Es gibt unzählige verschiedene bekannte oder eher unbekannte Roulette Strategien. Viele Roulette-Spieler haben ihre eigenen Strategien entwickelt, die sie gerne spielen und für die einzig richtige halten.

Wie meine Leser wissen, bin ich ein konservativer Spieler, der in erster Linie danach strebt, nicht zu viel Geld dem Hausvorteil auszusetzen und gleichzeitig eine gute Zeit an den Tischen zu haben. Ich genieße die Zeit in den Casinos – es gab Zeiten, in denen ich über 130 Tage im Jahr im Casino war. Über die eigene Leidenschaft schreiben und gleichzeitig dabei Spaß zu haben? Klingt nicht so schlecht.

Einige Spieler sind nicht daran interessiert, die Spiele so anzugehen, wie ich es tue. Diese Spieler sind auf der Suche nach dem richtigen Nervenkitzel und dieser geht meist mit einer Spielgeschwindigkeit einher, die mir die Sprache verschlägt.

Im Folgenden finden Sie einige Strategien und Systeme, die ich Ihnen gerne etwas näherbringen möchten und von denen ich gleichzeitig denke, dass Sie diese interessant finden könnten.

Vollgas voraus

William: „Ich brauche ständige Action. Das heißt, ich will für meine Treffer eine gute Auszahlung bekommen und gleichzeitig eine Serie starten können. Ich möchte mich nicht mit einer oder zwei Innenwetten herumschlagen müssen. Es kann ewig dauern, bis Sie dieses Maß an Action erreichen. Auf dem Weg dorthin gibt es möglicherweise viele Spins, bei denen Sie verlieren. Wenn ich jeden Tag in die Casinos gehen würde, würden lange Pechsträhne meine Bankroll nicht zerstören, wenn ich ein paar große Auszahlungen bekommen. Das passiert jedoch nicht immer, oder?“

„Meine erste Art zu wetten, nachdem ich das Spiel gelernt hatte, bestand darin, die Hälfte der Zahlen direkt zu setzen. Das sind neunzehn Zahlen, die mir eine 50:50-Chance geben, bei jedem Spin zu gewinnen. [William bezieht sich in seinem Fall auf das amerikanische Doppel-Null-Rad.] Wenn ich einen Treffer bekomme, was oft der Fall ist, bekomme ich eine Auszahlung von 35 zu 1. Bei einem Einsatz von 10 € (normalerweise liegt mein Einsatz pro Zahl deutlich höher) wäre das ein Gewinn von 350 €. Wenn keine meiner Zahlen kommt, verliere ich 180 €, wäre dank meines Treffers aber noch 170 € im Plus!“

„Nach ein paar Gewinnen, sind Sie gut mit dabei. Sie könnten mit einer kleinen Serie auf einen Schlag deutlich im Plus sein. Aus diesem Grund liebe ich diese Strategie, da ich die Action bekommen, die ich brauche.“

„Wenn die gleiche Zahl zweimal hintereinanderkommt, werde ich erneut darauf setzen, um zu sehen, ob ich einen Vorteil daraus ziehen kann. Möglicherweise setze ich dieselbe Zahl für 10 Spins in Folge, um zu sehen, ob sie erneut kommt. Wenn es wieder der Fall ist, setze ich die Wette vielleicht ein weiteres Mal.“

„Die Frage ist: Wenn das gleiche Ereignis bei einer anderen Zahl passiert, mach ich dasselbe für diese Zahl? Ja.“

„Wenn ich feststelle, dass eine Farbe auf dem Scoreboard dominiert, mache ich einen kleinen Einsatz auf Rot oder Schwarz. Damit möchte ich die Farbtendenz des Roulette Rades ausnutzen. Wer auch immer sich die Farben ausgedacht hat, war ein Genie.“

[Bitte beachten Sie: Apropos Farben, die nächste Strategie setzt genau dort an!]

