BLACKJACK TURNIERE

BLACKJACK TURNIERE

Chapter 15


Dieses Kapitel bietet Ihnen alles Wissenswerte, um in einem Blackjack Turnier clever zu spielen, ganz gleich, ob in einem echten oder in einem Online-Casino. Sie werden die Grundregeln für Turniere lernen sowie die verschiedenen Turnierarten und einige Strategietipps, um Ihre Chancen auf Geldgewinne zu verbessern.

Separator

SO VERLAUFEN BLACKJACK TURNIERE

In einem Blackjack Turnier spielen Sie gegen andere Spieler, nicht gegen den Casino-Dealer. Sie und Ihre Gegenspieler beginnen mit dem gleichen Spielguthaben und spielen die gleiche Anzahl an Händen. Der Spieler, der am Ende der Runde (die aus einer bestimmten Anzahl von Händen besteht) die meisten Chips hat, gewinnt und spielt dann gegen andere Tischgewinner. (Manchmal kommen die beiden besten Spieler mit den meisten Chips weiter.) Die anfänglich große Anzahl an Spielern wird am Finaltisch schließlich auf sechs (oder sieben) Spieler reduziert, die eine letzte Runde spielen, um den Turnierchampion zu bestimmen. Letzterer gewinnt in der Regel den Löwenanteil an den Preisen, die anderen Finalisten erhalten weniger. Dennoch ist es das Ziel jedes Turnierspielers, das Turnier mit einem Geldgewinn zu beenden, was bedeutet, den Finaltisch zu erreichen. Unterm Strich: Ihr Ziel ist es, am Ende einer Runde mehr Chips als Ihre Gegenspieler zu haben.

Sie müssen nicht viele Chips gewinnen, um in einem Turnier weiterzukommen. Nehmen Sie zum Beispiel an, Sie haben ein Startguthaben von 5.000 Chips und am Ende der Spielrunde nur noch 500. Wenn Sie damit mehr als Ihre Mitspieler haben, kommen Sie weiter. Deshalb müssen Sie im Turnierspiel nicht nur Karten gegen die Upcard eines Dealers spielen, sondern auch die Spielguthaben der Gegenspieler im Auge behalten, damit Sie wissen, ob Sie im Verlauf des Spiels mehr oder weniger Chips als die anderen haben.

Die folgende Tabelle vergleicht das, was Sie bereits kennen – Blackjack spielen – mit dem, was Sie vielleicht nicht kennen – Blackjack in einem Turnier spielen.

Tournaments Table

Die meisten Turniere sind für alle zugänglich, andere nur auf Einladung. In der Regel fällt eine Eintrittsgebühr für Turniere an, und wenn Sie in der ersten (und manchmal zweiten) Runde ausscheiden, können Sie erneut teilnehmen, indem Sie eine Re-Buy-Gebühr bezahlen.

Separator

Traditional Elimination

TURNIERFORMATE:

Es gibt verschiedene Turnierformate:
 

  • TRADITIONELLE AUSSCHEIDUNGSTURNIERE.

Dies ist wahrscheinlich das beliebteste Format. In diesen Turnieren spielen Sie nur gegen die Spieler an Ihrem Tisch, wobei die Tischgewinner weiterkommen und die anderen ausscheiden (obwohl Sie in den meisten Ausscheidungsturnieren eine Re-Buy-Gebühr bezahlen und wieder spielen können).

Tournaments Image
  • TURNIERE OHNE AUSSCHEIDEN ODER AKKUMULATIONSTURNIERE

Hier spielen Sie gegen alle anderen Spieler im Turnier mit dem Ziel, in mehreren Runden die meisten Chips zu gewinnen. Der Turnierführer wird oft in einer Rangliste veröffentlicht, so dass alle Spieler eine Vorstellung davon haben, was erforderlich ist, um zu gewinnen und die Anführer zu überholen.

  • AUSSCHEIDUNGSTURNIERE.

Dieses Format gewann vor einigen Jahren dank der im Fernsehen übertragenen Ultimate Blackjack Tournaments an Beliebtheit. So wurden Blackjack Turniere für Spieler und Fernsehzuschauer spannender. Im UBT-Format schied der Spieler mit den wenigsten Chips nach den Händen 8, 16, 25 und 30 aus.
 

