Roulette Strategien Kapitel 3
Kapitel 3

ROULETTE STRATEGIEN

(Eunice: Ich spiele gerne. Ich genieße den Nervenkitzel. Ich werde nicht nur auf einzelne Zahlen setzen, sondern meine Einsätze auf dem gesamten Layout verteilen. Ich konzentriere mich auf verschiedene Einsätze mit unterschiedlichen Einsatzgrößen, basierend auf den Gefühlen, die mich leiten. Ich habe keinen festen Plan, ich gehe einfach mit dem Flow und der Flow ist das, was ich genau in diesem Moment fühle. Das ist meine Strategie. So spiele ich Roulette.)

Kapitel 3-1

MARTINGALE STRATEGIE

Die beliebteste Roulette-Strategie, die Eunice oben wunderbar formuliert hat, ist das YANS, auch bekannt als You-Are-Nuts-System. Es zeichnet sich dadurch aus, dass hart verdientes Geld über das gesamte Layout geworfen wird und fast jeder denkbare Einsatz abgeschlossen wird, ohne zu wissen, dass der Hausvorteil die Bankroll umso schneller auffrisst, je mehr Einsätze abgeschlossen werden.

Die Spieler, die die YANS-Strategie (wenn man es überhaupt Strategie nennen darf) verwenden, werden auch Yans genannt. Soweit ich das beurteilen kann, essen sie viel Knoblauch und anderes scharfes Essen, sodass Sie sie nicht wirklich neben sich oder gar an Ihrem Tisch haben möchten.

Jeden Einsatz, den Sie machen, ist ein separates Spiel mit dem Haus. Wenn Sie auf die 12 setzen und der Spieler neben Ihnen auf die 13, sind das zwei Spiele gegen das Haus. Wenn Sie die 12 und 13 setzen, sind das auch zwei Spiele gegen das Haus.

Yans, die die YANS-Strategie verwenden, werden wahrscheinlich wenig oder gar kein Verständnis von Chancen und Prozentsätzen bei dem Spiel haben - und sie möchten solche Dinge auch nicht lernen.

Ich muss sagen, dass eine beträchtliche Anzahl von Roulette-Spielern wahrscheinlich diese Methode oder eine Version davon verwendet, und ihre Ergebnisse sind relativ vorhersehbar - sie werden Ihr gesamtes Geld verlieren, es sei denn, sie sind auf eine Glückssträhne unterwegs, was jedoch sehr, sehr selten der Fall ist.

Ich denke, einige dieser Spieler könnten entfernte Verwandte jener Aristokraten aus dem 17. Jahrhundert sein, die spielten und spielten, bis sie Bauern wurden.

Es gibt keine Worte, um Spieler dieser Art in irgendeiner Weise zu beeinflussen, außer ihnen zu sagen: "Du bist verrückt, so zu spielen" und es dabei zu belassen.

WORUM HANDELT ES SICH BEI DER MARTINGALE ROULETTE STRATEGIE

Die Martingale Strategie gehört zu den berühmtesten Glücksspielstrategien der Welt - und ich habe sie erfunden. Nun, eigentlich habe ich es zusammen mit Millionen anderer Spieler im Laufe der Jahrhunderte erfunden. Es scheint ein menschlicher Instinkt zu sein, wenn man seine Glücksspielkarriere beginnt, über eben jene Strategie nachzudenken, ohne zu wissen, dass das System bereits seit sehr langer Zeit bekannt ist und eine beträchtliche Historie mit sich bringt. 

Bevor ich die Wunder dieses Systems erkläre, das ich erfunden habe, möchte ich Ihnen zunächst ein wenig auf den historischen Ursprung eingehen. 

DER URSPRUNG DER MARTINGALE STRATEGIE

Zugegeben, es gibt einige Streitigkeiten darüber, woher der Name Martingale seinen Ursprung hat. Einige Spiele glauben, dass der Name von Henry Martindale (beachten Sie das "d") stammt, einem Londoner Casino-Besitzer im 18. Jahrhundert, der im Laufe der Zeit seinen Namen in Martingale (beachten Sie das "g") änderte, weil eine unbekannte Person seinen Namen falsch transkribierte.

Diese unbekannte Person wurde daraufhin von seinem Herrn gefeuert und musste mit der Schande leben, "ein Schicksal, das schlimmer ist als ein Schicksal, das schlimmer ist als der Tod." (aus der Show Blackadder) Einige glauben, dass die Strategie bereits vor dem 18. Jahrhundert seinen Ursprung hatte, und verbinden es mit etwas, das mit einem Pferd zu tun hat - wie die meisten Croupiers wahrscheinlich wissen.

Noch abstrakter scheint die Theorie von einer Gruppe, die den Namen auf eine nebelverhangene mythische Insel zurückführen, deren Eingeborene als Martins oder Gales bekannt waren. Die Eingeborenen sollen das Martingale-System in einem Spiel mit echten Muscheln und farbigen Felsen verwendet haben, was gleichzeitig auch zum Untergang des Volks geführt haben soll.

In Wahrheit weiß niemand genau, woher dieses System, das von so vielen Spielern auf der ganzen Welt genutzt wird, seinen Namen hat. Niemand weiß tatsächlich, wann oder wo diese Strategie zum ersten Mal gespielt wurde. Aber diejenigen, die dieses System oft gespielt haben, haben alle die gleiche Erfahrung gemacht - und diese Erfahrung war nicht gut: „Ein Schicksal, das schlimmer ist als ein Schicksal, das schlimmer ist als der Tod.“

Ich glaube, wir haben uns nun lange genug mit den Mythen und Theorien über die Martingale-Strategie beschäftigt. Werfen wir nun einen Blick auf die Umsetzung der Strategie.

WIE DIE MARTINGALE STRATEGIE FUNKTIONIERTJedes Mal wenn Sie verlieren

Das Grundprinzip ist unglaublich einfach: Jedes Mal, wenn Sie eine Hand verlieren, verdoppeln Sie Ihren Einsatz!

