Werfen wir einen Blick auf die 20 interessantesten Roulette-Fakten. Egal, in welchem Land Sie in ein Casino gehen, Sie werden immer mindestens einen Roulette-Tisch finden und meist gehört das Spiel dort zu den Beliebtesten. Nicht ohne Grund hat Roulette solch eine große Fangemeinde.

FRAGE #1: IST ROULETTE DAS ÄLTESTE CASINOSPIEL?

Franks Antwort: Es könnte sein, je nachdem, wie Sie das Spiel definieren. Casinos (in allen erdenklichen Formen) haben eine lange Geschichte. Wenn wir diese Einrichtungen als Orte betrachten, an denen Menschen auf Spiele wetten können, die vom „Haus“ betrieben werden, dann gibt es diese schon seit langer Zeit. Viele Salons, Wohnhäuser, Restaurants und Privathäuser wurden und werden weiterhin für solche Zwecke genutzt.

Ich weiß, dass Menschen auf Pferderennen und auch auf Rennen zwischen Männern gewettet haben. Es wurde auf Kämpfe zwischen Tieren und zwischen Menschen sowie zwischen Tieren und Menschen gewettet. Es gibt Hinweise darauf, dass sowohl Würfelspiele als auch Roulette bereits eine lange Historie haben. Würfel wurden früher aus Knochen hergestellt, und Schilde oder andere runde Gegenstände wurden gedreht, um den Willen der Götter zu beschwören oder einfach nur um etwas Geld zu gewinnen.

Welches Spiel gab es nun also zuerst? Würfelspiele mit Knochen oder Roulette mit Schildern? Die Wahrheit ist, dass es niemand so genau weiß bzw. belegen kann. 

FRAGE #2: WOHER STAMMT DAS MODERNE ROULETTE?

Franks Antwort: Die meisten Menschen, die sich mit der Historie des Glücksspiels auseinandergesetzt haben, glauben, dass der berühmte Wissenschaftler, Mathematiker und Philosoph Blaise Pascal das erste Roulette-Rad erfunden hat. Dies tat er aber nicht mit der Absicht ein Glücksspiel zu erschaffen, zu dem es sich heute entwickelt hat. Pascal suchte wahrscheinlich nach einer Perpetual-Motion-Maschine (es handelt sich dabei um Gerätschaften, die – einmal in Gang gesetzt – ohne weitere Energiezufuhr ewig in Bewegung bleiben) und entwickelte seine Version als Rad. Das Drehen dürfte zweifelsohne Spaß gemacht haben, aber es war eben keine Perpetual-Motion-Maschine.

Pascal ist auch bekannt für das, was "Pascals Wette" genannt wird, ein Argument dafür, warum Menschen an Gott glauben sollten. Dabei handelt es sich um Folgendes: Wenn es keinen Gott gibt, aber Sie so tun, als ob Sie an einen solchen glauben, geben Sie höchstens einige irdische Freuden auf. Wenn es einen Gott gibt, dann gewinnen Sie weit mehr als nur irdische Freuden; Stattdessen werden Sie eine Unendlichkeit an göttlichen Freuden haben. Deshalb ist es – laut Pascal - am besten an Gott zu glauben.

Viele Spieler beten sicherlich viel, wenn sie Roulette spielen, so dass auch hier wieder Blaise Pascal und seine Wette ins Spiel kommt.

FRAGE #3: WIE FUNKTIONIERT ROULETTE ÜBERHAUPT?

Franks Antwort: Das Roulette Rad hat eine Reihe von Zahlen, die von 1 bis 36 gehen. Zusätzlich gibt es eine oder zwei (normalerweise grüngefärbte) Nullen. Ich werde in einer anderen Antwort nochmal genauer darauf eingehen. Der Dealer dreht eine Kugel um die Oberseite des Rades und diese läuft die Innenseite des Rades hinunter und landet in einer der nummerierten Taschen. Wenn der Spieler auf die richtige Tasche gesetzt hat, gewinnt er das 35-fache des ursprünglichen Einsatzes.

Auf dem Roulette-Layout befinden sich alle Zahlen und Nullen sowie die Außenwetten. Beispiele dafür wären: Drei Möglichkeiten auf ein „Dutzend“, drei Möglichkeiten auf „Even Money“ (Auszahlung von 1 zu 1) oder drei Möglichkeiten auf eine „Spalte“ oder dergleichen zu setzen. Spieler können so viele Einsätze azf Zahlen oder Innen-/Außenwetten tätigen, wie sie möchten. Das ist im Grunde genommen das Spiel, wie es derzeit in Casinos auf der ganzen Welt zu finden ist.