Live Money Tournament

  • LIVE-GELD-TURNIERE

Bei den meisten Turnieren haben die verwendeten Chips keinen Wert. Aber bei Live-Geld-Turnieren müssen die Spieler Chips kaufen, die am Ende des Turniers gegen Bargeld eingetauscht werden können. Wenn Sie also in Live-Geld-Turnieren All-in gehen und den maximalen Einsatz platzieren, riskieren Sie Ihr eigenes Geld.

Mini-Major Tournaments"
  • MINI-TURNIERE

Diese Turniere finden in realen Casinos in der Regel wöchentlich statt (in Internet-Casinos oft täglich). Sie haben eine relativ niedrige Eintrittsgebühr (in der Regel $ 25 oder weniger) und dauern nicht länger als einen Tag. Der Preispool beträgt in der Regel maximal $ 2.000.

  • GROSSE TURNIERE

Diese Turniere haben höhere Eintrittsgebühren, nehmen meistens mehr als einen Tag in Anspruch und haben einen beträchtlichen (oft sechsstelligen) Preispool. Casinos, die große Turniere abhalten, veranstalten diese meist über ein ganzes Wochenende und bieten Teilnehmern kostenlose oder vergünstigte Zimmer und in der Regel ein Bankett und Geschenke.

Sit N Go
  • SIT ’N’ GO.

Dies sind kontinuierlich laufende Turniere, die beginnen, sobald sich sechs Spieler eingefunden haben. Sit 'n' Go Turniere sind auf Internetseiten, die Blackjack Turniere anbieten, sehr beliebt.

Wenn Sie Turnieranfänger sind, würde ich Ihnen die Live-Geld-Turniere oder die Turniere ohne Ausscheidung nicht empfehlen. Sie sollten stattdessen die traditionellen Ausscheidungsturniere mit kleinen Einsätzen (Mini-Turniere) in Betracht ziehen, die in vielen Casinos im ganzen Land veranstaltet werden. Jeder kann Glück haben und ein Turnier gewinnen. Um jedoch Ihre Gewinnchancen zu verbessern, sollten Sie spezielle Turnierfähigkeiten entwickeln, auf die ich später eingehen werde.

Separator

WICHTIGSTE ERKENNTNISSE

  • Bei Blackjack Turnieren spielen Sie gegen andere Spieler.
  • Alle Turnierspieler fangen mit dem gleichen Spielguthaben an, und nachdem sie eine bestimmte Anzahl von Händen gespielt haben, kommt der Spieler mit den meisten Chips weiter und tritt gegen andere Tischgewinner an.
  • Der Sieger der Endrunde erhält den Löwenanteil der Preise.
  • Es gibt mehrere verschiedene Turnierformate. Ausscheidungsturniere sind die beliebtesten.
  • Man sollte im Spiel immer wissen, wie viele Chips man im Vergleich zu den anderen hat, damit man entsprechend wetten kann.
  • Sie können sich einen Vorteil verschaffen, indem Sie lernen, wie Sie besser spielen als Ihre Gegner.

Separator

STRATEGIEN FÜR BLACKJACK TURNIERE

Wie ich bereits erwähnt hatte, verlaufen Blackjack Turniere anders als Blackjack in einem Casino. Es gibt einzigartige Turnierfähigkeiten, die oft bestimmen, ob ein Spieler im Turnier erfolgreich ist. Darauf werde ich in diesem Kapitel näher eingehen.


Aber zuerst sind hier drei wichtige Tipps, mit denen Sie Geld sparen und sorgenfreier in ein Turnier gehen können.

Separator

TIPPS FÜR TURNIERE

  • BESTIMMEN DES TURNIERWERTES

Spieler müssen für die Turnierteilnahme eine Teilnahmegebühr zahlen. Die besten Turniere sind die, bei denen alle Teilnahmegebühren in Preisen an die Spieler zurückgehen. In einigen Turnieren legt das Casino sogar etwas mehr Geld oben drauf, um den Preispool zu finanzieren. Dies sind die begehrtesten Turniere, da der gesamte Preispool größer ist als die Eintrittsgebühren. Die am wenigsten beliebten Turniere sind die, bei denen der Preispool kleiner ist als die Eintrittsgebühren. Aber bedenken Sie Folgendes: Auch wenn ein Casino vielleicht weniger auszahlt, könnten Spieler auch kostenfreie Zimmer, Mahlzeiten und andere Vergünstigungen erhalten. Also sollten Sie den Wert dieser Vergünstigungen mit einbeziehen. Unterm Strich: Fragen Sie den Turnierdirektor, wie viel von den Eintrittsgebühren an den Preispool zurückgehen, und nehmen Sie an Spielturnieren teil, bei denen 100 % oder nahezu 100 % der Eintrittsgebühren zurückgehen.