Geschlechterdynamik

Cheryl: „Ich bin eine Frau, die es genießt, eine Frau zu sein, und ich suche immer nach der Dichotomie von männlich und weiblich in allen Dingen, wo sie sich zeigen könnte. Haben Sie jemals darüber nachgedacht, warum Roulette Rot und Schwarz als Farben hat? Wir können die beiden grünen Felder außenvorlassen, da diese beiden – glaube ich zumindest – eingefügt wurden, um die Spieler zu verwirren oder einen größeren Vorteil gegenüber den Spielern zu erzielen.“

„Schwarz ist die Farbe der Männer. Es ist eine starke Farbe und eine dominierende. Es ist auch keine fröhliche Farbe. Schwarz ist immer die Farbe der Dunkelheit oder des Bösen.“

„Rot ist die Farbe der Frauen – eine Farbe des Interesses und der Wärme. Die männliche Farbe versucht, die Dinge zu kontrollieren, während die weibliche Farbe ein deutlich einfühlsameres Gefühl vermittelt, so sehe ich das zumindest. Rot ist eine universellere Farbe.“

„Ich wette gerne auf Rot. Ich setze nicht nur auf die klassische Außenwette, sondern auch auf einzelne Zahlen, die natürlich alle rot sein müssen. Ich werde niemals Chips auf schwarz oder auf schwarze Zahlen setzen. Beim Roulette kann ich auf das setzen, worauf ich Lust habe – und das mach ich auch!“ 

„Wenn Sie mich fragen, wie gut dieses System funktioniert, muss ich ehrlicherweise zugeben, dass ich nicht im Plus bin. Dennoch genieße ich das Spiel und ich genieße es, die Einsätze nach meinen eigenen Vorstellungen zu tätigen. Und nur zu Ihrer Information, ich versuche ausschließlich rote Chips zu nutzen!“

Alle Grundlagen abdecken

Alle Grundlagen abdecken

Henry: „Beim Roulette finden Sie zwei einzigartige Spiele in einem. Sie haben all diese Innenwetten mit den ganz großen Auszahlungen. Wenn ein Spieler nur eine Zahl setzt und diese Zahl trifft, hat er einen ordentlichen Gewinn. Eine Auszahlung von 35 zu 1 ist bei manchen Spielautomaten fast der Hauptgewinn. Es handelt sich zwar nicht um einen der großen Jackpots, aber Sie erhalten zumindest einen beträchtlichen Gewinn.“

„Sie können Ihre Einsätze jedoch auch auf die unzähligen Außenwetten machen. Dort finden Sie neben Even-Money-Auszahlungen auch Einsätze mit einer Auszahlung von 2 zu 1. Ich versuche immer beide Bereiche miteinander zu kombinieren. Dadurch habe ich das Gefühl, dass ich nicht nur dabei, sondern mittendrin bin.“ 

„Die Höhe meiner Einsätze unterscheidet sich hinsichtlich des Einsatztyps. Auf einzelne Zahlen setze ich meist das Tischminimum, während ich auf die Außenwetten ein höheres Risiko eingehe.“

„Ich decke also alle Grundlagen ab, wie Sie sehen können. Ich bevorzuge Einsätze mit einer Auszahlung von 2 zu 1 und ich werde nach drei Spins ohne Gewinn einmal meinen Einsatz verdoppeln, aber das ist schon alles. Ich habe einmal meine gesamte Session so gespielt und meine komplette Bankroll verloren. Ich verdoppel einmal nach drei verlorenen Spins in Folge, aber das war es auch schon. Sie müssen sehr vorsichtig sein, wenn Sie meine Strategie nutzen möchten.“

„Was ist, wenn ich einen großen Zahlentreffer habe? Ich werde einen Teil dieses Gewinns auf andere Zahlen verteilen, vielleicht vier, die alle in der Nähe der getroffenen Zahl auf dem Rad selbst liegen. Ich bin mir bewusst, dass einige Räder voreingenommen sein können, selbst wenn ich in meinen fünfzehn Jahren, in denen ich Roulette spiele, noch nie ein voreingenommenes Rad gesehen habe. Aber wer weiß, vielleicht ist es irgendwann der Fall?“

„Ich bin immer offen für neue Vorschläge und schaue mir gerne andere Spielsysteme und Strategien an. Dennoch mag ich meine Spielweise, da sie mich an das Spiel fesselt.“