Ja, ich vermute, dass viele von Ihnen, die dies lesen, jetzt wissen, dass auch Sie das Martingale-System geschaffen haben, wahrscheinlich zu Beginn Ihrer Glücksspielkarriere, und Sie haben es bis zu der schicksalhaften Session gespielt, als es nicht funktionierte und Sie das Casino mit leeren Taschen verlassen haben. Willkommen in dem Club, dessen CEO ich - wie Sie später erfahren werden - bin.

Nehmen wir also einen Einsatz von 10 Einheiten mit einem Haus-Maximaleinsatz von 100 Einheiten, 200 Einheiten oder 400 Einheiten. In diesem Beispiel setzen Sie auf „Even-Money-Einsätze“ (Einsätze mit einer Auszahlung von 1 zu 1, wie z.B. Rot oder Schwarz). Wenn Ihr erster Einsatz 10 Einheiten beträgt und Sie verlieren, muss Ihr nächster Einsatz 20 Einheiten betragen. Wenn Sie diesen Einsatz gewinnen, haben Sie einen Vorsprung von 10 Einheiten. Wenn Sie diesen Einsatz jedoch verlieren, erhöhen Sie in der nächsten Runde auf 40 Einheiten. Jedes Mal, wenn Sie gewinnen, haben einen Vorsprung von 10 Einheiten und beginnen von vorne.

Manchmal müssen Sie riesige Geldbeträge eingesetzt, um einen vergleichsweise kleinen Betrag von 10 Einheiten zu gewinnen.

DIE GUTEN UND SCHLECHTEN NACHRICHTEN ÜBER DIE MARTINGALE STRATEGIEGute und schlechte Nachricht über die Martingale Strategie

Beginnen wir mit den guten Nachrichten. Sie werden eine überwältigende Mehrheit Ihrer Sessions gewinnen, in vielen Fällen über 80-90 Prozent (abhängig von den Maximaleinsätzen des Casinos). Hurra! Trotzdem passiert Folgendes, wenn Sie verdoppeln und die Dinge bei Ihrem Streben nach einem Gewinn von 10 Einheiten nicht so laufen, wie Sie es möchten.

Dies sind die Einsätze, die Sie mit 100, 200 und 400 Einheiten als Hauslimit abschließen:

Sie können sehen, dass eine Pechsträhne von 4, 5 und 6 Verlusten in Folge einen Martingale-Spieler seine gesamte Bankroll kosten können. Selbst in den meisten Casinos, in denen Sie 7, 8 und 9 Verluste hintereinander hinnehmen können, wird die Martingale-Strategie irgendwann versagen und Sie mit leeren Taschen nach Hause gehen lassen.

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE

  • Ein Spieler, der die YANS-Strategie verwendet, schmeißt sein Geld aus dem Fenster, ohne sich dafür zu interessieren, worauf und in welcher Höhe gesetzt wird.
  • Bei der Martingale-Strategie verdoppeln Sie Ihren Einsatz immer weiter, bis Sie gewinnen oder das Hauslimit erreichen. 
  • Mit der Martingale-Strategie werden Sie mit einem hohen Prozentsatz der Zeit Ihre Sessions gewinnen, aber früher oder später werden Sie mit einer schlechten Serie konfrontiert werden, die Sie an das Tisch-/Hauslimit bringt und Ihnen all Ihr Geld nimmt, das Sie zuvor gewonnen haben.
Kapitel 3-2

DIE WAHRSCHEINLICHKEITEN BEI DER MARTINGALE STRATEGIE

Werfen wir also einen Blick auf die Chancen und Wahrscheinlichkeit von Serien. Wir werden wieder die "Even-Money" -Einsätze verwenden. Ich möchte, dass Sie bedenken, dass wir diese Einsätze als "Even Money" bezeichnen, weil sie eine Auszahlung von 1 zu 1 haben. Jeder dieser Even-Money-Einsätze gewinnt statistisch gesehen bei einem amerikanischen Doppel-Null-Rad 18-mal und verliert 20-mal. Bei eine europäischen Single-Zero-Rad sind die Chancen für den Spieler etwas besser. Statistisch gesehen gewinnen Sie dort 18-mal und verlieren „nur“ 19-mal. Diese Einsätze sind deshalb kein Hinweis auf ein „faires Spiel“, auch wenn der Name dies womöglich impliziert.

Wahrscheinlichkeiten Martingale

Wenn ihr Casino keinen Maximaleinsatz hätte und Sie unendlich viel Geld zur Verfügung hätten, könnten Sie wahrscheinlich die Martingale-Strategie verwenden und immer gewinnen. Sie würden immer wieder verdoppeln und mehr Geld gewinnen, bis Sie verlieren und weiter verdoppeln. Ja, es würde eine Pechsträhne geben, die Sie so sehr zum Schwitzen bringen würde, so dass kein Deo der Welt den Geruch verschleiern könnte - aber ich vermute, dass Ihnen das nicht passieren wird, wenn Sie ein so großes Vermögen angehäuft haben.

DER SCHMERZHAFTE VERLUST

In der realen Welt, obwohl die Martingale-Strategie häufig gewinnen wird, könnte der verheerende Verlust in der allerersten Sequenz oder (wenn Sie ein wenig Glück haben) erst in der Zukunft eintreten. Aber ich garantiere Ihnen, dass Sie, wenn Sie regelmäßig diese Strategie anwenden, früher oder später eine große Niederlage einstecken müssen und wahrscheinlich alle Ihre vorherigen Siege zunichtemachen werden.

Ich habe an einem Wochenende im inzwischen geschlossenen Sands Casino in Atlantic City die Martingale-Strategie gespielt. Ich habe sehr oft hintereinander gewonnen und habe mich wie der der König des Casinos gefühlt. An meinem letzten Tag der Reise kam es jedoch, wie es kommen musste. Ich verdoppelte so lange, bis ich das Tischlimit erreichte und verlor all meine vorherigen Gewinne. Ich habe 5€ auf den ersten Einsatz gesetzt, so dass ich durch all meine Verdoppelung der Einsätze (offensichtlich) nur diese 5€gewinnen konnte.

Ich bin aus dem Casino gegangen und hatte alles verloren. Es war ein verheerender Verlust, aber es hat mir eine wertvolle Lektion erteilt: Es macht mehr Spaß, über die Martingale-Strategie zu schreiben, als diese zu spielen.