Read the Rules

  • LESEN SIE DIE REGELN.

Sobald Sie in ein Turnier einsteigen, sollten Sie die Turnier-Spielregeln genau kennen, denn Turniere haben nie genau die gleichen Regeln. Viele Spieler haben schon teure Fehler gemacht, weil sie sich einfach nicht die Zeit genommen haben, die Regeln durchzulesen. Sie erhalten in der Regel eine Kopie der Turnierregeln, nachdem Sie sich für ein Turnier angemeldet haben, zumindest erhalten Sie die Regeln vor dem Spiel. (Wenn Sie in einem Online-Casino spielen, lesen Sie die Regeln dort.) Nehmen Sie sich die Zeit, um die Regeln zu lesen, damit Sie die Einsatzlimits kennen und wissen, ob das Spielguthaben ein paar Hände vor der letzten Hand gezählt wird, wie viele Hände gespielt werden, wie viele Spieler weiterkommen, ob Aufgeben erlaubt ist, welche Hände Ausscheidungshände sind usw. Unterm Strich: Lesen Sie die Blackjack Turnierregeln, und wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an die Veranstalter, bevor Sie spielen.

Dont Break Rules
  • VERSTOSSEN SIE NICHT GEGEN DIESE BEIDEN REGELN:

Es gibt zwei Blackjack Turnierregeln, gegen die Spieler öfters verstoßen, was dazu geführt hat, dass sie entweder ein Turnier verlieren oder sofort vom Turnier disqualifiziert werden. Bei der ersten geht es um sogenannte „String-Wetten“. Dabei hält man einige Chips in die Hand und lässt dann einen nach dem anderen auf das Wettfeld fallen. In einem Blackjack Turnier müssen Sie alle Chips mit einer Bewegung auf Ihr Wettfeld platzieren. Es ist also am besten, Ihre Chips außerhalb Ihres Wettfeldes zu platzieren und dann auf das Wettfeld zu schieben. Wenn Sie eine String-Wette platzieren oder versuchen, einen weiteren Chip auf das Wettplatz zu legen, erhalten Sie die Chips, die Sie nachträglich einsetzen, zurück. (Der erste Chip, der auf dem Wettfeld platziert wird, zählt. Ich habe schon erlebt, dass Spieler ihre letzte Hand wegen dieses Fehlers verloren haben.) Ein anderer Fauxpas, den man vermeiden sollte, ist, während der letzten Runde mit Beobachtern zu sprechen. Dies ist bei den meisten Turnieren nicht erlaubt. (In einem Turnier habe ich erlebt, dass ein Spieler mit einem Beobachter in einer Fremdsprache redete, der Beobachter antwortete in derselben Sprache... beide wurden sofort aus dem Turnierraum geworfen, weil sie gegen diese Regel verstoßen hatten.) Bei den meisten Turnieren ist es Spielern in der letzten Meisterschaftsrunde ebenfalls nicht erlaubt, mit ihren Gegenspielern zu sprechen. Sie sind in der Finalrunde auf sich allein gestellt. Achten Sie also darauf, nicht gegen die „Schweigeregel“ zu verstoßen.
 

Es gibt einzigartige Turnierfähigkeiten, die oft bestimmen, ob ein Spieler im Turnier erfolgreich ist. Unten finden Sie eine Zusammenfassung dieser Fähigkeiten.

