BLACKJACK – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

BLACKJACK – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Blackjack Guide - Chapter 9

Im letzten Vierteljahrhundert erreichten mich viele Fragen von Blackjack Spielern. Einige habe ich bereits in den ersten acht Kapiteln dieses Blackjack Leitfadens beantwortet. Nun folgen Fragen zu Themen, die ich bisher noch nicht ausführlich behandelt habe.


Hinweis: Ich habe in dieser FAQ keine Fragen zum Kartenzählen aufgenommen. Ich werde diese in Kapitel 10 beantworten.

Wenn Spieler beim Blackjack eine Pechsträhne haben, schieben sie schnell die Schuld auf jemand anderen oder auf die Umstände. Sie würden niemals davon ausgehen, dass sie verlieren, weil sie nichts über grundlegende Spielstrategien wissen, oder aufgrund der Variabilität, die zu Blackjack gehört. Letztere bedeutet, dass auch geschickte Spieler Spiele verlieren. Es ist auch viel einfacher, den Trottel rechts des Dealers zu beschuldigen, der angeblich mit seinem dummen Spiel den Tisch kaputt gemacht hat.

Wenn Sie wirklich beim Blackjack gewinnen möchten, sollten Sie zuerst lernen, Wahrheit von Fiktion zu trennen. Ansonsten werden Sie, wie die meisten Blackjack Spieler, immer eine Ausrede für ihre Verluste haben.

Ich könnte viele Seiten mit Blackjack Mythen füllen, auf die ich in den letzten 50 Jahren gestoßen bin. Ich habe die Mythen über das Spiel ausgesucht, über die am meisten gesprochenen wurde und die am meisten missverstanden wurden, und die Wahrheit aufgedeckt. Sind Sie bereit für ein paar Enthüllungen?

Hinweis: Ich habe in vorherigen Kapiteln über einige dieser Blackjack Mythen berichtet, aber es kann nicht schaden, noch einmal darauf einzugehen.


separator

Tip a Dealer

SOLLTE MAN EINEM DEALER TRINKGELD GEBEN?

Es ist kein Geheimnis, dass Dealer für ihren Lebensunterhalt auf Trinkgelder angewiesen sind. Etwa zwei Drittel ihres Monatsgehaltes besteht aus Trinkgeldern. Obwohl Sie als Spieler nicht verpflichtet sind, ein Trinkgeld zu geben, machen dies die meisten Spieler dennoch, vor allem, wenn der Dealer freundlich und hilfsbereit war und ihre Spielerfahrung angenehm gestaltet hat. Trinkgelder zu geben bietet einige Vorteile. Wenn Sie Trinkgelder geben und die Sympathie des Dealers für sich gewinnen, haben Sie den Vorteil, dass dieser, wenn der Supervisor fragt, wie viel Sie gesetzt haben, Ihren durchschnittlichen Einsatzbetrag niedriger angibt, so dass Sie eine höhere Bewertung und mehr Casino-Bonuspunkte erhalten. Ich erwarte, dass der Dealer freundlich ist, mir bei der Übergabe der Chips Glück wünscht und meine Fragen nicht gleichgültig beantwortet. Wenn sie oder er mich zuvorkommend behandelt, gebe ich Trinkgeld, ansonsten eben nicht.


separator

WIE SOLLTE MAN TRINKGELD GEBEN?