Diese Strategie, die ich zusammen mit Millionen anderer Spieler (und vielleicht auch Ihnen) erfunden habe, ist es nicht wert, gespielt zu werden. Die Stämme von Martin und Gale sind aus einem bestimmten Grund ausgestorben. Wir sollten von primitiven Völkern lernen, sage ich immer.

Denken Sie daran, dass die Hausvorteile gleichbleiben, egal, ob Sie die Martingale-Strategie verwenden oder nicht: 2,70 Prozent bei der europäischen Variante und 5,26 Prozent bei der Amerikanischen.

DIE STRAIGHT-UP MARTINGALE STRATEGIE

Ich weiß nicht, ob es die beste Entscheidung ist, Ihnen dieses System vorzustellen, aber ich gehe davon aus, dass Sie reif genug sind und mit diesem Wahnsinn umgehen können. Wenn Sie sich jedoch nicht bereit dafür fühlen, sollten Sie diesen Abschnitt überspringen.

Die Innenwetten bringen größere Gewinne, aber leider landen Sie am selben Ort wie diejenigen, die die Martingale-Strategie für Even-Money-Einsätze verwenden – Sie werden von dem Hausvorteil geschlagen.

SCHAUEN SIE SICH DIESES ABSCHRECKENDE BEISPIEL AN:nicht den Kopf verlieren

1. Die Auszahlung für einen Gewinn liegt bei 35 zu 1.
2. Sie setzen mit 10 Einheiten (in Amerika wären das 10$) auf eine Zahl.
3. Die Zahl kommt nicht und Sie setzen erneut 10 Einheiten (Sie können auf jede Zahl setzen, auf die sich möchten).
4. Die Zahl wird wieder nicht getroffen und Sie fahren mit einem Einsatz von 10 Einheiten auf eine Zahl fort.

SCHLUSSFOLGERUNG:

1. Sie setzen so lange auf eine Zahl, bis Sie eine Auszahlung in Höhe von 35 zu 1 erhalten.
2. Wenn Sie bei Ihrem ersten Einsatz gewinnen, haben Sie 350 Einheiten. Sie machen danach den nächsten Einsatz mit 10 Einheiten auf eine Zahl (es spielt dabei keine Rolle, auf welchen Einsatz Sie setzen, wenn Sie im Plus sind, machen Sie weiterhin einen Einsatz in Höhe von 10 Einheiten pro Zahl).
3. Wenn Sie mit ihrem 35. Einsatz gewinnen, sind Sie Break-Even, da Sie bei den vorherigen Einsätzen insgesamt 350 Einheiten verloren und durch den letzten Einsatz 350 Einheiten gewonnen haben. Im Anschluss setzen Sie 10 Einheiten, bis…

DER BLANKE HORROR!

1. Sie verlieren mit Ihren ersten 35 Einsätzen (und es wird passieren). Sie haben noch keine 350 Einheiten gewonnen, sondern lediglich 350 Einheiten verloren.
2. Sie können diesen Verlust ohne einen Einsatz von 20 Einheiten nicht einholen, da der nächste Einsatz bereits der 36. ist.
3. Jetzt setzen Sie 20 Einheiten pro Runde.
4. Sie können jedoch nicht 35 Einsätze machen und 20 Einheiten setzen, da Sie den Verlust der 350 Einheiten zuzüglich des folgenden Verlusts von 20 Einheiten wettmachen müssen.
5. Wenn Sie bei weiteren 18 Drehungen verlieren, befinden Sie sich jetzt bei einem Minus in Höhe von 710 Einheiten.

SCHLAGEN SIE IHREN KOPF GEGEN DIE WANDMathematik ist wichtiger

Sie wissen, wohin das führt, oder? Mit jeder Erhöhung des Betrags, den Sie setzen müssen, um die Session mit Gewinn zu beenden, verringert sich die Anzahl der Drehungen. Der Geldbetrag steigt deutlich an und das Risiko steigt enorm. Sie können den Punkt erreichen, an dem nur noch wenige Drehungen verbleiben, bevor Sie entweder alles verlieren oder den Maximaleinsatz erreichen.

Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt im Spiel vorne sind, können Sie aufhören, aber die meisten Spieler möchten nicht aufhören, bis sie lange genug am Tisch waren - was auch immer das für die Person bedeuten mag. Ein Treffer zu Beginn des Spiels wird einen Spieler wahrscheinlich nicht zufriedenstellen.

Vermeiden Sie diesen Spielstil. Wie alle Martingale-Strategien werden Sie alles verlieren, wenn die Pechsträhne kommt. Es ist schwer vorstellbar, dass der Hausvorteil bei dieser Spielmethode immer noch der Gleiche ist (5,26% beim amerikanischen Doppel-Null-Rad und 2,70% bei dem europäischen Single-Zero-Rad). Sie können dem Hausvorteil nicht entkommen und ich kann Sie nicht oft genug an diesen Fakt erinnern. 

GRAND MARTINGALE STRATEGIEGrand Martingale

Die Martingale-Strategie ist ohne Frage ein gefährliches Wettsystem. Um dies zu beheben, haben einige Spieler die sogenannte Grand-Martingale-Strategie geschaffen.

Die Grand-Martingale-Strategie lässt die ursprüngliche Martingale-Strategie tatsächlich gut aussehen. Warum das? Weil Sie mit dieser Abwandlung sogar noch schneller Ihr Geld verlieren, als dies bei der ursprünglichen Variante der Fall ist. Sie verdoppeln nicht mehr Ihre verlorenen Einsätze, Sie legen noch eine Schippe obendrauf. Sie könnten mit 10 Einheiten beginnen, diese verlieren und mit einem Einsatz in Höhe von 30 Einheiten fortfahren. Verlieren Sie erneut, geht es mit 80 Einheiten, dann 200 Einheiten, dann 600 Einheiten usw. weiter. Am Ende des Tages können Sie Ihr Haus verkaufen.

Die Chance auf eine Glückssträhne ist geringer, da Sie den Maximaleinsatz des Hauses viel früher erreichen. Die Spieler, die die Grand-Martingale-Strategie verwenden, wenn sie ihren vorherigen Einsatz verdoppeln, gewinnen mehr. Für einen kurzfristigen Zeitraum mag dies stimmen, aber der verheerende Verlust ist viel näher als die meisten Spieler denken. Tatsächlich sitzt dieser verheerende Verlust dem Spieler immer im Nacken. 