Separator

TURNIERFÄHIGKEITEN, DIE SIE ERLERNEN SOLLTEN

  1. Die Chip-Anzahl der anderen Spieler im Auge behalten. Sie wissen nicht, wie viel Sie einsetzen sollten, wenn Sie nichts über das Spielguthaben der anderen Spieler wissen.
  2. Man sollte wissen, wann es am besten ist, einen hohen Einsatz zu platzieren (so viel setzen, sodass Sie die meisten Chips haben, wenn alle gewinnen), oder einen kleinen Betrag zu platzieren (die meisten nicht gesetzten Chips behalten, sodass Sie die meisten Chips haben, wenn alle verlieren).
  3. Man sollte wissen, wann man korrelieren (den gleichen Betrag wie Ihre Gegenspieler setzen), wann man den Einsatz erhöhen, wann man den gegenteiligen Betrag der Gegenspieler setzen, oder wann man einfach nur den Mindestbetrag setzen sollte.
  4. Man sollte die möglichen Ergebnisse der Wette eines Spielers bestimmen können (d. h., welches Spielguthaben haben die Gegenspieler, wenn sie gewinnen, verlieren oder ihre Hand ein Push ist).
  5. Man sollte wissen, wie man einen Gegenspieler ausspielt, sodass Sie gewinnen, egal, welche Hand Sie haben.
  6. Sie sollten die Bedeutung der Wettposition kennen (zuerst bei einer Ausscheidungshand oder bei der Finalhand zu setzen, verschafft Ihnen einen deutlichen Nachteil, als wenn Sie zuletzt setzen).
  7. Man sollte wissen, wann und wie man von der grundlegenden Spielstrategie abweicht

Zunächst einmal müssen Sie im Glücksspielshop einige Casino-Chips kaufen (ich empfehle den Gamblers General Store in Las Vegas) und zu Hause mit Stapeln aus gleichwertigen Chips zählen üben. Sehen Sie sich die Stapel an und schätzen Sie den Wert eines jeden Stapels. Spieler, die das Chips zählen beherrschen, haben bei Blackjack Turnieren einen Vorteil. Hier sind weitere Turnierstrategie-Fähigkeiten, die Sie lernen sollten:


Chip Counting
 
Betting Position
  • WETTPOSITION

Die Position der Person, die zuerst bei jeder Hand in einem Turnier setzt, rotiert um den Tisch. (Vor dem Spieler, der zuerst setzt, wird ein Button platziert. Nach der Spielrunde schiebt der Dealer den Button eine Position weiter nach links.) Der Spieler, der zuerst auf die erste Hand setzt, wird per Zufall bestimmt (oft mit einem Würfel – wenn eine Drei fällt, setzt der Spieler, der auf Position 3 sitzt, zuerst). Sobald bestimmt wurde, wer zuerst setzt, müssen Sie herausfinden, welche Wettposition Sie in der letzten Runde haben werden. Wenn Sie bei der wichtigen letzten Hand an der Reihe sind, als Erster zu setzen, sollten Sie im Turnier aggressiver setzen, um bei der letzten Hand in Führung zu gehen. (Der Spieler, der bei der letzten Hand zuerst setzt, befindet sich im Nachteil im Vergleich zu den Spielern, die zuletzt setzen, weil sie die Einsätze ihrer Gegenspieler kennen.)


Hinweis: Denken Sie auch daran, dass sich die Position des Letzte-Hand-Buttons ändert, wenn ein Spieler während der Spielrunde bustet (seine sämtlichen Chips verliert).
 

Catching Up

  • AUFHOLEN

Wenn Sie hinter einem führenden Spieler stehen, ist es am besten, ein oder zwei große Einsätze zu machen, um aufzuholen, anstatt eine Reihe von kleinen oder mittelgroßen Wetten zu platzieren. Warten Sie, bis der Button an Ihnen vorbeigeschoben wurde, bevor Sie Ihre Catch-up-Wette (Aufholwette) platzieren. Darüber hinaus sollten Sie die maximalen Wettlimits beachten. Sie sollten in den letzten Spielrunden nicht mehr als einen Höchsteinsatzbetrag Abstand zum führenden Spieler haben. Ansonsten können Sie nicht genug setzen, um aufzuholen. Sie sollten auch immer genug Chips haben, um bei Bedarf verdoppeln oder Paare teilen zu können.