Es gibt zwei geläufige Möglichkeiten, einem freundlichen Dealer Trinkgeld zu geben. Sie können einfach einen Chip auf dem Spieltisch platzieren und dem Dealer sagen: „Das ist für Sie“. Oder sie platzieren eine Wette für den Dealer auf Ihre Hand, indem Sie den/die Chip(s), auf den/die Sie für ihn wetten möchten, außerhalb des Wettbereichs platzieren. Wenn Ihre Hand gewinnt, zahlt der Dealer Ihre(n) und seine(n) Gewinnchip(s) aus. Nachdem der Dealer den Tisch wieder freigeräumt hat, nimmt er sich die Gewinnchips von der Wette, die Sie für ihn platziert haben und bedankt sich hoffentlich dafür. Dann gibt er die Chips in die Toke-Box. Trinkgelder werden oft unter den Dealern der gleichen Schicht aufgeteilt. Wenn Ihre Hand verliert, geht die Wette, die Sie für ihn platziert haben, natürlich verloren und er bekommt kein Trinkgeld. Der Chip geht dann in den Casino-Chipbehälter. Doch selbst wenn Ihre Hand verliert, werden die meisten Dealer die Geste des Spielers zu schätzen wissen.

Es gibt eine weniger bekannte Möglichkeit, Trinkgeld zu geben, die aber als besserer Weg gilt. Anstatt die Chips für den Dealer außerhalb des Wettfeldes zu platzieren, legen Sie sie stattdessen auf Ihre Chips innerhalb des Wettfeldes.

Beachten Sie den Unterschied zwischen den beiden Möglichkeiten, Trinkgeld zu geben. Wetten, die außerhalb des Wettfeldes platziert werden, werden vom Dealer kontrolliert, während die Wetten, die innerhalb des Wettfeldes platziert werden, vom Spieler gesteuert werden. Wenn die Chips, die Sie für den Dealer gesetzt haben, außerhalb Ihres Wettfeldes liegen, zahlt sich der Dealer selbst aus, wenn die Hand gewinnt, und behält den ursprünglichen Einsatz ein, den Sie für den Dealer platziert haben, plus die Gewinnchips. Wenn Sie den Einsatz innerhalb des Wettfeldes platzieren und die Hand gewinnt, zahlt der Dealer für beide Wetten aus. Sie geben dem Dealer dann die Gewinnchips für die Wette, die Sie für ihn platziert haben, aber Sie behalten den ursprünglichen Einsatz, den Sie zusätzlich zum anfänglichen Einsatz platziert haben.  

Wenn Sie zusätzliche Chips innerhalb des Wettfeldes setzen, sparen Sie 50 % im Vergleich zu Wetten außerhalb des Wettfeldes. Sie erhalten dadurch auch die Möglichkeit, bei der nächsten Hand die Chips für den Dealer arbeiten zu lassen. Ich lasse in der Regel die Wette mitlaufen, bis ich eine Hand verliere. Dadurch gewinnt man Zeit und man erweckt mit einer anfänglichen Ein-Chip-Wette den Anschein, dass man häufig Trinkgeld gibt.

Tip 1 - how to tip the dealer
Tip 2 - how to tip the dealer

separator

WIE VIEL TRINKGELD SOLLTE MAN GEBEN?

Es ist vollkommen akzeptabel, das Trinkgeld von der Höhe Ihres Einsatzes abhängig zu machen. Als Faustregel gilt: Wenn Sie $ 5 setzen, würde ich vorschlagen, dem Dealer ein Trinkgeld von $ 1 oder $ 2 zu geben. Wenn Sie $ 25 setzen, wäre ein Trinkgeld von $ 5 angemessen. Aber ich würde es nicht übertreiben, denn es ist schon schwer genug, beim Blackjack zu gewinnen.

How Much Tip to the dealer


separator

What happens when the dealer makes a mistake

WAS PASSIERT, WENN DER DEALER BEIM AUSTEILEN DER KARTEN EINEN FEHLER MACHT?

Blackjack Dealer sind auch nur Menschen und manchmal machen sie beim Karten austeilen einen unabsichtlichen Fehler. Wenn der Dealer einen Fehler macht, sollte er diesen niemals korrigieren. Stattdessen sollte er sofort den Vorgesetzten benachrichtigen, den Supervisor, der für diesen Tisch verantwortlich ist. Es liegt in der Verantwortung des Supervisors, Fehler des Dealers zur Zufriedenheit aller Spieler zu korrigieren. Falls Sie nicht zufrieden sein sollten, teilen Sie dem Supervisor auf höfliche Art mit, dass Sie den Vorfall und die Ihre Hand betreffende Entscheidung mit dem Schichtleiter besprechen möchten.


separator

ICH SPIELE OFT BLACKJACK UND BEKOMME NIE BONUSPUNKTE. WAS SOLLTE ICH TUN?