Überspringen Sie diese Spielmethode, es sei denn, Sie möchten, dass Ihr Geld wie bei den Martins und den Gales bald ausgestorben ist. Der Hausvorteil bei dieser Spielmethode beträgt 5,26 Prozent für die Doppel-Null-Räder und 2,70 Prozent für die Single-Zero-Räder. Mir ist klar, dass Sie die Hausvorteile mittlerweile verinnerlicht haben. Das Leben ist ohne Frage voller ärgerlicher Erkenntnisse, finden Sie nicht?

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE

  • Es ist unvermeidlich, dass je länger Sie die Martingale-Strategie verwenden, desto größer ist Ihre Chance, eine monströse Pechsträhne zu treffen.

  • Die Straight Up Martingale Strategie startet ziemlich langsam, aber wenn die Einsätze steigen, müssen sie sehr schnell steigen. Der verheerende Verlust bei diesem System erfolgt schnell, sobald die Einsatzstufen steigen.

  • Bei der Grand-Martingale-Strategie wird sogar noch schneller erhöht. Zum Beispiel wird anstatt von 10 auf 20 Einheiten auf 30 oder mehr Einheiten erhöht. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass mehr gewonnen werden kann, aber auch gleichzeitig das Hauslimit viel früher erreicht wird. 
Kapitel 3-3

DIE LABOUCHERE STRATEGIE

Bevor wir in dieses Kapitel starten, sollte eine Sache klargestellt werden. Die Labouchere Strategie wird häufig auch Cancellation System oder Split Martingale genannt. In diesem Kapitel wird sowohl der Begriff Labouchere Strategie als auch Cancellation System benutzt.

PhilippaPhilippa: Ich habe das Cancellation System gespielt, das ich von jemandem gekauft habe, den ich hier nicht nennen möchte, da er mir einen falschen Namen gegeben hatte und als ich mein Geld zurückbekommen wollte, war er verschwunden. Zuerst konnte ich damit umgehen, aber nach einiger Zeit hat es mich mitgenommen. Sie müssen sehr vorsichtig sein, mit wie viel Geld Sie spielen möchten, denn vertrauen Sie mir, Sie können alles verlieren und genau das ist mir passiert.)

Labouchere StrategieDies ist das am häufigsten verkaufte Roulette-Glücksspielsystem seit 100 Jahren. Es gibt Ihnen eine Gewinngarantie! Zumindest behaupten dies die Verkäufer, wenn sie ahnungslose Roulette-Spieler von Ihrem System überzeugen wollen, die nach einer Gewinnstrategie suchen.

Roulette-Spieler kaufen das System, verlieren mit dem System, verfluchen den Verkäufer, wandern durch das Casino und beklagen die Tatsache, dass sich ihre Verluste wieder häufen. Es ist traurig. Aber es handelt sich dabei nicht um Einzelschicksale.

IRGENDWAS MUSS DAS SYSTEM AN SICH HABENDer Eisberg

Die Strategie wurde von Henry Labouchere entdeckt, einem bekannten Spieler, der die Welt bereiste und darauf hoffte, irgendwann an Reichtum und Ruhm zu gelangen. Er starb 1912, im selben Jahr, als die Titanic zusammen mit vielen Roulette-Spielern, die Laboucheres System verwendeten, unterging. Vielleicht möchten wir den Namen des Systems in "Eisberg" ändern.

Was Labouchere tatsächlich entdeckte und nach sich selbst benannte (er war weit entfernt davon, ein bescheidener Mann zu sein), war ein mathematisches System, das vom französischen Mathematiker Marquis de Condorcet im 18. Jahrhundert geschaffen wurde, der nebenbei ebenfalls für seine Schwertkunst bekannt war. Wäre Condorcet zweihundert Jahre später am Leben gewesen, hätte er Labouchere wohl zu einem Schwertkampf herausgefordert.

CANCELLATION SYSTEM, ODER DOCH NICHT?

Es handelt sich um ein Cancellation System und es macht Spaß, dieses zu spielen, wenn Sie Ihre Gefühle unter Kontrolle haben. Erhalten Sie durch dieses System einen Vorteil? Ändert sich der Hausvorteil bei den Einsätzen? Nein.

Für was ist es dann überhaupt gut? Es gibt dem Spieler eine systematische Spielmethode, anstatt wie die Yans Einsätze auf dem gesamten Layout zu verteilen. 

Es gibt zahlreiche Variationen dieses Spielsystems, einige brauchen eine große Bankroll, andere sind etwas zurückhaltender. Im Folgenden finden Sie die häufigste Variante:

Sie nehmen eine Reihe von Zahlen: Zur Einfachheit werden wir in diesem Beispiel 1, 2, 3, 4 und 5 verwenden.

Jede Zahl ist eine Wetteinheit. Sie bestimmen, was diese Einheit darstellt. Die erste Wette addiert die erste Zahl (1) mit der letzten Zahl (5), die Ihnen (6) gibt. Jedes Mal, wenn Sie Ihre Wette verlieren, addieren Sie jetzt die Summe der letzten Wette zu Ihrer Spalte, sodass Sie jetzt 1, 2, 3, 4, 5, 6 haben. Wenn Sie die nächste Wette (1 + 6) für 70 Einheiten gewinnen, sind Sie insgesamt 10 Einheiten im Plus. Sie subtrahieren jetzt die 1 und die 6. Wenn Sie jedoch nicht gewinnen, sondern verlieren, fügen Sie am Ende der Zahlenfolge eine 7 hinzu.

Jedes Mal, wenn Sie eine Wette gewinnen, stornieren Sie die erste und die letzte Zahl und erhalten so 2, 3, 4, 5. Wenn Sie erneut gewinnen, sind es die Zahlen 3 und 4. Wenn Sie verlieren, haben Sie jetzt eine Reihenfolge bestehend aus 3, 4 und 5. Wenn Sie jetzt diesen 3 + 5-Einsatz gewinnen, ist Ihre nächste Wette die 4, und wenn Sie diese ebenfalls gewinnen, können Sie (möglicherweise) einen beträchtlichen Betrag mit nach Hause nehmen.

