfing, mit mir ein kleines Gespräch zu führen. Dann blieb eine Kellnerin an unserem Tisch stehen und fragte mich, ob ich etwas trinken wolle. Während all dies vor sich ging, spielte eine  Band laut Musik. Diese Spielbedingungen waren nicht die gleichen wie an meinem Küchentisch und mit all diesen Ablenkungen konnte ich die Zählung nicht verfolgen. Die Reise war eine Katastrophe.

Als wir zu Hause ankamen, sagte ich Linda, wir müssten zu Plan B übergehen, um das Kartenzählen zu üben. Sie sagte: "Was ist Plan B?" Ich sagte ihr, wir würden das Kartenzählen nur mit eingeschaltetem Radio oder Fernseher üben, und sie würde mich in ein Gespräch verwickeln, während ich spielte und die Karten zählte, ähnlich wie es im Casino in Vegas der Fall war. Es dauerte eine Weile, bis ich lernte unter diesen Bedingungen zu zählen, aber am Ende gelang es mir. Unnötig zu erwähnen, dass unsere nächsten Reisen nach Vegas viel erfolgreicher (und profitabler) waren.

Kartenzählen am Blackjack-Tisch

Im Laufe der Jahre wurde meine Erfahrung beim Blackjack größer. Ich habe gelernt, wie man den True Count berechnet, wenn man in Multi-Deck-Spielen spielt und wie man seine Spielstrategie basierend auf dem True Count variiert. (Letzteres habe ich gemeistert, indem ich Karteikarten genutzt habe, die auf der einen Seite die Hand zusammen mit der Karte des Dealers hatten und auf der anderen Seite waren die Indexnummer für die Abweichung von der Grundstrategie aufgelistet. Linda hat mir diese etwa 30 Karteikarten nacheinander gezeigt, bis ich alle Indexnummern auswendig konnte.)

Zu diesem Zeitpunkt lebte ich in New Jersey und arbeitete als Chemiker für ein großes internationales Chemieunternehmen. Linda und ich unternahmen jedes Jahr mehrere Reisen nach Las Vegas, um Blackjack zu spielen. Praktisch auf jeder Reise kamen wir mit Gewinn nach Hause und unsere Bankroll begann zu wachsen. 1978 eröffnete, nur 45 Autominuten von meinem Wohnort entfernt, das erste Casino in Atlantic City.

Weitere Tipps zum Erlernen des Kartenzählens finden Sie in Kapitel 10 meiner Blackjack Strategie Anleitung.

Über den Autor
Von

Henry Tamburin ist einer der am meisten respektierten Blackjack-Experten der Welt und ein Weltklasse-Spieler. Er ist Autor des „Ultimative Blackjack Strategie Leitfaden” und von „Blackjack: Take The Money and Run”. Er gab den monatlichen Blackjack Insider Newsletter heraus und ebenso Blackjack-Kolumnen im Casino Player Magazin, Midwest Gaming and Travel Magazin, Gaming South Magazin, Southern Gaming Magazin, der New England Gaming News, Jackpot, Bingo Bugle und der Casino City Times.

Related Content
Warum Sie weiterhin beim Blackjack verlieren

Warum Sie weiterhin beim Blackjack verlieren

Die 15 besten Blackjack Strategien

Die 15 besten Blackjack Strategien

Ist die 21+3 Nebenwette beim Blackjack schlagbar?

Ist die 21+3 Nebenwette beim Blackjack schlagbar?

Die größten Fehlinformationen über Blackjack

Die größten Fehlinformationen über Blackjack

Kartenzählen: Die 19 Bet beim Blackjack

Kartenzählen: Die 19 Bet beim Blackjack

Blackjack splitten - Wann sollte man Paare teilen?

Blackjack splitten - Wann sollte man Paare teilen?

Blackjack Versicherung - Alles was Sie wissen müssen

Blackjack Versicherung - Alles was Sie wissen müssen

Sollten Sie die "Even Money" Option beim Blackjack annehmen?

Sollten Sie die "Even Money" Option beim Blackjack annehmen?

An welchem Blackjack Tisch sollte ich spielen und welchen Platz sollte ich einnehmen?

An welchem Blackjack Tisch sollte ich spielen und welchen Platz sollte ich einnehmen?

Kartenzählen beim Blackjack - Deuces Wild mit 6 Decks

Kartenzählen beim Blackjack - Deuces Wild mit 6 Decks