Sie sollten sich an den Casinobetreiber wenden, bevor Sie im Casino spielen, um die Spielanforderungen für bestimmte Bonuspunkte zu erfahren. Zum Beispiel gibt ein Casino auf dem Las Vegas Strip, in dem High-End-Spieler gern spielen, einem Spieler, der nur $ 10 setzt, nicht viele Bonuspunkte. Aber ein lokales Casino, in dem eher durchschnittliche Freizeitspieler spielen, belohnt eher einen Spieler mit niedrigen Einsätzen von sagen wir $ 10.


separator

WARUM IST DER HAUSVORTEIL BEI EINEM SINGLE-DECK-SPIEL IM VERGLEICH ZU EINEM SECHS-DECK-SPIEL KLEINER, WENN DIE KARTENWERTE GLEICH SIND?

Alle anderen Regeln sind zwar gleich (was sie selten sind), aber der Hausvorteil wird beim Blackjack geringer, wenn die Anzahl der Decks abnimmt, und zwar aus zwei Hauptgründen: Sie erhalten mehr Blackjacks bei weniger Decks und die Verdopplung wird vorteilhafter. Der Grund, warum Sie mehr Blackjacks in einem Single-Deck-Spiel erhalten, ist, dass das Entfernen einer einzelnen Karte die Prozentsätze der verbleibenden Karten in einem wesentlich größeren Ausmaß im Vergleich zu einem Sechs-Deck-Spiel beeinflusst. Zum Beispiel ist die Chance, einen Blackjack mit der Reihenfolge Ass-10 aus einem frisch gemischten Single-Deck mit 52 Karten zu erhalten, das vier Asse und 16 zehnwertige Karten (10er, Buben, Damen und Könige) enthält, wie folgt: Die Chance, dass die erste Karte ein Ass ist (4/52) mal die Chance, dass die zweite Karte eine 10 ist (16/51).

Maths Tip

Wenn Sie 4/52 x 16/51 multiplizieren, erhalten Sie 2,41 %, welches die Wahrscheinlichkeit ist, dass Ihre erste Karte ein Ass ist und die zweite eine zehnwertige Karte. Aber genauso gut hätten Sie eine 10 als erste Karte und ein Ass als zweite Karte erhalten können. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, einen Blackjack bei einem Single-Deck zu erhalten, zweimal 2,41 % oder 4,82 % (wird auf 4,83 % aufgerundet). Das ergibt einen Blackjack alle 20,72 Hände.

Wenn Sie die gleiche Berechnung für ein Sechs-Deck-Spiel machen (bestehend aus 24 Assen und 96 Zehnwert-Karten), haben Sie eine Häufigkeit von 4,75 %, oder ein Blackjack alle 21,06 Hände, was bedeutet, dass Sie im Vergleich zu einem Single-Deck-Spiel weniger Blackjacks erhalten. Darüber hinaus kommen Blackjack Pushes mit dem Dealer mit einer Wahrscheinlichkeit von 22 % eher in einem Sechs-Deck-Spiel vor als in einem Single-Deck-Spiel, was Ihr Gewinnpotenzial zudem reduziert. Wenn Sie verdoppeln, hoffen Sie in den meisten Fällen, eine 10-wertige Karte zu erhalten (z. B. Verdoppeln von 6-5). Bei einem Single-Deck-Spiel liegt die Wahrscheinlichkeit, die gewünschte 10 zu erhalten, bei 32,0 %, in einem Sechs-Deck-Spiel nur bei 30,98 % (ca. 3% weniger). Der Grund dafür ist der gleiche wie für die Häufigkeit eines Blackjacks. Die Auswirkung, die das Entfernen eines einzelnen Wertes in einem Single-Deck-Spiel hat, ist viel größer als bei einem Sechs-Deck-Spiel.

separatorPlaying a blackjack table alone vs with other players

HAT MAN BEIM BLACKJACK EINEN VORTEIL, WENN MAN AUF MEHR ALS EIN FELD SETZT?