Wenn Sie alle Zahlen stornieren, haben Sie für diese Sequenz gewonnen. Ihnen sollte direkt klar werden, dass eine schlechte Session zu ähnlich katastrophalen Ereignissen führen kann, wie dies bei der Martingale-Strategie der Fall ist. Sie werden wahrscheinlich Ihre Wetteinheiten niedrig halten wollen, damit Sie einer langen Pechsträhne standhalten können und aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass diese Serien unweigerlich auftreten werden.

DIE LABOUCHERE STRATEGIE AUS WIRTSCHAFTLICHER SICHTDie längsten Serien

Hier ist eine wirtschaftliche Sichtweise auf das System. Anstelle von Zahlen verwenden wir einen Einsatz von 10 Einheiten. Beobachten Sie, wie die Verluste steigen, wenn Sie bei einer einfachen Labouchere-Strategie die Leiter hinaufsteigen:

Sequenz: 10, 10, 10, 10, 10

1. Wette: 20 Einheiten

Verloren: 10, 10, 10, 10, 10, 20

2. Wette: 30 Einheiten

Verloren: 10, 10, 10, 10, 10, 20, 30

3. Wette: 40 Einheiten

Verloren: 10, 10, 10, 10, 10, 20, 30, 40

4. Wette: 50 Einheiten

Verloren: 10, 10, 10, 10, 10, 20, 30, 40, 50

5. Wette: 60 Einheiten

Verloren: 10, 10, 10, 10, 10, 20, 30, 40, 50, 60

6. Wette: Alles, was Sie haben.

Mit fünf Verlusten in Folge setzen Sie jetzt 70 Einheiten (10 Einheiten + 60 Einheiten = 70 Einheiten). Die Wahrscheinlichkeit, fünf Verluste hintereinander zu haben, beträgt 40,82 zu 1 bei einem Doppel-Null-Rad und 35,65 zu 1 bei einem Einzel-Null-Rad. Dies sind keine großen Zahlen, und ich bin sicher, dass unsere Roulette-Spieler Serien von Even-Money-Einsätze gesehen haben, die viel länger als fünf waren.

GANZ NACH OBEN

Wenn Sie Ihre Labouchere-Sequenz so weit wie möglich bringen möchten (was das Tischlimit wäre), müssen Sie genug Geld mitbringen, um diese großen Einsätze zu machen.

Irgendwann können Sie nicht mehr mit dem System fortfahren, da Sie Ihre Bankroll für die Session verloren haben oder das Tischmaximum erreicht haben und keine weiteren Einsätze platzieren können.

Viele Labouchere-Spieler entscheiden im Voraus, wie viel Geld sie gewinnen möchten, und richten ihr Zahlensystem so ein, dass der Gewinn nach Plan verläuft. Wenn ich 10 Einheiten gewinnen möchte, setze ich meine Wetten auf 12322, was 10 Einheiten ergibt.

Dieses System zu spielen macht Spaß, ist aber kein garantierter Gewinn. Wie viel möchten Sie verlieren?

Auf dem Double-Zero-Rad verlieren Sie 5,26 Prozent des gesamten Geldes, das Sie eingesetzt haben, und auf dem Single-Zero-Rad verlieren Sie 2,70 Prozent des gesamten Geldes, das Sie eingesetzt haben. Sie können dem Hausvorteil einfach nicht entkommen, egal welches System Sie verwenden.

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE

  • Die Labouchere Strategie ist ein Cancellation System.

  • Sie haben eine Reihe von Zahlen und setzen die Kombination aus der ersten und der letzten Zahl. Wenn Sie verlieren, fügen Sie der größten Zahl eine weitere Zahl hinzu. Wenn Sie gewinnen, behalten Sie die Wetten wie zuvor bei.

  • Ähnlich wie bei der Martingale-Strategie bringt eine lange Reihe von Verlusten den Spieler an das Tischlimit.
Kapitel 3-4

DIE D’ALEMBERT STRATEGIE

Kopf oder ZahlDer brillante französische Mathematiker Jean Le Rond d'Alembert hat es wirklich vermasselt. Er glaubte an etwas, das er die "Theorie des Gleichgewichts" nannte. In Glücksspielkreisen nennen wir diese Idee auch "Den Irrtum des Spielers" oder "Die Reife der Chancen" oder "Das war eine wirklich dumme Idee".

Nehmen wir den klassischen Münzwurf als Beispiel. Sie haben einmal Kopf und einmal Zahl auf der Münze. Beide Seiten haben eine 50-prozentige Chance, bei einem Wurf zu erscheinen. (Und kommen Sie mir bitte nicht mit der albernen Frage: "Ja, aber was ist, wenn die Münze auf der Seite landet?")

Theoretisch sollte die Münze bei genügend Würfen 50 Prozent der Zeit Kopf und 50 Prozent der Zeit Zahl anzeigen. Das ist die Wahrscheinlichkeit. Leider ist dies eine Wahrscheinlichkeit, die theoretisch richtig und in der Glücksspielpraxis falsch ist.

IST DAS NICHT RICHTIG?

Nehmen wir nun an, dass wir auf das Endresultat des Münzwurfes setzen. Sollte es zu einer erstaunlichen Reihe von Siegen durch Kopf oder Zahl kommen, sollte man auf die andere Seite wechseln, da diese Seite aufholen muss, um das Endergebnis von 50/50 zu erzielen. Ist das nicht richtig?

Bei 100 Münzwürfen kommt 60-mal Kopf und 40-mal Zahl - es handelt sich um einen 60/40-Split. Das heißt, es muss seltener Kopf kommen und häufiger Zahl, damit sich das 50/50-Gleichgewicht einstellt. Ist das nicht richtig?

Immerhin sind 60-mal Kopf 60 Prozent der Zeit, in der es eigentlich nur 50 Prozent sein sollten. Zahl schafft es auf der anderen Seite nur auf 40 Prozent. Es muss häufiger kommen, damit sich das Gleichgewicht von 50 Prozent einstellt. Ist das nicht richtig?