  • DAS GEGENTEIL SETZEN

Ein anderer Weg, um zum führenden Spieler aufzuholen, ist, das Gegenteil von dem, was er setzt, zu wetten. Wenn er einen kleinen Betrag setzt, setzen Sie einen großen und umgekehrt. Wenn Sie aber mehr als eine maximale Wette hinter dem führenden Spieler liegen und das Turnier schon zur Hälfte vorbei ist, sollten Sie große Wetten platzieren, um aufzuholen oder nah an den führenden Spieler heranzukommen.


Betting Opposite
  • WENN SIE DIE MEISTEN CHIPS HABEN

Es ist am besten, die Wette an den nächsten Konkurrenten anzupassen, um ihn daran zu hindern, Sie auszustechen (d. h. wenn Sie die Hand verlieren und er gewinnt, kann er Sie überholen).

 

If You are the Chip Leader
  • NICHT GENUG CHIPS?

Wenn Sie nicht genug Chips haben, um den führenden Spieler einzuholen, sollten Sie einen Chip mehr als der führende Spieler einbehalten, den Rest Ihrer Chips setzen und hoffen, dass der Dealer den Tisch besiegt. (Das nennt man „Going for the Low“, bzw. mit niedrigem Einsatz spielen.)

  • ALLE GEHEN ALL-IN

Wenn mehrere Gegner ihre sämtlichen Chips auf die letzte Hand setzen, oder wenn Sie glauben, dass sie dies tun werden, wenn sie nach Ihnen ihre Einsätze platzieren, und Sie beabsichtigen, dasselbe zu tun, dann halten Sie einen Chip zurück. Wenn der Dealer den Tisch besiegt, können Sie vielleicht weiterkommen, da Sie einen Chip zurückgehalten haben, während Ihre Gegenspieler alles gesetzt haben.

Everyone All In
  • DAS HALBE SPIELGUTHABEN SETZEN

Wenn Sie in den letzten, wichtigen Händen einen hohen Einsatz gemacht haben, sollten Sie die Hälfte Ihres Spielguthabens setzen. Dies gibt Ihnen gegebenenfalls die Möglichkeit, ein Paar zu teilen. Anders als beim Verdoppeln können Sie beim Teilen von Paaren keinen kleineren Betrag setzen, daher setzen Sie die Hälfte Ihres Spielguthabens und behalten die andere Hälfte für das Teilen von Paaren oder um zu verdoppeln.

  • LETZTE-HAND-SPIELSTRATEGIE

Wenn Sie auf die letzte Hand mehr setzen müssen, um mehr Chips als ein führender Tischspieler zu haben, müssen Sie manchmal verdoppeln, egal welche Hand Sie haben. (Ich habe einmal eine Runde gewonnen, in dem ich bei einer 20 verdoppelt und ein Ass gezogen habe; eine unwahrscheinliche Karte, aber das war meine einzige Möglichkeit, mehr Geld zu gewinnen und den führenden Spieler zu überholen, wenn wir beide unsere letzte Hand gewinnen.)

  • WENN SIE NICHT WISSEN, WIE VIEL SIE SETZEN SOLLTEN

Wenn Sie die letzte Hand spielen und nicht genau wissen, wie viel Sie setzen sollten, gibt es ein altes Sprichwort im Turnierspiel, das besagt: „Geben Sie im Zweifelsfall alles“, was soviel heißt wie: setzen Sie den Höchstbetrag (es gibt auch Ausnahmen, siehe unten).

How Much To Bet

Separator

TURNIERNOTIZEN

In jedem Blackjack Turnier, an dem ich teilgenommen habe, habe ich Notizen gemacht. Jetzt folgt eine Zusammenfassung von mehreren Blackjack Fehlern, die Spieler gemacht haben und die mir aufgefallen sind. (Sie werden diese Fehler besser zu schätzen wissen und nutzen können, wenn Sie aufmerksam weiterlesen.)