Sie verringern Ihre Varianz, wenn Sie auf mehr als ein Feld setzen. Gehen wir davon aus, dass Sie anstatt beispielsweise $ 20 auf ein Feld zu setzen, $ 10 auf zwei Felder wetten. Ihr Gesamtrisiko pro Runde ist in beiden Fällen $ 20, aber Ihre Varianz, bezogen auf die Standardabweichung oder auf den Betrag, den Sie über Ihre Erwartung hinaus gewinnen oder in einem bestimmten Zeitraum verlieren können, ist niedriger, wenn Sie $ 10 auf zwei Spots als $ 20 auf einen Spot setzen. Darüber hinaus erhalten Sie bei gleichem Guthaben mehr Spielzeit, wenn Sie auf zwei Wettfelder setzen, weil Sie manchmal eine Hand gewinnen oder pushen, während Sie die andere verlieren oder pushen. Denken Sie aber auch daran, dass der langfristig erwartete Verlust genauso hoch ist, wenn Sie $ 20 auf einen Spot setzen, wie wenn Sie $ 10 auf zwei Spots setzen, auch wenn Sie Ihre Varianz bei einem Einsatz auf zwei Spots reduzieren.


separator

WANN, WENN ÜBERHAUPT, SOLLTE MAN EINEM CASINOBETREIBER TRINKGELD GEBEN? WENN JA, WIE VIEL?

Es ist nicht zwingend notwendig, dem Casinobetreiber ein Trinkgeld zu geben. Wenn dieser Ihnen aber einen außergewöhnlichen Service bietet und Sie sich dafür bedanken möchten, wäre eine Aufmerksamkeit angemessen. Die meisten Casinos haben Richtlinien, die es dem Betreiber verbieten, Geld und Geschenke von Kunden anzunehmen, in der Regel sind diese auf einen „nominalen“ Wert beschränkt. Der Wert des letzteren unterscheidet sich von Casino zu Casino. Empfehlungen: Wenn Sie das Hobby Ihres Betreibers kennen, wäre ein Geschenk in dieser Richtung angemessen. Wenn es beispielsweise Golf ist, wären Golfbälle angebracht. Männliche Casinoleiter tragen den ganzen Tag Anzüge. Hier wäre eine schöne Krawatte passend. Weibliche Betreiber freuen sich über Blumen oder einen Geschenkgutschein für ein Restaurant. Sicherlich wäre eine Prepaid-Kreditkarte auch ein passendes Geschenk. Zum Beispiel habe ich vor kurzem einem Betreiber eine Geschenkkarte über $ 100 für Home Depot gegeben, einem anderen eine Prepaid-Visa-Karte über $ 100.


separator

why dealers burn the first card

WARUM LEGEN DEALER DIE ERSTE KARTE AB (BURN CARD)?

So können Casinos Spielern zeigen, dass nicht gemauschelt wird, wenn der Dealer die Karten austeilt. Auch die erste Karte nach dem Mischen ist anfällig für Betrug, wenn ein Dealer mit einem Spieler gemeinsame Sache macht. Wenn die erste Karte weggelegt wird, wird diese Wahrscheinlichkeit verringert. Wenn Sie kein Kartenzähler sind (Sie können Ihre Kartenzählungsfähigkeiten hier testen), macht es keinen Unterschied in Bezug auf die Gewinnchancen, wenn der Dealer eine oder mehrere Karten zu Beginn einer Runde ablegt.


separator

SIND DIE REGELN FÜR VIDEO BLACKJACK DIE GLEICHEN WIE FÜR EIN LIVE TISCHSPIEL?