Die Antwort – die falsche Antwort - für den Spieler ist, dass Zahl eine bessere Chance hat, in Zukunft aufzutauchen, also sollten Sie daraufsetzen. Hey, warten Sie mal, ich dachte, das wäre richtig?

SORRY, ABER IHRE IDEE IST FALSCHSchrödingers Katze

Das ist eine völlig falsche Annahme. Sie sollten alle Wörter oben im Text die „richtig“ enthalten streichen und hier ist der Grund dafür:

Machen wir Kopf zu einer Einheit und Zahl zu einer Einheit. Jetzt schauen wir uns das Ganze erneut an. Lassen Sie uns eine größere Stichprobe nehmen, sagen wir mal eine Millionen Münzwürfe: Am Ende dieser Simulation kommt Kopf mit einer Trefferquote von 50,5 Prozent und Zahl mit einer Trefferquote von 49,5 Prozent. Beeindruckend! Zahl holt auf; nur 1 Prozent trennen beide Ereignisse noch, während es noch 20 Prozent zu Beginn waren.

EINE JA UND NEIN SITUATION

In Prozent hat Zahl zwar aufgeholt, aber in absoluten Zahlen kam Kopf 505.000-mal und Zahl nur 495.000-mal. Der Abstand zwischen den beiden beträgt jetzt 10.000 Einheiten!

Sie wären die ganze Zeit besser dran gewesen auf Kopf zu setzen, obwohl die Prozentsätze konvergieren. Bei den nächsten Millionen Würfen könnte Kopf wieder häufiger kommen oder aber Zahl holt weiter auf. Die Chancen, dass beides passiert, liegen - Sie haben es erraten - bei 50/50.

Wenn Sie in einem zufälligen Spiel wie Roulette den „Irrtum des Spielers“ walten lassen möchten, ist das in Ordnung. Solange Ihre Einsätze nicht eskalieren (a la Martingale-Strategie), schaden Sie sich nicht mehr als jeder andere, der genau den gleichen Betrag setzt, der dem Hausvorteil von 5,26 Prozent und 2,70 Prozent gegenübersteht. Aber wenn Sie anfangen, Ihre Einsätze zu erhöhen, bekommen Sie schnell die gleichen Probleme wie bei der Martingale-Strategie.

Also machte Jean Le Rond d'Alembert einen Fehler in seinem Leben. Er war nicht perfekt. Ich habe auch einmal einen Fehler gemacht, mich aber scheiden lassen.

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE

  • Das D’Alembert-Wettsystem wird auch als Gambler's Fallacy (Der Irrtum des Spielers) bezeichnet. Spieler glauben, dass, wenn einige Zahlen mehr als der Wahrscheinlichkeit entsprechend erschienen sind, andere Zahlen häufiger kommen werden, um das Gleichgewicht wiederherzustellen.

  • Spieler setzen dann auf die Zahlen, die nicht aufgetaucht sind, in dem Glauben, dass diese fortan häufiger kommen werden.
Kapitel 3-5

DIE FIBONACCI WETTSTRATEGIE

Die Fibonacci-Strategie basiert auf einem eleganten mathematischen Beweis, der erstmals von einem italienischen Mathematiker namens Fibonacci entdeckt wurde, dessen Buch Liber Abaci diesen Beweis zum ersten Mal im Westen diskutierte.

Aber der gute alte "Fib" (wie ihn seine Freunde nannten) war nicht der Erste, der diese mathematische Wahrheit entdeckte. Die Sequenz war zuvor in der indischen Mathematik und Poesie beschrieben worden (wer sagt, dass Wissenschaft und Literatur nicht zusammenpassen?).

DIE SEQUENZ SCHEINT UNIVERSELL ZU SEINuniverselle Sequenz

Offensichtlich ist die Fibonacci-Zahlenfolge überall zu finden: in Noten, poetischen Strukturen, Blumen, Bäumen und vielem mehr. Irgendwann haben Spieler dann beschlossen, ein Glücksspielsystem unter Verwendung der Fibonacci-Sequenz zu erstellen.

Und hier ist es!

1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144… (es geht natürlich noch viel weiter, wenn Sie das zulassen)

Der Spieler verwendet diese Zahlen, um seine Wetten zu strukturieren. Stellen Sie sich jede dieser Zahlen als Indikator dafür vor, wie viele Einheiten Sie setzen sollten. Wenn Sie Ihre erste Wette mit 10 Einheiten abschließen, sieht die Reihenfolge folgendermaßen aus: 10 Einheiten, 10 Einheiten, 20 Einheiten, 30 Einheiten, 50 Einheiten, 80 Einheiten, 130 Einheiten, 210 Einheiten, 340 Einheiten, 550 Einheiten, 890 Einheiten, 1440 Einheiten.

DIE RIESIGEN EINSÄTZE SIND UNVERMEIDLICHriesigen Einsätze sind unvermeidbar

Ja, wenn Sie eine Fibonacci-Sequenz bis zum Ende spielen, werden Sie einige schrecklich große Einsätze tätigen.

Wenn Sie Ihre erste Wette (10 Einheiten) gewinnen, setzen Sie diesen Betrag so lange, bis Sie verlieren. Wenn Sie verlieren, machen Sie den zweiten Einsatz, der wiederum 10 Einheiten in der Sequenz betragen würde. Wenn Sie diesen ebenfalls verlieren, machen Sie den dritten Einsatz, der 20 Einheiten beträgt.

Wenn Sie unterwegs eine Wette gewinnen, geht es um zwei Zahlen in der Sequenz zurück. Wenn Sie beispielsweise 130 Einheiten gewinnen, kehren Sie zum Einsatz von 50 Einheiten zurück.

Im Gegensatz zur Martingale-Strategie wirft das Fibonacci-System im Laufe der Sequenz keine Gewinne ab, aber es reduziert Ihre Verluste und ermöglicht es Ihnen, dort zu bleiben, falls Sie einen Gewinn erzielen.

DAS FIBONACCI SYSTEM IST EINFACH ZU VERSTEHEN UND ANZUWENDEN

Das Fibonacci-System ist nicht wirklich schwer zu verstehen. Wenn Sie diese erste Wette gewinnen, setzen Sie einfach weiter, bis Sie sich eine Yacht kaufen können.