Gute Stimmung

Dinah: „Ich habe früher gemeinsam mit einer Freundin, Denise, Zaubertricks gemacht. Wir waren Denise und Dinah, die Glücksdamen. Das war, als wir in der High School waren. Wir hatten uns damals sogar schon eine ganz große Nummer ausgedacht.“

„Ich glaube, ich besitze einige übernatürliche Kräfte. Nicht wie in diesen Superheldenfilmen, aber sie sind da und manchmal kann ich in die Zukunft schauen. Es kam schon oft genug vor, dass ich Momente hatte, in denen ich einen Eindruck von zukünftigen Ereignissen bekommen habe. Das hat mich in der Annahme bestätigt, dass ich diese Gabe besitze.“

„Ich versuche, das Rad auszuwählen, an dem ich spielen werde, indem ich ein mentales Gespür dafür entwickle. Ich spiele unter der Woche, daher gibt es normalerweise an allen Tischen freie Plätze. Ich gehe an allen Tischen vorbei, auf der Suche nach dem einen Richtigen. Es kann ein wenig dauern, bis ich herausgefunden habe, wo ich spielen werde. Es gab tatsächlich bereits Situationen, in denen kein Tisch für mich infrage kam. Normalerweise finde ich immer mindestens einen Tisch, der mir das Gefühl gibt, nach dem ich suche.“

„Sobald ich mein Glücksrad ausgesucht habe, nutze ich meine mentalen Fähigkeiten, um meine Wetten zu bestimmen. Meist handelt es sich um mehrere Wetten. Diese Wetten erhalte ich nicht auf einen Schlag, sondern meine Fähigkeiten wählen diese nach und nach aus.“

„Meine Wetten sind nicht auf eine bestimmte Wettart beschränkt. Ich kann direkt auf eine Zahl oder mehrere Zahlen setzen, oder ich kann auch einige der Außenwetten machen. Ich werde diese Wetten während der gesamten Session spielen. Mein Ziel ist es, meinen psychischen Gefühlen zu erlauben, das Spiel für mich zu spielen. Ich lasse mich also von meinen Gefühlen leiten.“

„Wie lange spiele ich? Ich weiß nicht. Manchmal ist es nur eine recht kurze Session, weil mir meine Fähigkeiten nicht das richtige Gefühl geben. Manchmal kann es eine lange Session werden, weil ich genug treffe, um einige Fortschritte im Spiel zu erzielen. Es kann aber auch passieren, dass die Sessiondauer ein Zwischending zwischen diesen beiden Extremen ist.“

„Wenn ich eine gute Session habe, werde ich meine Einsätze erhöhen, um zu versuchen, die guten Dinge zu nutzen, die passieren. Ich habe kein Problem damit, Risiken einzugehen. Ich habe keine Angst vor Verlusten. Ich versuche die bestmögliche Zeit an den Tischen zu verbringen.“

"Funktioniert meine Spielweise und bin ich im Plus? Nein, bin ich nicht. Das ist die ganze Wahrheit. Ich denke, das liegt eher daran, dass meine Fähigkeiten noch nicht gut genug sind. Aber wer weiß, vielleicht kommt das ja noch.“

„Vielleicht kann ich, wenn ich in Rente gehe, meine Fähigkeiten verbessern und mehr Erfolg haben. Das ist meine Hoffnung. Sobald ich beim Roulette regelmäßig gewinne, weiß ich, dass meine übernatürlichen Fähigkeiten funktionieren.“

Playing it Straight (Up)

Playing it Straight (Up)

Carlton: „Sprich nicht mit mir über Roulette. Es ist meine große Leidenschaft, neben meiner Familie. Tatsächlich bringe ich meine Frau gerne mit ins Casino, aber sie bleibt lieber zu Hause und schaut sich Filme und Reality-Shows an. Wieso auch immer. Sie hat nicht diese Abenteuerlust wie ich. Ich sehe mich selbst als einen Löwen, der seine Beute verfolgt und angreift. Roulette ist meine Beute. Das Casino ist mein Jagdrevier.“