ÜBERWETTEN

Das Szenario ist wie folgt: Die Spieler spielten die letzte Hand in der Runde und der Chipleader hatte ungefähr $ 15.000, während alle anderen bestenfalls $ 5.000 in Chips hatten. Das Spielguthaben des Besten war also größer als das 2,5-Fache des Guthabens der engsten Konkurrenten. Der Spielführer wettete zuletzt und jeder, der vor ihm den Einsatz platzierte, ging all-in. In der ganzen Aufregung, in der jeder sein ganzes Spielguthaben setzte, platzierte der führende Spieler ebenfalls den Höchsteinsatz von $ 5.000. Erkennen Sie seinen Fehler? Wenn in der letzten Hand das eigene Spielguthaben das 2,5-Fache des Guthabens der engsten Konkurrenten beträgt und man zuletzt seinen Einsatz macht, ist man auf der sicheren Seite. Man muss nur noch den Mindesteinsatz platzieren und kann gar nicht mehr verlieren. Wenn Sie $ 5.000 setzen, geben Sie stattdessen anderen die Möglichkeit, Sie zu schlagen, wenn Sie die Hand verlieren und derjenige das Glück hat, ein Blackjack zu erhalten.

KORRELIEREN, WENN MAN FÜHRT

Der führende Spieler hatte eine knappe Führung von $ 1.000 vor dem engsten Konkurrenten, und die letzte Hand wurde gespielt (kein anderer Spieler lag so knapp hinter ihm). Der Verfolger setzte all seine Chips ($ 4.500) und der führende Spieler, der seinen Einsatz zuletzt platzierte, machte es genau richtig uns setzte den gleichen Betrag ($ 4.500). Solange der führende Spieler das gleiche Ergebnis hat wie der Verfolger, kann er nicht verlieren. Aber Folgendes ist passiert: Der Verfolger erhielt eine 15 gegen die 7 des Dealers und hielt. Der führende Spieler hatte eine 12, er befolgte die Grundstrategie und zog eine Karte. Falsch. Der führende Spieler hätte bei der 12 bleiben sollen (erinnern Sie sich, dass Sie das gleiche Ergebnis wie der Verfolger haben wollen, was bedeutet, wenn er bei einer Stiff Hand keine weitere Karte zieht, ziehen Sie mit Ihrer Stiff Hand auch keine weitere Karte). Dies ist ein Fall, in dem Sie Ihre Hand nicht davon abhängig spielen sollten, was der Dealer zeigt, sondern davon, was Ihr Gegenspieler macht.

BEI DER HALF-MAX-WETTE FÜHREN

Was ist das Besondere an einer Half-Max-Wette bei Turnieren? Wenn Sie in diesem Turnier mit etwas mehr als $ 2.500 führen (das ist etwas mehr als die Hälfte des maximalen Einsatzlimits von $ 5.000), müssen Sie lediglich genau $ 2.500 setzen und Sie sind auf der sicheren Seite (solange Sie das gleiche Ergebnis wie der Verfolger haben). Wenn Sie bei der vorletzten Hand sind und einen großen Vorsprung haben, sollten Sie schnell im Kopf ausrechnen, ob Sie gerade so viel setzen können, dass Sie, wenn Sie und Ihre Gegenspieler gewinnen, einen Vorsprung von etwas mehr als $ 2.500 haben. An zwei verschiedenen Tischen ging ich davon aus, dass die führenden Tischspieler die Möglichkeit hatten, die wichtige Half-Max-Wette zu spielen, aber sie hatten nicht genug gesetzt.

NEHMEN SIE, WAS DIE SPIELER ZU IHRER RECHTEN IHNEN GEBEN

In diesem Turnier ging die überwiegende Mehrheit der Spieler bei der letzten Hand all-in. In den meisten Fällen ist das die beste Wette, aber nicht immer. Normalerweise, wenn alle Spieler zu Ihrer Rechten (die vor Ihnen setzen) hohe Einsätze platzieren (sie hoffen dabei, ihre Hand zu gewinnen), dann sollten Sie einen niedrigen Einsatz machen. Wenn Sie das tun, behalten Sie einen Chip mehr als der höchste noch nicht gesetzte Chipsstapel, den Ihre Gegenspieler vor sich haben, und dann hoffen Sie, dass der Dealer den Tisch besiegt. Wenn das passiert und alle Spieler verlieren, sind Sie am Ende der Tischsieger. Niedrige Einsätze („Going for the Low“) sind keine schlechte Strategie, zumal der Dealer im Durchschnitt mehr Hände gewinnt als verliert. Also, wenn alle hoch setzen, denken Sie daran, einen kleinen Betrag zu setzen.