Die Regeln für Video Blackjack Spiele sind in der Regel nicht so vorteilhaft wie bei einem Live Blackjack Spiel. Video Blackjack Spiele zahlen oft nur Even Money für einen Blackjack aus und erlauben es einem Spieler nicht, bei Soft Hands zu verdoppeln. Aber es gibt ein paar Video Blackjack Spiele mit vergleichbaren Regeln zu einem Live Spiel. Daher sollte man die Regeln genau lesen, vor allem zur Auszahlung für eine Blackjack Hand, bevor Sie Video Blackjack spielen.


separator

IST ES BESSER, AN EINEM VOLLEN SPIELTISCH ODER ALLEIN MIT DEM DEALER ZU SPIELEN?

Wenn Sie nach der Grundstrategie spielen und kein Kartenzähler sind, sollten Sie besser an einem vollen Tisch spielen. Der Grund dafür ist, dass Sie an einem vollen Tisch weniger Hände pro Stunde erhalten und das reduziert den Anteil Ihres Spielguthabens am Hausvorteil.


separator

WENN SIE EIN SO GENIALER BLACKJACK SPIELER SIND, WARUM SPIELEN SIE DANN NICHT UND GEWINNEN MILLIONEN, ANSTATT DIESEN LEITFADEN ZU SCHREIBEN?

Diese oder ähnliche Fragen werden mir immer wieder gestellt. Eigentlich habe ich sie hier als Teaser für das nächste Kapitel zum Kartenzählen aufgenommen. Denn dort finden Sie die Antwort auf diese Frage.


separator

WICHTIGSTE ERKENNTNISSE:

  • Ein Trinkgeld für den Dealer ist beim Blackjack keine Verpflichtung.
  • Der beste Weg, um einem freundlichen und hilfsbereiten Dealer ein Trinkgeld zu geben, ist, die Trinkgeld-Chips innerhalb des Wettfeldes auf die Chips zu platzieren, die Sie auf Ihre Hand setzen.
  • Wenn ein Dealer einen Fehler beim Austeilen der Karten macht, sollten Sie ihn sofort darauf aufmerksam machen.
  • Fehler sollten vom Supervisor des Dealers korrigiert werden.
  • Wenn Sie nicht mit der Art und Weise zufrieden sind, wie der Supervisor den Fehler eines Dealers korrigiert hat, sagen Sie dem Vorgesetzten, dass Sie mit dem Schichtleiter sprechen möchten.
  • Fragen Sie einen Casinobetreiber nach den Spielanforderungen für bestimmte Bonuspunkte, wenn Sie Blackjack spielen.
  • Einer der Gründe, dass der Hausvorteil bei einem Single-Deck-Spiel niedriger ist, liegt darin, dass das Herausnehmen einer einzelnen Karte einen größeren Einfluss auf die Prozentsätze der verbleibenden Karten hat, was zu einer erhöhten Anzahl der Blackjack Hände der Spieler im Vergleich zum Multi-Deck-Spiel führt.
  • Sie können Ihre Varianz durch den Einsatz von beispielsweise $ 10 auf je eine Hand senken, anstatt $ 20 auf eine Hand zu setzen.
  • Casinos legen die erste Karte nach dem Mischen weg, um das Betrugsrisiko zu verringern, wenn ein Spieler einen Blick auf die Karte werfen konnte.
  • Die Regeln für Video Blackjack Spiele sind in der Regel nicht so vorteilhaft wie bei einem Live-Spiel, vor allem in Bezug auf die Auszahlung für eine Blackjack Hand. 
  • Ein Spieler, der die Grundstrategie verfolgt, sollte besser an vollen Tischen spielen.
Verfasst von

separator

separator

Test Yourself

SIND DIE AUSSAGEN RICHTIG (T FÜR TRUE) ODER FALSCH (F)?

separator  

True or False


1. Sie sollten dem Dealer immer die Bonusauszahlung auf eine Blackjack Hand geben, um dafür zu danken, dass Sie einen Blackjack erhalten haben.