FRAGE #4: WELCHE ZWEI ROULETTE ARTEN GIBT ES?

Franks Antwort: Es gibt die amerikanische Roulette Variante mit zwei grünen Nullen und die europäische mit nur einer Null. Abgesehen von der Tatsache, dass die Zahlen auf dem Rad unterschiedlich angeordnet sind, ist das Spiel dasselbe.

FRAGE #5: IST DER HAUSVORTEIL DERSELBE BEI DEN BEIDEN VARIANTEN?

Franks Antwort: Nein. Die europäische Variante ist weitaus besser, da dort der Hausvorteil nur 2,70% beträgt, während die amerikanische Variante einen Hausvorteil von 5,26% hat. Das bedeutet, dass für jeweils 100€, die beim europäischen Roulette gesetzt werden, der erwartete Verlust 2,70€ beträgt. Beim amerikanischen Roulette ist der erwartete Verlust mit 5,26€ fast doppelt so hoch.

FRAGE #6: HABEN ALLE EINSÄTZE BEIM ROULETTE DEN GLEICHEN HAUSVORTEIL?

Franks Antwort: Nein, bei der amerikanischen Variante gibt es einen Einsatz, der als "Fünf-Zahlen-Wette" (es wird auf die Zahlen 0, 00, 1, 2, 3 gesetzt) bekannt ist und einen Hausvorteil von 7,89% hat. Dieser Einsatz wird wegen des hohen Hausvorteils auch als "das Monster" bezeichnet, was sich in einem erwarteten Verlust von 7,89€ pro 100€ Einsatz niederschlägt. Dies ist ein großartiger Einsatz, den man NICHT machen sollte.

FRAGE #7: WIE ENTSTEHT DER HAUSVORTEIL BEIM ROULETTE ÜBERHAUPT?

Franks Antwort: Das amerikanische Roulette hat 38 Zahlen von 1 bis 36 und die beiden Nullen (0 und 00). Die Auszahlung bei einem einfachen Zahlentreffer beträgt 35 zu 1. In einem Spiel, in dem das Haus keinen Vorteil hat, sollte die Auszahlung für einen solchen Treffer 37 zu 1 betragen. Denken Sie daran, dass Sie durchschnittlich 37 Verluste erleben werden, bevor Sie eine Zahl treffen. Um Geld zu verdienen (und Casinos wollen Geld verdienen), hat dieser Einsatz keine Auszahlung von 37 zu 1, sondern das Ganze wird um zwei Einheiten verringert und so erhält man die Auszahlung von 35 zu 1. Sie teilen die 38 Zahlen einfach in zwei Einheiten auf, die vom Casino gehalten werden (die beiden Nullen), und daraus ergibt sich ein Hausvorteil von 5,26%.

Schauen wir uns nun die europäische Variante an, die 37 Zahlen hat – von 1 bis 36 und eine 0. Die Auszahlung für einen einfachen Zahlentreffer beträgt 35 zu 1. In einem Spiel, in dem das Haus keinen Vorteil hat, sollte die Auszahlung für einen solchen Treffer 36 zu 1 betragen. Denken Sie daran, dass Sie durchschnittlich 36 Verluste erleiden, bevor Sie einen Gewinn einstreichen werden. Um Geld zu verdienen, haben die Casinos deshalb keine Auszahlung von 36 zu 1, sondern verkürzen den Gewinn um eine Einheit, wodurch Sie lediglich eine Auszahlung von 35 zu 1 erhalten. Sie teilen die 37 einfach in eine Einheit, die vom Casino gehalten wird (die 0), und daraus ergibt sich ein Hausvorteil von 2,70%.

FRAGE #8: WIE FINDE ICH DIE EDGE (VORTEIL) FÜR JEDEN EINSATZ HERAUS?

Franks Antwort: Auf die gleiche Art und Weise, wie gerade beschrieben. Lassen Sie mich Ihnen zwei Beispiel zeigen: Sie machen einen Einsatz auf „Even Money“ mit einer Auszahlung von 1 zu 1 (z. B. Rot bei einem Einsatz auf Rot oder Schwarz). Sie gewinnen, wenn Rot kommt und verlieren, wenn Schwarz erscheint, aber - und hier kommt der Hausvorteil ins Spiel - wenn die 0 oder 00 kommt, verlieren Sie ebenfalls den Einsatz. Es gibt also 18 Zahlen, die für einen Gewinn sorgen und 20, bei denen Sie Ihren Einsatz verlieren.