AUF SIEG SPIELEN

Im Turnier bedeutet dies, dass Sie hoffen, dass der führende Spieler seine Hand verliert und Sie Ihre Hand gewinnen. Hier ist das Szenario, das sich in einer der Spielrunden ergeben hat: Der führende Spieler hatte 17 und nahm keine weitere Karte. Der Verfolger (der einen Sieg brauchte) hatte eine 18 und nahm keine weitere Karte. Falsch. Wenn Sie eine 18 haben und der führende Spieler 17 und Sie keine weitere Karte nehmen, gibt es keine Möglichkeit, die Runde zu gewinnen. Denken Sie darüber nach. Wenn der Dealer eine Hand zwischen 17 und 21 hat, können Sie nicht gewinnen. Bei einem Bust des Dealers können Sie ebenfalls nicht gewinnen. Immer wenn Sie auf Sieg spielen, müssen Sie Karten nehmen, bis Sie mindestens zwei Punkte mehr als der führende Spieler haben. In diesem Fall musste der Spieler mindestens 19 (oder idealerweise 20 oder 21) haben und dann hoffen, dass der Dealer eine 18 erhält (in diesem Fall schlägt der Dealer Ihren Gegenspieler, 18 gegen 17, und Sie besiegen den Dealer mit 19 zu 18). Klar, eine 18 zu erhalten, ist nicht gerade einfach, aber wenn das der einzige Weg ist, Ihren Gegenspieler zu schlagen, müssen Sie ziehen (sonst haben Sie keinerlei Chance zu gewinnen).

TURNIER-RESSOURCEN

Auf den ersten Blick können die oben genannten Turnierfähigkeiten einschüchtern. Es gibt jedoch mehrere hervorragende Ressourcen, die Ihnen weiterhelfen können. Die erste stammt von meinem guten Freund Kenneth Smith, der wohl einer der besten Turnier Blackjack Spieler der Welt ist. (Mein schlimmster Albtraum ist, dass er meinem Tisch zugeteilt wird, besonders in den letzten Spielrunden in einem Turnier.) Ken hat eine Menge Turnierstrategien veröffentlicht, die er in meinem Blackjack Insider Newsletter entwickelt hat, sowie in zwei E-Books, die er geschrieben hat (How to Win More Blackjack Tournaments Vol. I und II… weitere Details finden Sie unter www.bjinsider.com). (Ich sage Turnierspielern oft, dass sie einen großen Nachteil haben, wenn einer ihrer Gegenspieler Kens Bücher gelesen hat.) Das zweite Buch ist ein Klassiker zum Thema Turnierspiele: Casino Tournament Strategy von Stanford Wong. Es enthält die erfolgreichen Blackjack Turnierstrategien, die Wong und sein Spielerteam anwenden. (Das Buch enthält auch Turnierstrategien für Craps, Baccarat, Keno und Handicaps bei Pferderennen.) Zu den weiteren Ressourcen gehören das Play to Win von Kenny Einiger, die Turnierstrategie-Artikel von Turnierexperten in meinem Blackjack Insider Newsletter (Sie können die Newsletters-Archive für Turnierstrategien auf www.bjinsider.com durchsuchen), und die Artikel und das Message Board auf www.blackjacktournaments.com (gehostet von Ken Smith). 

Separator

WICHTIGSTE ERKENNTNISSE

  • Bestimmen Sie immer den Turnierwert.
  • Lesen Sie immer die Blackjack Turnierregeln, bevor Sie mit dem Spielen beginnen
  • Sie sollten wissen, wann Sie aus dem Turnier ausgeschlossen werden, wenn Sie gegen bestimmte Regeln verstoßen.
  • Sie können Ihre Gewinnchancen in einem Turnier verbessern, indem Sie Turnierspiel- und Wettstrategien lernen.
  • Chipzählen ist ein Muss.
  • Als Letzter in einer Runde zu wetten, ist immer vorteilhafter als früh zu setzen.
  • Wie viel Sie wetten sollten, hängt davon ab, wann Sie wetten (früh oder spät) und ob Sie vor oder hinter Ihren Konkurrenten stehen.
  • „Geben Sie im Zweifelsfall alles“

TESTEN SIE SICH SELBST

FRAGE:

  1. Ihr Ziel in einem Blackjack Turnier ist es, den Dealer zu schlagen und so oft wie möglich zu gewinnen. Richtig oder falsch?
  2. Welches ist das beliebteste Turnierformat?
  3. Was passiert, wenn Sie die erste Runde gewinnen?
  4. Alle Turnierspieler beginnen mit demselben – was?
  5. Wenn Ihr Startguthaben $ 5.000 beträgt und Sie am Ende nur noch $ 1.000 haben, sind Ihre Chance, im Turnier weiterzukommen, gering. Richtig oder falsch?
  6. Was ist die wichtigste Fähigkeit, die Sie beherrschen sollten, um Ihre Chancen auf einen Turniersieg zu verbessern?
  7. Was ist der „Turnierwert“?
  8. Es ist nicht nötig, die Turnierregeln zu lesen, bevor man anfängt zu spielen. Richtig oder falsch?
  9. Welche Fehler könnten Sie von einem Turnier disqualifizieren?
  10. Was bedeutet es, mit hohem Einsatz zu spielen?
  11. Was bedeutet es, mit niedrigem Einsatz zu spielen?
  12. Was bedeutet es, auf Sieg zu spielen?
  13. Was bedeutet es, den Einsatz zu korrelieren?
  14. Die Wettposition ist im Turnierspiel sehr wichtig. Richtig oder falsch?
  15. Welcher Spieler ist im Vorteil... der Spieler der zuerst seinen Einsatz platziert, oder der, der ihn zuletzt platziert?
  16. Wenn Sie eine Wette platzieren möchten, wann und wie sollten Sie das tun?
  17. Welche andere Methode gibt es, einen führenden Spieler einzuholen?
  18. Wenn Sie nicht genau wissen, wie hoch der Einsatz auf die letzte Hand sein sollte, wie viel sollten Sie setzen?

Antworten

  1. Falsch. Ihr Ziel ist es, am Ende mehr Chips als Ihre Gegenspieler zu haben.
  2. Ausscheidungsturniere.
  3. Sie kommen in die nächste Runde, um gegen andere Tischsieger zu spielen.
  4. Bankroll (Guthaben).
  5. Falsch. Wenn Ihr Spielguthaben am Ende $ 1.000 beträgt und größer als das Ihres Gegenspieler ist, kommen Sie weiter.
  6. Chips zählen.
  7. Das Verhältnis der Summe der Preise, die Gewinner erhalten, zur gesamten Teilnahmegebühr der Spieler. Die besten Turniere haben einen Turnierwert von mindestens 100 %.
  8. Falsch. Es ist sehr wichtig, dass Sie die Turnierregeln lesen und ihren Inhalt verstehen.
  9. Eine String-Wette platzieren oder mit Ihren Gegnern oder Beobachtern während der letzten Runde reden.
  10. Mit hohem Einsatz spielen bedeutet, dass Sie genug setzen, so dass, wenn jeder seine oder ihre Hand gewinnt, Sie die höchste Chipsanzahl haben.
  11. Mit niedrigem Einsatz spielen, bedeutet, einen Chip mehr als der höchste noch nicht gesetzte Chipsstapel zu behalten, den Ihre Gegenspieler vor sich liegen haben.
  12. Mit hohem Einsatz spielen bedeutet, dass Sie genug setzen, so dass, wenn jeder seine oder ihre Hand gewinnt, Sie die höchste Chipsanzahl haben.
  13. Auf Sieg zu spielen bedeutet, dass Sie genug setzen, so dass, wenn der führende Spieler die Hand verliert und Sie Ihre Hand gewinnen, Sie die meisten Chips haben.
  14. Den Einsatz zu korrelieren bedeutet, dass Sie, wenn Sie in Führung sind, den gleichen Betrag wie Ihre Gegenspieler setzen, die versuchen, Sie einzuholen.
  15. Richtig.
  16. Sie sind im Vorteil, wenn Sie zuletzt wetten.
  17. Warten Sie, bis der Button an Ihnen vorbei ist (d. h. Sie wetten zuletzt bei der nächsten Hand), dann platzieren Sie eine hohe Catch-up-Wette (Aufholwette).
  18. Die gegenteilige Menge an Chips setzen, die er setzt.
  19. Platzieren Sie den Höchsteinsatz.
Verfasst von

Separator

Von
Henry Tamburin Ph.D