 

True or False

2. Sie setzen $ 10. Wenn Sie an einem Blackjack Tisch spielen und der Dealer Ihnen Ihre Chips gibt, ist es am besten, ihn sofort zu bitten, Ihnen fünf weiße ($ 1) Chips im Austausch für einen roten ($ 5) Chip zu geben, weil Sie ihm ein Trinkgeld geben möchten.

 

True or False

3. Sie geben dem Dealer ein Handsignal, dass Sie eine Draw-Karte wünschen, und er gibt die Karte stattdessen dem Spieler auf der linken Seite. Sie sollten dem Dealer sagen, dass es Ihre Karte war und er sie Ihnen sofort geben sollte.
 

True or False


4. Sie sollten den Dealer fragen, wie viel Sie einsetzen müssen, um einen Buffet-Bonus zu erhalten.

 

True or False


5. Wenn Sie von den gleichen Regeln ausgehen, ist der Hausvorteil in einem Sechs-Deck-Spiel niedriger als bei einem Double-Deck-Spiel.

 

True or False


6. Der Hausvorteil bleibt gleich, wenn man auf einen Spot oder auf mehrere setzt.

 

True or False


7. Es ist in Ordnung, einem Casinobetreiber für seine gute Arbeit Bargeld zu geben.

 

True or False


8. Sie sollten davon ausgehen, dass alle Video-Blackjack Spiele 3-2 für eine Blackjack Hand auszahlen.

 

True or False

9. Sie gehen in ein Casino und sehen einen vollbesetzten $ 10-Tisch, und in der Nähe einen weniger belegten $ 10-Tisch. Sie beschließen, am weniger vollen Tisch zu spielen, weil mit weniger Spielern weniger Fehler durch ahnungslose Spieler vorkommen, die dafür sorgen, dass Sie verlieren. Sie haben die richtige Wahl getroffen, indem Sie an dem weniger vollen Tisch spielen.

separator

ANSWERS

separator

False

1. Falsch. Es ist nicht erforderlich, einem Dealer ein Trinkgeld zu geben und ihm bei jeder Blackjack Hand eine Bonuszahlung zu geben, wäre, meiner Meinung nach, übertrieben.

 

True

2. Richtig. Wenn Sie am Anfang der Spielrunde ein paar weiße Chips erhalten, geben Sie dem Dealer ein Zeichen, dass Sie ihm Trinkgeld geben werden, wenn er/sie freundlich und hilfsbereit ist.

 

False

3. Falsch. Es ist in Ordnung, den Dealer auf einen Fehler aufmerksam zu machen, aber man sollte nicht erwarten, dass er ihn korrigiert. Das unterliegt der Verantwortung seines Vorgesetzten.

 

False

4. Falsch. Es ist nicht die Aufgabe des Dealers, zu wissen oder Spielern mitzuteilen, wie viel man setzen muss, um Bonuspunkte zu erhalten. Dies sollten Sie den Casinobetreiber fragen.

 

False

5. Falsch. Der Hausvorteil wird mit abnehmender Anzahl der Decks immer geringer (wenn die gleichen Regeln gelten).

 
True


6. Richtig. Der Unterschied liegt in der Varianz, die niedriger ist, wenn man $ 10 auf zwei Wettfelder anstatt $ 20 auf eines setzt.

 

False

7. Falsch. Die meisten Casinos verbieten es Spielern, Casinobetreibern Bargeld zu geben.
 

 

False

8. Falsch. Viele Video Blackjack Spiele zahlen nur Even Money für einen Blackjack. Sie sollten immer die Regeln nachlesen, um sicherzustellen, dass Sie für Blackjacks 3-2 erhalten.

 

False

9. Falsch. Ihr stündlich erwarteter Verlust ist geringer, wenn Sie an vollen Tischen spielen, als wenn Sie allein oder mit nur wenigen Spielern spielen.
 
Von
Henry Tamburin Ph.D