Wieder behält das Casino zwei Einheiten. Teilen Sie die 38 möglichen Ausgänge durch die zwei Einheiten und daraus ergibt sich der Hausvorteil von 5,26% (2:38 = 0,0526).

Beim europäischen Roulette haben Sie 37 mögliche Ausgänge von Even-Money-Einsätzen - 18-mal gewinnen Sie und 19-mal verlieren Sie. Teilen Sie die 37 Möglichkeiten, durch die eine Einheit und Sie erhalten einen Hausvorteil in Höhe von 2,70 (1:37 = 0,0270).

Blicken wir nun auf ein anderes Beispiel: der Einsatz auf ein Dutzend. Hier setzen Sie, welches Dutzend an Zahlen auftauchen wird. Die Auszahlung bei einem Treffer beträgt 2 zu 1. Es gibt 12 Zahlen, bei denen Sie gewinnen und das bedeutet, dass Sie bei den anderen 24 Zahlen verlieren. Die durchschnittliche Anzahl der Verluste beträgt jedoch 24 Ein-Einheiten-Verluste. Sie sind Break Even, aber - und hier kommt das nervige „aber“ - die 0 oder 00 sorgt ebenfalls dafür, dass Sie Ihren Einsatz verlieren. Ja, Sie haben es erraten, der Hausvorteil beträgt für die amerikanische Variante immer noch 5,26 Prozent und für die europäische 2,70 Prozent.

FRAGE #9: GIBT ES BEIM ROULETTE AUCH BESSERE EINSÄTZE?

Franks Antwort: Ja, wenn das Casino "Surrender" oder "En Prison" anbietet, halbiert sich der Hausvorteil bei den Even-Money-Einsätzen, was den Hausvorteil beim amerikanischen Roulette auf 2,63% und beim europäischen Roulette auf 1,35% verringert. Der letztere Einsatz ist einer der besten, den Sie in einem Casino tätigen können.

FRAGE #10: SOLLTEN DIE CHANCEN BEI EINEM EVEN MONEY EINSATZ NICHT 50:50 SEIN?

Franks Antwort: Dieser Einsatz wird Even Money genannt, da er eine Auszahlung von 1 zu 1 hat und nicht, weil die Gewinnchancen 50:50 betragen.

FRAGE #11: ABER ES GIBT WEGE DAS SPIEL ZU SCHLAGEN, ODER?

Franks Antwort: Früher gab es Möglichkeiten, das Spiel zu schlagen, aber damals waren die Räder weit weniger perfekt. Die Räder, die Sie in den heutigen Casinos finden, sind zufällig - oder so zufällig wie es nur geht. Die alten Methoden des Gewinnens durch das Ausnutzen eines kaputten Rads werden wahrscheinlich nicht mehr funktionieren, da solche Unvollkommenheiten nicht mehr existieren. Die neuen Räder werden dauerhaft überprüft und die Taschen, in denen die Kugel landen kann, sind ziemlich flach, so dass die Kugel ziemlich stark abprallt. Je mehr Bounces, desto schwieriger ist es zu bestimmen, wo die Kugel schließlich landen wird.

FRAGE #12: KANN DER DEALER NICHT KONTROLLIEREN, WO DIE KUGEL LANDET?

Franks Antwort: Früher wurde dieses Vorgehen als „Dealer Signature“ bezeichnet. Vielleicht war dies in der Vergangenheit möglich, ich bezweifle jedoch, dass es heute noch der Fall ist. Die Dealer, mit denen ich gesprochen habe, wissen nicht einmal über diese Technik Bescheid. 

FRAGE #13: IST DIE 17 DIE AM MEISTEN GESPIELTE ZAHL?

Franks Antwort: Das ist ein Mythos, aber niemand weiß wirklich, ob nicht doch ein Fünkchen Wahrheit dahintersteckt, da es keine Aufzeichnungen oder Statistiken über die Roulette-Einsätze, die weltweit getätigt werden, gibt.

FRAGE #14: IST ES BESSER AUF DIE AUßENWETTEN ZU SETZEN ODER LOHNEN SICH DIE INNENWETTEN MEHR?