Okay, möchten Sie wissen, wie hoch der Hausvorteil ist? Nein? Sind Sie sich sicher?

Wenn Sie in einem Casino spielen, in dem das Haus En Prison oder Surrender auf Even-Money-Einsätze erlaubt, ist das Spiel auf diese Einsätze umso besser, da der Hausvorteil um einen nicht insignifikanten Prozentsatz verringert wird.

Möchten Sie diese Hausvorteile immer noch nicht kennen?

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE

  • Das Fibonacci-System basiert auf der folgenden Sequenz: 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144… (die immer so weiter geht).

  • Jede Zahl wird durch Hinzufügen der beiden vorherigen Zahlen von den anderen getrennt. Somit erhalten Sie die "5" durch Hinzufügen von "2" und "3".
Kapitel 3-6

DAS PAROLI SYSTEM

GEBEN SIE MIR ENDLICH GUTE NACHRICHTEN!gute Nachrichten

[Jackie: Sag mir nicht, was ich mit Verlusten machen soll. Ich weiß, was ich mit ihnen machen soll. Ich gehe nach Hause und zünde mir eine Zigarette an. Sagen Sie mir, wie ich mehr Geld verdienen kann, wenn ich gewinne. Ich möchte wissen, wie man aus einer Siegesserie Kapital schlägt.]

 

Sie werden feststellen, dass sich die berühmte Strategie, die ich (mit Ausnahme des YANS) besprochen habe, mit dem Umgang von Verlusten befasst hat. Ihre Ideen waren ähnlich, ein Versuch, einen kleinen Betrag zu gewinnen, indem man seinen Einsatz erhöht, während man immer wieder verliert, um den ersten Einsatz zurückzugewinnen oder einfach in Reichweite zu bleiben, um am Ende Break-Even zu sein.

Diese werden auch als negative Systeme bezeichnet, da sie sich mit einer negativen Situation befassen. Sie versuchen nicht, die Gewinne zu maximieren. Sie versuchen, Verluste zu verringern. Ein positives System ist genau das Gegenteil. Hier möchte der Spieler sein Gewinnpotenzial erhöhen, wenn er sich inmitten einer Siegesserie befindet.

Paroli SystemDIE PAROLI EINSATZSTRATEGIE

(Der Captain: In einem zufälligen Spiel gibt es keine aktuellen Bedingungen. Was in der Vergangenheit passiert ist, hat keinen Einfluss darauf, was in Zukunft passieren wird. Sie befinden sich nicht in einer Siegesserie. Sie haben gerade eine Siegesserie erlebt. Es könnte weitergehen oder eben nicht.)

Die bekannteste Strategie für positive Einsätze heißt Paroli, benannt nach einem Typen namens Paroli oder einem italienischen Kartenspiel. Tatsächlich weiß es niemand genau und wahrscheinlich kümmert sich niemand darum, obwohl Paroli auch die Pizzeria um die Ecke von mir sein könnte. Trotzdem benutzen Leute dieses System die ganze Zeit, ob sie den Namen Paroli nun kennen oder nicht.

PARLEY VOUS?

Einige Spieler nennen die Strategie auch "Parley", um Herrn Paroli oder dem Kartenspiel oder der Pizzeria dieses geniale System nicht zu würdigen. Dies könnte ein "ah-ha" -Moment für Sie sein, da Sie möglicherweise einige Ihrer Wetten in der Vergangenheit mit diesem System getätigt haben.

In der einfachsten Form verdoppeln Sie Ihren Einsatz dreimal in einer Gewinnfolge: 10 Einheiten, 20 Einheiten, 40 Einheiten. Sie haben dreimal hintereinander gewonnen und 70 Einheiten eingespielt. Zu diesem Zeitpunkt fallen Sie wieder auf 10 Einheiten zurück. Das Wetten läuft also wie folgt: 1, 2, 4 und zurück auf 1.

Werfen Sie einen Blick darauf, welche Gewinnchancen bei einer dreistufigen Paroli-Siegesserie bei Evene-Money-Einsätze beim Roulette bestehen:

FÜR WELCHE VARIANTE ENTSCHEIDEN SIE SICH?

Sie können sehen, wie einfach es ist, mit dem Paroli-System herumzuspielen. Einige vorsichtige Spieler mögen die Idee nicht, ihren Gewinn gleich wieder als Wette auszugeben, und sie könnten sich entscheiden, die Hälfte des Gewinns zu setzen und die andere Hälfte zu behalten.

Sie könnten ein zweistufiges Paroli machen oder eine ganz andere Variante wählen.

Mehr actionorientierte Spieler (Casinos lieben diese Spieler!) könnten sich für einParoli-System mit vier oder fünf Schritten entscheiden - was bedeutet, dass diese Leute wahrscheinlich im YANS-Club sind.

THE GAMBLER

In dem Film The Gambler aus dem Jahr 2014 geht es um einen solch verrückten Paroli-Spieler (gespielt von Mark Wahlberg). Er verdoppelt seine Einsätze immer wieder, wenn er gewinnt, und offensichtlich ist die letzte Wette, die er macht, immer ein Verlust - egal wann sie kommt, er verliert sein gesamtes Geld. Dieser Spieler ist verrückt nach dem Paroli-System.

Der Hausvorteil bleibt gleich, egal auf was Sie setzen oder welche Strategie Sie auswählen. Ich tue es ungern, aber noch einmal die Erinnerung für Sie: Das europäische Roulette Rad hat einen Hausvorteil von 2,7 Prozent und beim amerikanischen Rad beträgt dieser 5,26 Prozent.

WICHTIG: Wenn Sie in einem Casino spielen, in dem das Haus En Prison oder Surrender auf Even-Money-Einsätze erlaubt, ist das Nutzen des Paroli Systems auf diese Einsätze umso besser, da der Hausvorteil um einen nicht insignifikanten Prozentsatz verringert wird, wenn die Kugel auf der 0 oder 00 landet.

WILDE PAROLI SYSTEMEWilde Paroli Systeme

Fast jeder kann sich Versionen des Paroli-Systems einfallen lassen. Anstatt den Einsatz nach einem Gewinn zu erhöhen, kann ein Spieler seinen Einsatz auf zwei Außenwetten verteilen.