„Ich mache ausschließlich Straight-Up-Wetten (Einsätze auf einzelne Zahlen). Im Normalfall setze ich auf sechs bis acht Zahlen auf einmal. Meine Chancen stehen gut, dass ich eine davon treffe, und wenn ich ein paar Treffer hintereinander bekomme, ist meine Session normalerweise sehr erfolgreich.“

„Ich mag es nicht zu verlieren. Ich denke, kein Casino-Spieler verliert gerne. Aber ich hasse es wirklich. Warum sollte ich verlieren? Was habe ich in meinem Leben falsch gemacht, dass ich bei einem einfachen Spiel wie Roulette verliere?“

„Ich nehme die Idee von Belohnung und Bestrafung ernst. Wenn ich gewinne, bedeutet das, dass ich die richtigen Dinge getan habe. Wenn ich verliere, habe ich nicht die richtigen Dinge getan. Ich denke, das menschliche Leben basiert auf diesem Prinzip. Gutes wird belohnt, Schlechtes wird bestraft. Ich bin mit dieser Idee aufgewachsen und halten sie für wahr.“

„Ich gebe manchmal alles, indem ich meine Einsätze erhöhe, um verlorenes Geld zurückzubekommen. Ich denke, das ist wahrscheinlich keine gute Sache, aber ich mache es manchmal. Sollte ich mich schämen, das zuzugeben? Ist das falsch? Könnte das dazu führen, dass ich insgesamt im Minus bin?“

„Ich habe wirklich keine eindeutigen Antworten auf die großen Dinge im Leben. Wie viele Leute tun das tatsächlich? Nicht viele würde ich sagen. Aber ich kann nicht einfach in meiner Wohnung sitzen und Reality-Shows anschauen. Ich bin in einer Reality-Show und diese Show ist mein Leben, nicht wahr?“

„Ich wohne nicht weit von den Casinos entfernt, also kann ich einmal pro Woche dorthin gehen. Wenn ich bei mehreren Besuchen eine Glückssträhne habe, werde ich öfter kommen. Wenn die Dinge nicht so laufen, wie ich es mir erhofft habe, gehe ich seltener. Ich will mein Geld nicht einfach aus dem Fenster werfen, wenn das Glück nicht auf meiner Seite ist.“

„Ich bin kein großer Socializer. Ich gehe nicht gerne ins Kino oder am Wochenende feiern. Auch ins Restaurant zu gehen, gehört nicht zu meinen Lieblingsaktivitäten. Vielleicht schaue ich mir mal einen Boxkampf oder ein UFC-Event an, aber meistens nur im Fernsehen.“

„Ich finde, dass Roulette spielen meine Leidenschaft ist und warum sollte ich dies nicht tun?“

*****

Ich hoffe Sie haben einen kleinen und interessanten Einblick in die Spielweisen und Herangehensweisen von verschiedenen Spielern bekommen. Und wer weiß, vielleicht versuchen Sie bei Ihrem nächsten Abstecher ins Casino eines dieser Systeme aus.

Wir wünschen Ihnen viel Glück und Erfolg!

Über den Autor
Von

Frank Scoblete wuchs in Bay Ridge, Brooklyn, auf. Er verbrachte die 60er mit Bildung; die 70er mit Editieren, Schreiben und Veröffentlichen; die 80er im Theater und die 90er und 2000er mit Casino-Glücksspiel.

Related Content

Immersive Roulette: Echtes Casino-Erlebnis für zu Hause

Wie ist der Begriff "langfristig" beim Roulette definiert?

D'Alembert & Reverse D'Alembert beim Roulette - Einfach erklärt!

So funktionierte der erste echte Roulette Computer

Roulette Strategie: Das holländische Roulette System

Fair oder Unfair? Airball Roulette im Check

Besitzt das Roulette Spiel ein Gedächtnis?

Der Charakter und die Psychologie eines Roulette Spielers

Ashley Revell: Der Mann, der sein ganzes Geld auf Rot gesetzt hat!

Bietet Evolution Gaming die besten Live Roulette Spiele?