Franks Antwort: Wenn das Casino weder "Surrender" oder "En Prison" anbietet, ist der Hausvorteil bei den Innen- und Außenwetten gleich. Der einzige Unterschied, den Sie bemerken werden, ist, dass Ihre Pechsträhne bei den Innenwetten tendenziell länger ist, wenn Sie nur eine oder zwei gleichzeitig machen, aber im Laufe der Zeit- ob Innen- oder Außenwette - hat das Casino immer noch einen Vorteil gegenüber Ihnen.

FRAGE #15: IST ROULETTE DAS BELIEBTESTE SPIEL IN AMERIKANISCHEN CASINOS?

Franks Antwort: Blackjack ist das beliebteste Casino Spiel, gefolgt von Craps und Roulette. Die beiden Letzteren teilen sich wahrscheinlich den zweiten Platz.

FRAGE #16: GEWINNT MAN MEHR, WENN MAN MEHR EINSÄTZE MACHT?

Franks Antwort: Ja, Sie werden mehr gewinnen, aber mit der Zeit auch mehr Geld verlieren. Der Hausvorteil hängt vom Gesamtbetrag ab, den Sie setzen, egal ob es sich um einen Einsatz oder um mehrere Einsätze handelt.

FRAGE #17: WENN SIE EINEN BEREICH AUF DEM LAYOUT NICHT ERREICHEN KÖNNEN DORT ABER GERNE EINEN EINSATZ PLATZIEREN MÖCHTEN, WAS SOLLEN SIE TUN?

Franks Antwort: Fragen Sie den Dealer, ob er den Einsatz für Sie platzieren kann.

FRAGE #18: WAS IST DIE NERVIGSTE ROULETTE EIGENSCHAFT?

Franks Antwort: Abgesehen davon, dass ich mein Geld verliere, finde ich es am ärgerlichsten, mit übermäßig aggressiven Spielern am Tisch zu sein, die in ihrer Eile Chips umwerfen, um ihre Einsätze auf das Layout zu bringen. Die Dealer geben den Spielern viel Zeit zum Setzen, so dass es diese Art der Aggressivität gar nicht braucht. 

FRAGE #19: BEIM BLACKJACK GIBT ES GELEGENTLICH SPIELER, DIE EINEM SAGEN, WIE MAN DIE HAND ZU SPIELEN HAT. GIBT ES DAS AUCH BEIM ROULETTE?

Franks Antwort: Nein. Roulette-Spieler neigen dazu, sich auf ihre eigenen Einsätze zu fokussieren. Das einzige Mal, wenn ein Spieler an den Einsätzen eines anderen Spielers interessiert sein könnte, wäre, wenn es sich um große Einsätze handelt.

FRAGE #20: ROULETTE KANN DOCH KEINEN SPAß MACHEN! MAN SCHAUT SICH EINE KUGEL AN, DIE SICH IM KREIS DREHT – WAS IST DARAN SPANNEND?

Franks Antwort: Sie können sich jedes Casino Spiel ansehen und es schlecht reden, indem Sie behaupten, es sei blöd. Sei es ein Kartenspiel, ein Spiel mit Würfeln, ein Spielautomat usw. Sie können wahrscheinlich fast alles im Leben nehmen und es auf eine einzige Sache reduzieren. Geschmäcker sind verschieden.

888casino wünscht Ihnen Viel Spaß!

Über den Autor
Von

Frank Scoblete wuchs in Bay Ridge, Brooklyn, auf. Er verbrachte die 60er mit Bildung; die 70er mit Editieren, Schreiben und Veröffentlichen; die 80er im Theater und die 90er und 2000er mit Casino-Glücksspiel.

Related Content
Die Null beim Roulette

Die Null beim Roulette

Das erstaunliche Leben von Wyatt Earp

Das erstaunliche Leben von Wyatt Earp

4 Wilde Roulette Theorien

4 Wilde Roulette Theorien

3 Roulette Tipps für den ultimativen Erfolg

3 Roulette Tipps für den ultimativen Erfolg

Roulette: Hollywood vs. Wirklichkeit

Roulette: Hollywood vs. Wirklichkeit

Die besten Roulette Anfängertipps

Die besten Roulette Anfängertipps

Der Roulette Tisch: das Layout verstehen

Der Roulette Tisch: das Layout verstehen

Roulette Gewinne garantiert? Wie man beim Roulette immer gewinnen kann.

Roulette Gewinne garantiert? Wie man beim Roulette immer gewinnen kann.

Die verschiedenen Roulette Einsätze im Überblick

Die verschiedenen Roulette Einsätze im Überblick

Warum der Hausvorteil nicht vom Gewinnen abhält

Warum der Hausvorteil nicht vom Gewinnen abhält