Zum Beispiel gewinnt er auf "schwarz" und setzt diesen Gewinn dann auf "gerade". Wenn er beide Einsätze gewinnt, setzt er auf „hoch“. Wenn er bei einer Wette verliert, kehrt er zu seinem ursprünglichen Einsatz zurück und startet das Paroli-System mit drei Wetten erneut.

DIE WICHTIGSTEN PUNKTE

  • Das Paroli-System ist auch unter dem Namen “Parley” bekannt.

  • Sie nehmen Ihren Gewinn und setzen diesen entweder komplett oder nur zu einem Teil auf Ihren nächsten Einsatz.

  • Dieses System soll Ihnen den maximalen Profit aus einer Siegesserie bescheren.
Palrey VousKapitel 3 Quiz

Quiz

1. Worum handelt es sich bei der ursprünglichen Martingale-Strategie?
2. Was ist das große Problem bei dem klassischen Martingale-Ansatz?
3. Was passiert bei der Martingale-Strategie mit den Innenwetten?
4. Worum handelt es sich bei der Grand-Martingale-Strategie?
5. Wofür steht YANS?
6. Was ist das Labouchere-System?
7. Was ist das Fibonacci-System?
8. Was ist das Paroli-System?
9. Worum handelt es sich bei dem “Irrtum des Spielers” (Gambler’s Fallacy)?
10. Wofür gibt es negative Einsatzsysteme?

ANTWORTEN

1. Bei der klassischen Martingale-Strategie besteht der Ansatz darin, Ihren Einsatz nach einem Verlust zu verdoppeln. Wenn Sie mit einem anfänglichen Einsatz von 10 Einheiten verlieren, verdoppeln Sie im nächsten Schritt auf 20 Einheiten. Wenn Sie die 20 Einheiten ebenfalls verlieren, verdoppeln Sie auf 40 Einheiten und immer so weiter …

2. Das Hauptproblem bei der Martingale-Strategie ist die Tatsache, dass Sie irgendwann das Hauslimit erreichen und viel Geld verlieren werden. Es ist äußerst risikoreich, große Beträge zu setzen, um diese erste Wette zu gewinnen.

3. Wenn Sie die Innenwetten mit der Martingale-Strategie verwenden, steigt der Betrag sehr schnell, da Sie auf immer weniger Spins setzen, um das auszugleichen, was Sie zuvor verloren haben. Wie bei der regulären Martingale-Strategie erreichen Sie letztendlich das Hauslimit.

4. Die Grand-Martingale-Strategie ist die eigentliche Martingale-Strategie nur auf Steroiden. Anstatt die Wette nach einem Verlust zu verdoppeln, erhöht der Spieler den Betrag nahezu willkürlich. Es könnten also 10 Einheiten, 30 Einheiten, 80 Einheiten aufwärtsgehen. Das Hauslimit kann viel früher als bei der Ausgangsstrategie erreicht werden.

5. Das YANS ist das "You-Are-Nuts" -System, bei dem der Spieler einfach ohne Schema oder Plan sein Geld auf dem Layout verteilt. Auf diese Weise zu spielen, führt normalerweise zu großen Verlusten aufgrund eines schlechten Bankrollmanagements und mangelnder Disziplin. Sie sollten definitiv nicht dieser Spielertyp sein!

6. Bei dem Labouchere-System geht es um eine Zahlenfolge: 1, 2, 3, 4, 5, wobei jede Zahl eine Wetteinheit ist. Die erste Wette addiert die erste Zahl (1) mit der letzten Zahl (5), die Ihnen (6) gibt. Jedes Mal, wenn Sie Ihre Wette verlieren, addieren Sie jetzt die Summe der letzten Wette zu Ihrer Zahlenfolge, sodass Sie jetzt 1, 2, 3, 4, 5, 6 haben. Wenn Sie die nächste Wette (1 + 6) für 70 Einheiten gewinnen, Sie sind 10 Einheiten voraus. Sie subtrahieren jetzt die 1 und die 6. Wenn Sie jedoch erneut verlieren, fügen Sie am Ende der Zahlenfolge eine 7 hinzu. Wenn Sie alle Zahlen aus der Zahlenfolge erfolgreich entfernt haben, haben Sie für diese Sequenz gewonnen.

7. Das Fibonacci-System verwendet die folgende Zahlenfolge, um die Wettstufen festzulegen: 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144 (usw.). Wenn Sie Ihren ersten Einsatz mit 10 Einheiten abschließen, sieht die Reihenfolge folgendermaßen aus: 10 Einheiten, 10 Einheiten, 20 Einheiten, 30 Einheiten, 50 Einheiten, 80 Einheiten, 130 Einheiten, 210 Einheiten, 340 Einheiten, 550 Einheiten, 890 Einheiten, 1440 Einheiten usw.

8. Das Paroli-System ist ein Up-as-You-Win-System. Normalerweise sind es drei Erhöhungen bei diesem System, die wie folgt aussehen können: 10 Einheiten (Gewinn), Erhöhung auf 20 Einheiten (Gewinn) und eine Erhöhung auf 40 Einheiten. Der Spieler verwendet seine Gewinne in der nächsten Runde. Dieses System kann nach Wunsch des Spielers geändert werden. Allgemein ist dieses System auch als Parley bekannt.

9. Der Irrtum des Spielers (Gambler’s Fallacy) ist auch ein anderer Name für das D'Alembert-System. Der Glaube hier ist, dass die Natur die Dinge ausgleicht. Wenn es einen 50/50-Vorschlag wie einen Münzwurf gibt und eine Seite häufiger als die andere kommt, muss die andere Seite das Problem ausgleichen und häufiger auftauchen. Diese Annahme ist natürlich falsch und Sie sollten unter keinen Umständen diese Denkweise übernehmen.

10. Ein negatives Wettsystem versucht, nach vielen Verlusten einen Gewinn zu erzielen, indem der Spieler immer mehr setzt. Es kann in einer Katastrophe enden, wenn die Wettlimits des Casinos erreicht sind oder wenn der Spieler sein ganzes Geld verliert.

Von
Frank Scoblete